Star Trek - Paramount arbeitet an gleich zwei neuen Star-Trek-Filmen

Das Filmstudio bestätigt die Arbeit an gleich zwei neuen Kinofilmen aus dem Star Trek Universum. Handelt es sich dabei um Star Trek 4 - neben dem Tarantino-Film?

von Vera Tidona,
26.04.2018 15:50 Uhr

Paramount kündigt gleich zwei neue Star Trek-Filme an.Paramount kündigt gleich zwei neue Star Trek-Filme an.

Das Filmstudio Paramount Pictures bestätigte auf der Cinema Con in Las Vegas die Produktion von gleich zwei neuen Star-Trek-Filmen. Zunächst sprach Studio-Chef Jim Gianopulos auf dem Paneel sogar von »mehreren Filmen«, korrigierte sich aber nach Rückfragen auf »aktuell zwei Filme«.

Damit würde das Studio nach 50 Jahren Star Trek neue Wege gehen, es ist sogar gerüchteweise von einem Star Trek Cinematic Universum die Rede, angelehnt an Star Wars mit den Anthology-Filmen.

Quentin Tarantino plant mit einem R-Rating Film

Zwar wollte Gianopulos nicht näher ins Details gehen, um welche zwei Produktionen es sich dabei handelt. Doch einer dieser möglichen Anthology-Filme könnte der bereits in Arbeit befindliche Star-Trek-Film von Kultregisseur Quentin Tarantino (Pulp Fiction, Inglourious Basterds) sein.

Für den geplanten R-Rating Film arbeitet derzeit Drehbuchautor Mark L. Smith (The Revenant) die von Tarantino entwickelte Idee zum Film aus. Regie wird Tarantino selbst führen.

Der Film soll gerüchteweise in einer völlig anderen Zeitlinie spielen, als die bis dahin bekannten Star-Trek-Filme und -Serien. Somit besteht die Möglichkeit, mit dem Tarantino-Film eine völlig neue Reihe aus dem Star Trek Universum zu entwickeln, die mit den anderen Produktionen nichts zu tun haben wird.

Arbeitet Produzent J.J. Abrams doch an einem weiteren Star-Trek-Film mit Chris Pine und seiner Enterprise-Crew?Arbeitet Produzent J.J. Abrams doch an einem weiteren Star-Trek-Film mit Chris Pine und seiner Enterprise-Crew?

Star Trek 4 nun doch in Arbeit?

Der zweite Film könnte durchaus das geplante Sequel zu J.J. Abrams Star Trek Reboot mit Chris Pine als jungem Captain James T. Kirk der USS Enterprise sein. Vor zwei Jahren bestätigte Abrams die Rückkehr von Thor-Star Chris Hemsworth als Kirks Vater. Inzwischen wurde es jedoch ruhig um die Produktion.

Ob es sich bei der Ankündigung von Paramount aber tatsächlich um Star Trek 4 handelt, nach den drei Vorgängerfilmen Star Trek (2009), Star Trek Into Darkness (2013) und Star Trek Beyond (2016), wird sich zeigen.

Währenddessen dürfen sich Trekkies auf eine zweite Staffel der neuen Serie Star Trek: Discovery,freuen, die derzeit gedreht wird.

Star Trek Adversaries - Trailer: Kostenloser Early-Access-Start ohne Echtgeld-Shop 0:59 Star Trek Adversaries - Trailer: Kostenloser Early-Access-Start ohne Echtgeld-Shop


Kommentare(73)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen