Star Citizen: Squadron 42 wird weiter verschoben, diesmal ohne neuen Release

Die Singleplayer-Kampagne von Star Citizen sollte ursprünglich 2014 erscheinen. Jetzt verabschieden sich die Macher von fixen Terminen.

von Philipp Elsner,
11.10.2020 12:39 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

In einer Fragerunde mit den Entwicklern von Star Citizen, hat sich Studiogründer Chris Roberts zum unklaren Status von Squadron 42 geäußert, der Solo-Kampagne der ambitionierten Weltraum-Simulation. Die Entwicklung schreite voran, aber man habe noch einen weiten Weg vor sich, bevor die Beta starten könne, so Roberts. Auf die Frage nach einem festen Termin antwortete er:

"[...] Squadron 42 ist fertig, wenn wir soweit sind und es wird nicht veröffentlicht, nur weil wir ein bestimmtes Datum einhalten wollen. Wenn die Technik und alle Inhalte fertig sind und es sich wirklich gut spielt - dann ist es soweit. Ich werde keine Kompromisse bei einem Spiel eingehen, das mir alles bedeutet - auch wenn ich Squadron 42 so wie alle anderen lieber früher als später haben will. Aber etwas Halbgares zu liefern wäre ein riesiger Fehler gegenüber allen, die sich auf das Spiel freuen und auch gegenüber denen, die so hart daran arbeiten."

Ein neuer fester Termin für die Story-Kampagne scheint damit vorerst vom Tisch zu sein. Während der Kickstarter-Kampagne war der Release für 2014 geplant und wurde dann immer wieder aufgeschoben. Zuletzt war vom dritten Quartal 2020 die Rede, inzwischen wurde die entsprechende Roadmap aber über den Haufen geworfen.

Knifflige Kommunikation

Fans zeigten sich zunehmend unzufrieden mit der mangelnden Kommunikation über den Entwicklungsfortschritt und den Release von Squadron 42. Viele Spieler wünschen sich mehr Transparenz und verbindliche Zusagen von Entwickler Cloud Imperium.

Chris Roberts räumt zwar ein Problem mit der Kommunikation ein, gibt aber gleichzeitig zu bedenken, dass es nicht immer einfach sei, verbindliche Zusagen zu treffen - auch aus Spoiler-Gründen:

"Euch über ein Projekt wie Squadron 42 auf dem Laufenden zu halten, ist sehr knifflig. Wir wollen möglichst wenig über die Erfahrung und die Story verraten und das kann es sehr schwer machen, Updates über den Content oder Features zu liefern."

Man arbeite sehr hart an Squadron 42 und mache große Fortschritte, sei aber dennoch »noch ein gutes Stück von der Beta entfernt«, heißt es weiter. Unter Fans wird nun spekuliert, was das für den Launch-Termin heißen könnte. Im neuen Format der Roadmap sind feste Release-Termine nicht mehr vorgesehen. Stattdessen seht ihr nur noch, wie viele Sprints man geschätzt bis zur Fertigstellung benötigen wird.

GameStar-Redakteur Peter Bathge ist im Hinblick auf die Verschiebung der Ansicht: Star Citizen kann den Release seiner Singleplayer-Kampagne beliebig verschieben, das Geld fließt trotzdem. Warum, lest ihr hier bei GameStar Plus:

Squadron 42: Zu erfolgreich für einen schnellen Release   218     11

Mehr zum Thema

Squadron 42: Zu erfolgreich für einen schnellen Release

Neues Video blickt hinter die Kulissen

Zuletzt war am 10. Oktober mit »The Briefing Room« eine neue Videoserie zu Squadron 42 gestartet, mit der die Macher alle drei Monate Einblicke in den Stand der Entwicklung geben wollen. Die erste Folge findet ihr ganz oben in diesem Artikel.

Angehenden Piloten legen wir dringend unsere Star-Citizen-Flugschule bei GameStar Plus ans Herz:

Das Hauptspiel startete übrigen kürzlich in die spielbare Alpha-Version 3.11. Darin bekommen es verbrecherisch veranlagte Star-Citizen-Spieler mit der Weltraum-Polizei zu tun!

Keine Kommentarfunktion
Meldungen zu Star Citizen sind häufig mit hoher Emotionalität verbunden. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, die Kommentare in unser moderiertes Forum zu verlegen. Bitte beachtet auch dort unsere verbindlichen Kommentar-Regeln! Den Thread findet ihr hier:

Link zum Foren-Thread