Steam - Neuer Meilenstein: 90 Millionen aktive Accounts, starkes Wachstum trotz Sommerflaute

Valve hat neue Zahlen zur Nutzerbasis von Steam verraten. Die Plattform stellte bisher im Jahr 2018 einen neuen Rekord auf und zeigt einen positiven Wachstumstrend.

von Martin Dietrich,
25.10.2018 13:02 Uhr

Steam konnte in diesem kräftig zulegen und stellte im Januar 2018 ein neuen Nutzer-Rekord auf. Trotzdem waren weniger Nutzer als üblich im Sommer 2018 online.Steam konnte in diesem kräftig zulegen und stellte im Januar 2018 ein neuen Nutzer-Rekord auf. Trotzdem waren weniger Nutzer als üblich im Sommer 2018 online.

Auf der Melbourne Games Week hielten Valve-Mitarbeiter eine Präsentation und resümierten über die derzeitige Nutzerbasis von Steam. Und die Zahlen lesen sich durchaus beeindruckend:

  • 47 Millionen täglich aktive Nutzer
  • 90 Millionen aktive Accounts im aktuellen Monat
  • Bisheriger Rekord: 18,5 Millionen gleichzeitig aktive Spieler an einem Tag (Januar 2018)
  • 1,6 Millionen Neu-Käufer pro Monat (Steam-Accounts, die zum ersten Mal ein Spiel kauften oder kostenlos heruntergeladen haben)

Im Vergleich zu Zahlen aus dem August 2017 hat die Vertriebsplattform ordentlich zugelegt. Damals waren es noch 33 Millionen aktive Nutzer pro Tag und 67 Millionen pro Monat. Der vorherige Höchststand an gleichzeitig aktiven Spielern lag bei 14 Millionen. Die Neuverkäufe pro Monat haben sich wiederum nur leicht verändert. Durchschnittlich 1,5 Millionen Neukäufe im Monat tätigten die Steam-Spieler im Jahr 2017.

Chinesischer Vorstoß

Analyst Daniel Ahmad, Experte für den asiatischen Spielemarkt, vermutet hinter dem großen Zuwachs das Reich der Mitte. Rund 30 Millionen chinesische Spieler besitzen einen Steam-Account laut Ahmad.

Die Zahl an lokalisierten Spielen nahm in den letzten Monaten zu und die Preise passten sich dem chinesischen Markt an. Die Auswirkungen konnte man bereits bei den umsatzstärksten Titeln der vergangenen Wochen beobachten.

Wer unsere Steam-Charts-Meldungen aufmerksam verfolgt hat, wird in den Top 10 Spiele wie The Scroll of Taiwu und Chinese Parents finden, beide Titel sind ausschließlich auf Chinesisch verfügbar. The Scroll of Taiwu hat bisher etwa 600.000 Einheiten absetzen können. Valve arbeitet aktuell auch mit dem Publisher Perfect World zusammen, um eine angepasste China-Version von Steam zu veröffentlichen.

Plus-Report: Steam-Konkurrent Robot Cache - Zu Besuch in der Gebrauchtspiele-Mine

Spielerschwund im Sommer

Der generelle Trend ist also positiv. Es gab noch nie so viele Spieler, die täglich und monatlich Steam verwenden. Im Sommer 2018 beobachtete der Steam-Spy-Erfinder Sergey Galyonkin jedoch, dass mehr Spieler als üblich fehlten und der Nutzerschwund bei 17 Prozent lag. Im Vorjahr ging die Zahl der aktiven Spieler in den Sommermonaten nur um neun Prozent zurück.

Der schwindende Erfolg von PUBG und der kometenhafte Beliebtheitsanstieg von Fortnite werden unter anderem als Gründe für die kurzzeitige Flaute herangeführt. PUBG erreichte im Januar 2018 noch seinen Spielerhöhepunkt und muss seitdem Federn lassen. Fortnite wiederum feiert große Erfolge, verzichtet jedoch auf Steam und setzt auf einen eigenen Launcher.

Üblicherweise sind die meisten Steam-Spieler zum Ende und Anfang eines Jahres zu verzeichnen. Ein Sommerloch ist nichts Neues für die Plattform. Daher werden wir wohl erst in zwei Monaten richtig einschätzen können, ob Steam wirklich Spieler seit Januar verloren hat oder nur das Wachstum ein wenig geschrumpft ist.

Die zehn besten PC-Spiele - Platz 3: Half-Life 2 - »Die Steam-Anbindung war eine riesige Kontroverse« PLUS 5:07 Die zehn besten PC-Spiele - Platz 3: Half-Life 2 - »Die Steam-Anbindung war eine riesige Kontroverse«


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen