Steam Sommer Festival: Termin für das nächste Demo-Event steht fest

Valve hat bereits den Termin für das nächste regelmäßig stattfindende Steam Festival veröffentlicht. Wir erklären, was euch im Sommer erwartet.

von Mathias Dietrich,
21.02.2021 10:40 Uhr

Auch im Sommer 2021 kehrt das Steam Festival zurück. Auch im Sommer 2021 kehrt das Steam Festival zurück.

Das letzte Steam Game Festival gab es erst im Februar 2021, jetzt kündigt Valve bereits einen exakten Termin für das nächste an. Im Juni wird das Sommer Festival starten. Wie umfangreich es diesmal wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

Wie läuft das Steam Sommer Festival 2021 ab?

  • Start: 16. Juni 2021, 19 Uhr
  • Ende: 22. Juni 2021, 19 Uhr

Im Laufe des Events dürft ihr erneut zahlreiche bisher noch unveröffentlichte Spiele ausprobieren. Ob ihr die Demos auch noch nach Ablauf des Sommer Festivals spielen könnt, ist die Entscheidung der jeweiligen Entwickler. Viele entscheiden sich dazu, die Testversion zu entfernen.

Welche Spiele werden wir sehen? Bis zum 14. April dürfen sich die Entwickler für das Festival anmelden. Dadurch ist noch unbekannt, was genau es beim Festival geben wird. Allerdings müssen die gezeigten Spiele zwischen dem 22. Juni und Januar 2022 erscheinen. Außerdem dürfen sie nicht am Herbst Festival 2020 oder Winter Festival 2021 teilgenommen haben. Auch bereits im Early-Access veröffentlichte Spiele sind ausgeschlossen.

Gibt es noch mehr? Im Rahmen der Veranstaltung habt ihr zudem wieder die Chance, mit den Entwicklern zu chatten und Live Streams ihrer Titel anzusehen, um mehr über die Spiele zu erfahren.

Wie entstand das Festival?

Das Game Festival wurde 2019 von Branchen-Insider und Game-Awards-Moderator Geoff Keighley ins Leben gerufen. Damit wollte er es Spielern ermöglichen an Events der Marke E3 oder gamescom teilzunehmen, selbst wenn man die Messe nicht besuchen kann.

Seichter Anfang: Der Beginn war kaum aufsehenerregend. Das erste Festival im Jahr 2019 bot 13 Spiele. Im Frühjahr darauf stieg das Angebot hingegen bereits auf 40 Titel. Im Sommer 2020 und Herbst 2020 gab es wiederum umfangreiche Auswahl von über 900 Spielen. Das Angebot lies zum ersten Festival im Jahr 2021 mit »nur« mehr als 500 Demos jedoch wieder etwas nach.

Wie kam Steam so weit?

Ursprünglich gab es auf Steam nur Counter-Strike und etwas später weitere hauseigene Titel von Valve wie Half-Life 2. Nach und nach ließen sie aber auch andere Entwickler in den Store. Dennoch: Das wir heutzutage so viele Spiele auf Steam haben, ist Valve selbst zufolge einer Kursänderung des Steam-Betreibers zu verdanken.

Steam: »Die meisten Erfolgstitel hätten wir früher nie veröffentlicht«   87     7

Mehr zum Thema

Steam: »Die meisten Erfolgstitel hätten wir früher nie veröffentlicht«

Die Plattform entwickelt sich zudem regelmäßig weiter. Auch 2021 wird es weitere Änderungen geben. Zwar hält sich das Team hinter Steam bedeckt, dennoch gibt es einige Hinweise darauf, wohin die Reise gehen wird.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.