Star Wars: Battlefront 2 - Mod verwandelt Han Solo in Buzz Lightyear aus Toy Story

Wer hat sich noch nicht sehnlichst gewünscht, dass Han Solo in Star Wars: Battlefront 2 einen »Buzz Lightyear«-Skin erhält? Die Modifikation versprüht den gewissen Pixar-Flair.

von Sebastian Zelada,
15.02.2018 13:28 Uhr

Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter: Buzz Lightyear hat es nun sogar bis in das Spiel Star Wars: Battlefront 2 geschafft - wenn auch nur als Mod.Bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter: Buzz Lightyear hat es nun sogar bis in das Spiel Star Wars: Battlefront 2 geschafft - wenn auch nur als Mod.

Wer etwas für Star Wars übrig hat und gleichzeitig Pixar-Freund oder Fan von Toy Story ist, darf sich freuen. In Star Wars: Battlefront 2 wird es durch die Modifikation von Modder Fruit By The Fett möglich, Han Solo einen »Buzz Lightyear«-Skin überzuziehen.

Die Mod ist bereits seit dem 19. Januar 2018 verfügbar und verpasst dem beliebten Charakter ein Jetpack à la Boba Fett und steckt ihn in eine modifizierte Storm-Trooper-Uniform. Das ist zwar sinnlos aber durchaus witzig und kann über Nexusmods heruntergeladen werden.

Dass Buzz Lightyear bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter fliegt, ist keine Neuigkeit. Dass er im »Star Wars«-Universum anzutreffen ist, hingegen schon.Dass Buzz Lightyear bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter fliegt, ist keine Neuigkeit. Dass er im »Star Wars«-Universum anzutreffen ist, hingegen schon.

Andere lustige Mods

Wer nach weiteren witzigen Mods sucht, dem können wir die beiden Modifikationen Matt, der Radartechniker und den rosa Darth Vader empfehlen. Erstere verwandelt das Charaktermodell von Kylo Ren in den Radartechniker Matt, der aus einem Sketch stammt, den »Kylo Ren«-Darsteller Adam Driver in der US-Comedy-Show Saturday Night Live performte. Dort kundschaftete er, wie in der Reality-Serie »Undercover Boss« inkognito die Mitarbeiter der Starkiller Base aus, um zu erfahren, wie sie über ihn als Vorgesetzten denken.

Der rosa Vader benötigt den Frosty Mod Manager und ist eine Art Trotzreaktion auf eine Aussage des EA-Finanzchefs Blake Jorgensen. Dieser behauptete, dass kosmetische Items in Star Wars: Battlefront 2 schwierig einzuführen seien, da man den Kanon nicht verletzen wolle. Bestimmte Dinge, wie beispielsweise einen pinken Darth Vader, könne man nicht einbauen. »Nichts gegen Pink, aber ich denke nicht, dass das in den Kanon passen würde«, sagte Jorgensen damals.

Manchmal darf man sich über solche Steilvorlagen ehrlich freuen, wenn sie uns so kreative und unterhaltsame Mods bescheren.

Die folgenden Links führen euch zum pinken Darth Vader und zu Matt, dem Radartechniker.

Bezahl-Mods für Skyrim & Co. - Warum die verhasste Idee doch gut ist - GameStar TV PLUS 15:33 Bezahl-Mods für Skyrim & Co. - Warum die verhasste Idee doch gut ist - GameStar TV


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen