Star Wars: Neuer Lego-Film klärt offene Frage um Finn aus Episode 9

Das Lego Star Wars Holiday Special ordnet sich natürlich nur bedingt dem neuen Kanon zu. Trotzdem wird eine wichtige Frage um Finn beantwortet, die Episode 9 offen ließ.

von Vali Aschenbrenner,
18.11.2020 14:19 Uhr

Eine offene Frage um Finn aus Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers wird jetzt geklärt, auch wenn sich das Lego Holiday Special nur bedingt dem Kanon zuordnen lässt. Bildquelle: Disney/Lucasfilm Eine offene Frage um Finn aus Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers wird jetzt geklärt, auch wenn sich das Lego Holiday Special nur bedingt dem Kanon zuordnen lässt. Bildquelle: Disney/Lucasfilm

Obwohl Star Wars: Episode 9 die Skywalker-Saga beendete, ließ der Abschluss der neuen Trilogie die ein oder andere offene Frage unbeantwortet. So wurde zum Beispiel erst nachträglich geklärt, wie Imperator Palpatine von den Toten zurückkehren konnte oder Kylo Ren zum Meister der Ritter von Ren wurde.

Jetzt lüftet das Lego Star Wars Holiday Special ebenfalls das Geheimnis um ein wichtiges Detail, nachdem der Kurzfilm am 17. November 2020 auf Disney Plus landete. Konkret geht es darum, was Finn (John Boyega) über den ganzen Verlauf von Der Aufstieg Skywalkers Rey (Daisy Ridley) mitteilen wollte, allerdings nie gebacken bekam.

Solltet ihr euch dieses kleine, aber feine Detail des Lego Star Wars Holiday Special nicht vorwegnehmen lassen, seid ab dieser Stelle vor leichten Spoilern gewarnt. Im folgenden Artikel verraten wir euch, wie der der Krieg-der-Sterne-Film auf Disney Plus beginnt.

Link zum Gfycat-Inhalt

Das wollte Finn die ganze Zeit sagen

Die ersten fünf Minuten des Lego Star Wars Holiday Special bestätigen, was viele Fans nach Andeutungen in Episode 9 oder sogar noch vor dem Kinostart von Episode 7 bereits vermuteten: Finn ist Macht-empfänglich und hat damit ebenfalls das Potential, zum Jedi-Ritter zu werden. So wird der Ex-Sturmtruppler gleich zu Beginn des Films Reys erster Schüler.

Allerdings zweifelt Rey an ihren eigenen Kompetenzen als Lehrerin, woraufhin die eigentliche Handlung des Lego Star Wars Holiday Special erst in die Gänge kommt: Rey und BB-8 versuchen dem Geheimnis eines Jedi-Tempels auf die Schliche zu gehen und werden im Zuge eines Zeitreise-Durcheinanders einmal quer durch unterschiedlichste Krieg-der-Sterne-Szenarien geworfen.

So lernt Rey einen jungen Anakin und auch Luke Skywalker kennen, wird Zeuge der Klonkriege, trifft auf Palpatine, bevor er zum Imperator wurde und sogar Din Djarin und Baby Yoda lassen sich für einen kurzen Moment blicken. Die Story des Animationsfilms sollten Fans übrigens nicht zu ernst nehmen, handelt es sich hierbei immer noch um ein an ein jüngeres Publikum ausgerichtetes Weihnachts-Special.

Mehr dazu gibt's im offiziellen Trailer zum Lego Star Wars Holiday Special zu sehen:

Rey vs. Darth Vader: Das Lego Holiday Special stellt Star Wars mit Zeitreisen auf den Kopf 1:49 Rey vs. Darth Vader: Das Lego Holiday Special stellt Star Wars mit Zeitreisen auf den Kopf

Ist das Lego Star Wars Holiday Special Kanon?

Natürlich dürfen Leser guten Gewissens in frage stellen, ob und wie sich das Lego Star Wars Holiday Special überhaupt zum offiziellen Kanon zuordnet. Denn dass Rey im Zuge eines recht kindlich verpackten Szenarios die komplette Timeline der Krieg-der-Sterne-Historie durcheinanderbringt, dürften die kreativen Köpfe der Lucasfilm-Storygroup definitiv nicht einfach so durchgewunken haben.

Allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass Elemente aus Nicht-Kanon-Geschichten irgendwann tatsächlich wieder aufgegriffen und ins große Star-Wars-Ganze eingewoben werden. So war der Life Day beispielsweise Thema des ursprünglichen Holiday Specials von 1978 und über 30 Jahre später wieder in der TV-Serie The Mandalorian von Belang.

The Mandalorian: Alles, was ihr zu Staffel 2 wissen müsst   99     3

Mehr zum Thema

The Mandalorian: Alles, was ihr zu Staffel 2 wissen müsst

Boba Fett persönlich feierte im 70er Holiday Special beispielsweise ebenfalls sein Debüt, bevor es in Episode 5: Das Imperium schlägt zurück zu seinem (ursprünglich) ersten Auftritt in der klassischen Trilogie kam. Entsprechend ist es nicht auszuschließen, dass Finns Macht-Affinität jetzt durch das Lego Holiday Special indirekt beziehungsweise inoffiziell bestätigt wird, nachdem wir in Episode 9 sehr konkrete Hinweise darauf bekamen.

Link zum YouTube-Inhalt

Übrigens: So absurd, wie der Plot des Lego Star Wars Holiday Specials herüberkommt, so wenig wäre er sogar innerhalb des offiziellen Kanons aus der Luft gegriffen. Immerhin wurde bereits in der Animationsserie Rebels etabliert, dass Reisen durch die Zeit in gewisser Weise möglich sind.

In Staffel 4, Episode 13 »Die Offenbarung« landet der junge Jedi Ezra Bridger in einer Art »Welt zwischen den Welten«, von der aus er Zeuge verschiedenster Schlüsselpunkte der Star-Wars-Historie wird. Noch viel wichtiger: Ezra konnte dadurch sogar die Barriere von Zeit und Raum durchbrechen, um Ahsoka Tano aus der Vergangenheit in die Zukunft zu transportieren, die ansonsten im Duell mit Darth Vader gefallen wäre.

Ahsoka Tano: Disney hat angeblich große Pläne für den Fan-Liebling   24     1

Mehr zum Thema

Ahsoka Tano: Disney hat angeblich große Pläne für den Fan-Liebling

Das Lego Star Wars Holiday Special ist seit dem 17. November 2020 auf Disney Plus verfügbar. Darin wird Finn übrigens nicht von John Boyega vertont, sondern stattdessen von Omar Miller. In ihre altbekannten Krieg-der-Sterne-Rollen kehren dafür Anthony Daniels (C-3PO), Billy Dee Williams (Lando Calrissian) und Kelly Marie Tran (Rose Tico) zurück.

zu den Kommentaren (57)

Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.