Star Citizen: Großkampfschiffe machen Verbrechern bald das Leben schwerer

Star Citizen will mit gewaltiger Feuerkraft dafür sorgen, dass Piraten nicht einfach Raumstationen angreifen. Alpha 3.12 macht den nächsten Schritt.

von Mathias Dietrich,
05.11.2020 09:15 Uhr

Die Idris ist nicht nur groß, sondern auch schwer bewaffnet. Die Idris ist nicht nur groß, sondern auch schwer bewaffnet.

Star Citizen hat auf seiner Roadmap erneut die Inhalte der kommenden Version angepasst. Dadurch wissen wir jetzt, was der Entwickler mit Alpha 3.12 einfügen will. Doch eine spannende Änderung verrät er nur in einem Forenbeitrag: Die Raststätten des Universums bekommen in Zukunft Unterstützung in Sachen Feuerkraft.

Idris-Fregatte verteidigt Raumstationen

Besonders wagemütige Piraten können es bald gezielt mit einem der bisher größten Schlachtschiffe von Star Citizen aufnehmen: Der Idris. Die wird mit dem kommenden Update nämlich abkommandiert, um die Raststätten im Spiel zu verteidigen. Sie wird allerdings nur ankommen, wenn sich ein Verbrecher mit einem entsprechend hohen CrimeStat nähert.

Was kann die Idris? Die Idris ist eine Fregatte für eine Besatzung von acht bis 28 Personen. In der Einzelspielerkampagne Squadron 42 wird sie zudem eure Heimatbasis darstellen. Sie ist 242 Meter lang, 126 Meter breit und 46 Meter hoch. Dazu schleppt sie mit dem Destroyer Mass Driver ein besonders schweres Geschütz mit sich herum und hat außerdem acht Geschütztürme, sowie eine Raketenbatterie mit ganzen zehn Stalker V Raketen.

Kein Platz für Verbrecher: Kurz gesagt bedeutet das, dass es Verbrecher in Star Citizen richtig schwer haben werden. Mit der Entfernung der Waffenverbotszonen können diese andere Spieler zwar an viel mehr Orten angreifen, allerdings ist die Idris nicht die einzige Verteidigung. Zuletzt wurden die Rastplätze mit riesigen Geschütztürmen aufgerüstet. Dass der Tod in dem Spiel zukünftig permanent sein kann, macht es auch nicht einfacher.

Wie sieht die Idris aus? Das folgende Video aus dem Jahr 2018 gibt euch einen Rundgang durch das gewaltige Kampfschiff:

Star Citizen - Die lebendige Idris (AtV) 32:03 Star Citizen - Die lebendige Idris (AtV)

Kämpfe gegen die Idris: Bereits während der Invictus Flight Week im Juni 2020 konnten sich die Spieler mit dem Giganten anlegen und haben das Ereignis zudem in einem Video festgehalten. Das Ergebnis war eine Schlacht mit 43 Spielern auf der einen Seite und einer NPC-Militärflotte samt Idris auf der anderen.

Die erste Schlacht von Star Citizen: Spieler bekämpfen gewaltige NPC-Flotte   193     2

Mehr zum Thema

Die erste Schlacht von Star Citizen: Spieler bekämpfen gewaltige NPC-Flotte

Die geplanten Inhalte von Alpha 3.12

Alpha 3.12 wird jedoch noch viel mehr bieten. Nach aktuellem Plan, der sich allerdings jederzeit noch ändern kann, hat der Entwickler vor, ganze 19 größere Änderungen vorzunehmen.

  • Spacescaping in Stanton: Das einzige derzeit verfügbare Sternensystem soll bald etwas abwechslungsreicher und noch hübscher werden.
  • Raffineriedeck: Raststationen bekommen ein eigenes Deck, auf dem Erze veredelt werden.
  • Torpedo-Abwehr: KI-gesteuerte Türme sind bald dazu in der Lage, ankommende Torpedos abzuschießen.
  • Feuermodi und Zielprioritäten: Die KI wird in der Lage sein, verschiedene Feuermodi einzusetzen und Geschütztürme sollen ihre Ziele zukünftig besser auswählen.
  • Zielgenauigkeit: Die Genauigkeit von KI-Schiffen und Geschütztürmen basiert in Zukunft darauf, wie nah das jeweilige Ziel ist.
  • Schlauere Großkampfschiffe: Passend zum Einbau der Idris als Polizeischiff, poliert man die KI der Großkampfschiffe auf.
  • UI Rework: Das Benutzerinterface fürs Mining wird überarbeitet.
  • Raketenabwehr: Ihr sollt mehr Kontrolle über die Gegenmaßnahmen gegen zielsuchende Raketen bekommen.
  • Bessere Torpedos: Torpedos sollen viel tödlicher werden.
  • Special Effects: Geschütztürme, Torpedos und Schaden an Großkampfschiffen sollen imposanter aussehen.
  • Markierte Eingänge: Star Citizen will euch in Zukunft zeigen, wo ihr ein Schiff betreten könnt.
  • Veredlung auf Raumstationen: Das neue Raffineriedeck kommt zusammen mit eigenen Kiosks, die es euch erlauben, den Veredlungsprozess selbst zu verwenden.
  • Handlicher Traktorstrahl: Es wird einen neuen Aufsatz für euer Multitool geben, mit dem ihr Gegenstände heranziehen könnt.
  • Weapon Zeroing: Eine neue Methode, euer Waffenzielvisier anzupassen. Somit könnt ihr Schüsse aus größerer Entfernung tätigen, ohne den Kugelabfall berücksichtigen zu müssen.
  • Aufzugpanels: Häufig verschoben und mittlerweile ein Running-Gag. Die neuen Aufzugpanels sollen jetzt mit Alpha 3.12 erscheinen.
  • Behring FS-9 LMG: Ein neuer leichtes Maschinengewehr für die Shooter-Abschnitte.
  • Gemini A03 Sniper Rifle: Ein neues Scharfschützengewehr für Fußsoldaten.

Alpha 3.12 hat bisher noch keinen festen Veröffentlichungstermin, soll aber noch im Laufe des vierten Quartals 2020 erscheinen.

Wo sind die Kommentare?
Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in unser moderiertes Forum zu verlegen. Bitte beachtet auch dort unsere verbindlichen Kommentar-Regeln! Den Thread findet ihr hier:

Link zum Foren-Thread