Star Citizen - Update 3.3 mit Performance Boost auf Live Servern, 3.3.5 mit erster Stadt noch diesen Monat

Der Performance Boost von Update 3.3 ist jetzt auf den Live-Servern von Star Citizen. Außerdem hat die Testphase des nächsten Updates mit Hurston begonnen.

von Mathias Dietrich,
11.11.2018 16:16 Uhr

Dank Object Container Streaming läuft Star Citizen jetzt auf allen Systemen viel besser.Dank Object Container Streaming läuft Star Citizen jetzt auf allen Systemen viel besser.

Nachdem ihr Update 3.3 für Star Citizen schon seit einiger Zeit auf den Test-Servern anspielen konntet, erscheint es nun regulär für alle Spieler. Zu den größten Features gehört das Object Container Streaming, das für einen sehr starken Performance-Boost auf allen Systemen sorgt.

Weitere Features des Updates sind die Möglichkeit, Schiffe mit der Ingame-Währung zu kaufen, VOIP und Face over IP (FOIP), ein neuer Auftraggeber, eine Hand voll neue Schiffe, eine Shooter-KI und damit zusammen auch Missionen, in denen ihr gegen diese antretet.

Den Ingame-Schiffhändler findet ihr ab sofort auf Levski. Hier hat Teach's Ship Shop geöffnet, in dem ihr neue Raumfahrzeuge kaufen könnt, wie in anderen Läden Rüstungen und Waffen. Außerdem könnt ihr alle Schiffe auch ohne Kauf betreten und erkunden.

Auf der untersten Etage von Levski gibt es außerdem den neuen Auftraggeber Recco Battaglia, der sich um die Ressourcenverwaltung der Station kümmert. Wer hingegen lieber als Fußsoldat gegen KI-Gegner kämpfen will, sollte sich auf den Weg zum Security Post Kareah machen.

Planet mit Vegetation und Stadt noch dieses Jahr

Auf der offiziellen Roadmap ist der Release des nächsten Updates für Mitte des vierten Quartals 2018 geplant. Also noch diesen Monat. Außerdem soll Update 3.4 noch in diesem Jahr erscheinen, allerdings erst im Dezember. Auch über die neuen Features ist bereits einiges bekannt.

Star Citizen und Co. - Macht Hoffnung Spieler und Journalisten blind? (Plus)

Die so genannten Evocati, eine Gruppe besonders engagierter Spieler, können das nächste Update bereits ausprobieren. Dessen großes Feature ist der Planet Hurston. Hier gibt es erstmals Vegetation, Wasserflächen und mit Lorville auch eine ganze Stadt. Bilder des Planeten und weiterer neuer Features von Version 3.3.5 haben einige Spieler schon auf Reddit gepostet.

Die nächste Version soll zudem das Object Container Streaming und damit die Performance weiter verbessern. Lorville wird in Version 3.4 zudem um einen Geschäftsdistrikt erweitert und zwei neue Schiffe hinzugefügt: Die Anvil Hawk und die Origin 600i Touring. Außerdem überarbeitet der Entwickler die Modelle der Freelancer und fügt die neue Version der Reliant Kore ein.

Spielbare weibliche Charaktere und ArcCorp erst nächstes Jahr

Einige bereits für dieses Jahr geplante Features verschob Cloud Imperium Games auf nächstes Jahr. Dazu gehören spielbare weibliche Charaktere sowie der Coruscant-artige Stadtplanet ArcCorp zusammen mit seinen Monden.

Außerdem soll mit Version 3.5 eine neue Flugsteuerung kommen, sowie die Möglichkeit Schrott zu bergen. Auch die erste Version des Ruf bzw. Gesetz-Systems ist für das erste Quartal 2019 geplant. Im zweiten Quartal folgen dann Raffinerien, Gilden, Reparaturen und die Betankungen zwischen Schiffen.

Die weitere Entwicklung ist sicher: Crowdfunding-Boost durch CitizenCon: Mehr als eine Million Dollar in vier Tagen

Star Citizen - 90 Minuten Gameplay: Komplette Keynote-Demo der CitizenCon 2018 1:40:22 Star Citizen - 90 Minuten Gameplay: Komplette Keynote-Demo der CitizenCon 2018

Star Citizen - Alpha 3.0 - Exklusive Bilder und Infos ansehen


Kommentare(168)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen