Star Citizen - Studio-Update aus Manchester

In dieser Woche geht es in der Around the Verse-Folge um Truck Stops und deren Erstellung. Außerdem gehen die Entwickler erneut auf das Benutzerinterface Mobiglas ein.

von Benjamin Danneberg,
07.04.2018 11:00 Uhr

In der aktuellen AtV-Folge werden unter anderem die Fortschritte an den Truck Stops vorgestellt. In der aktuellen AtV-Folge werden unter anderem die Fortschritte an den Truck Stops vorgestellt.

Star Citizen ist zur Abwechslung einmal pünktlich in das Jahr 2018 gestartet und hat das Update 3.1 Ende März veröffentlicht.

Das Update brachte eine allgemeine grafische Überarbeitung (auch der Mondoberflächen), verschiedene neue Schiffe und Fahrzeuge, sowie eine Verbesserung der Performance.

Update 3.1.1 ist live

Die ist allerdings immer noch nicht in einem durchweg vertretbaren Bereich angekommen, erst durch den aktuellen Stabilitätspatch 3.1.1 sind viele Ursachen für Abstürze behoben worden. In unseren eigenen Spielsessions erreichten wir die magische Grenze von 30 FPS leider immer noch nicht. Allerdings lässt sich die Alpha von Star Citizen mittlerweile bei durchschnittlich 25 FPS leidlich spielen. Weitere Performance-Verbesserungen sind bereits in Arbeit, wie auch das aktuelle Around the Verse-Video bestätigt.

Star Citizen - UK Studio Update (AtV) 43:10 Star Citizen - UK Studio Update (AtV)

In der regelmäßigen Infoshow zu Star Citizen ging es in dieser Woche ausführlich um das Benutzerinterface Mobiglas. Das hat in Update 3.1 eine Generalüberholung erfahren und ist mittlerweile übersichtlicher und erheblich intuitiver geworden. Allerdings ist dieser Teil der Show doch relativ trocken. Die interessantesten Infos finden sich im Studio-Update aus Manchester.

Truck Stops im Around the Verse-Video

Darin zeigen uns die Entwickler von Cloud Imperium Games (CIG) unter anderem die neuen Truck Stops. Dabei handelt es sich um kleine Raumstationen, die überall im Weltall verteilt sind und Handelsmöglichkeiten sowie verschiedene Services anbieten. Diese Truck Stops werden mittlerweile von speziellen Softwaretools größtenteils automatisch erstellt.

Truck Stops werden in Star Citizen großteils automatisch generiert.Truck Stops werden in Star Citizen großteils automatisch generiert.

Das gilt sowohl für die Außenbereiche, die auch aus der Distanz für Spieler besonders gut lesbar sein sollen, als auch für die Innenbereiche. Von außen sollen Landepads besonders gut erkennbar und zugänglich sein. Große Schiffe, wie beispielsweise das Tankschiff Starfarer, können über standardisierte Hangars in den Truck Stop einfliegen.

Sowohl bei den Außen- als auch den Innenbereichen legt CIG Wert darauf, dass sich das jeweilige Aussehen nicht ständig wiederholt. Deshalb können die Entwicklertools mittlerweile automatisch verschiedene Layouts erstellen, die dann von den Designern und Künstlern ausgearbeitet werden. Die Truck Stops werden erstmals mit Update 3.3 Ende September ins Spiel kommen - zumindest ist das der aktuelle Plan.

Änderungen an der Roadmap für 2018

Die Roadmap für dieses Jahr wird jeden Freitag aktualisiert. Wie bereits erwartet, hat sich nach der Veröffentlichung von Update 3.1 einiges am Plan verändert. So wird es in Update 3.2 "nur" Bergbau als neue Profession ins Spiel schaffen. Die Arbeiten daran laufen und beinhalten in der ersten Version die Einführung planetaren Minings. Weitere Bergbau-Möglichkeiten (beispielsweise der Abbau von Mineralien aus Gesteinsbrocken im All) werden in späteren Updates hinzugefügt.

Das kleine Bergbauschiff Prospector wird voraussichtlich in Update 3.2 erstmals zum Einsatz kommen.Das kleine Bergbauschiff Prospector wird voraussichtlich in Update 3.2 erstmals zum Einsatz kommen.

Reparaturen, Betankung und Wiederverwertung sind auf Update 3.3 verschoben worden. Dieses Update wird mit Sicherheit ebenfalls weitere Verschiebungen erfahren, denn derzeit sind neben den drei Berufen auch das Object Container Streaming, größere Netzwerk-Updates, Truck Stops und der erste große Planet Hurston (mitsamt der Landezone Lorville und drei neuen Monden) geplant. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass CIG all diese Dinge für das September-Update schafft.

Dafür wurden für Update 3.2 eine ganze Reihe Quality of Life-Features hinzugefügt. Die Prioritäten dafür hat die Community in einer Umfrage kürzlich selbst festgelegt. Dazu gehören unter anderem ein besseres Gruppenspielsystem und viele weitere Verbesserungen an bestehenden Inhalten.

Star Citizen - Alpha 3.0 - Exklusive Bilder und Infos ansehen


Kommentare(66)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen