Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Steam-Spiele gegen Corona: Die beste Ablenkung für die Quarantäne

Spielen hilft gegen Einsamkeit und Langeweile: Elena stellt euch ihre Steam-Tipps vor, mit denen ihr den Virus-Hausarrest übersteht.

von Elena Schulz,
18.03.2020 16:40 Uhr

Elenas persönliche Spiele-Empfehlungen auf Steam helfen euch durch die Quarantäne. Elenas persönliche Spiele-Empfehlungen auf Steam helfen euch durch die Quarantäne.

Ich komme gut alleine klar: Essen bestellt, in die Decke gehüllt, PC oder Konsole an und ich bin glücklich. Doch das geht nicht jedem so. Wegen des Coronavirus müssen plötzlich unzählige Menschen zuhause bleiben, »Social Distancing« steht auf dem Programm.

Das fällt nicht jedem leicht, wenn man plötzlich keine andere Wahl mehr hat. Alle haben auf einmal sehr viel Zeit und nichts zu tun. Deshalb teile ich meine persönlichen Spiele-Favoriten auf Steam mit euch, mit denen ich mir aktuell Einsamkeit und Langweile in der Quarantäne vertreibe.

Wollt ihr dabei noch Gutes tun, könnt ihr euren Gaming-PC übrigens auch einsetzen, um bei der Bekämpfung von Corona zu helfen:

Euer Gaming-PC gegen Corona: Anleitung, Tipps & Alternativen zu Folding@Home   70     6

Mehr zum Thema

Euer Gaming-PC gegen Corona: Anleitung, Tipps & Alternativen zu Folding@Home

Informationen und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus
Das Bundesgesundheitsministerium bietet zum Thema Coronavirus ein umfangreiches FAQ, sowie tagesaktuelle Nachrichten und eine Anleitung zum Schutz vor Ansteckungen an. Darüber hinaus erreicht ihr die unabhängige Patientenberatung unter folgender Telefonnummer: 0800 011 77 22.

Meine Koop- & Multiplayer-Tipps auf Steam

Monster Hunter World: Iceborne

Monster Hunter World: Iceborne - Testvideo 9:44 Monster Hunter World: Iceborne - Testvideo

Ich habe 500 Stunden in diesem Spiel verbracht und bereue nichts. Und damit bin ich quasi immer noch ein Fohlen im Vergleich zu den 2.000-Stunden-Spielerschlachtrossen, die sich sonst in Monster Hunter tummeln. Was mich anfangs ins Spiel gezogen hat, waren wie bei den meisten die gewaltigen Monster: Hinter fast jedem Gegner im Spiel verbirgt sich im Prinzip ein Bossgegner, der mir und meinen Freunden bis zu 50 Minuten pro Quest die Seele aus dem Leib prügelt, wenn wir keine vernünftige Strategie entwickeln.

Im Spiel gehalten hat mich letztlich aber die unglaubliche Vielfalt. Jede der 14 Waffen fühlt sich im Prinzip wie eine eigene Klasse an, die es zu meistern gilt. Ich ziehe mich zum Beispiel per Klammerklaue auf das Monster und lasse von oben einen Wirbelwind aus blitzschnellen Schwerthieben auf seinen Rücken regnen. Oder ich schleudere mich per Insektenglefe in die Luft und kommandiere meinen treuen Käfergefährten zum Angriff, während ein anderer Spieler eine Bogengewehr-Munitionssalve in den Gegner entleert.

Bis man Monster Hunter World bis in die Tiefe durchblickt und gemeistert hat, braucht es also eine Menge Zeit und Ausdauer. Die lassen sich deutlich einfacher aufbringen, wenn man ohnehin in den eigenen vier Wänden festsitzt. Umso besser, dass man auch noch mit Freunden gemeinsam auf die Jagd gehen darf. Einziger Nachteil bei der Steam-Version: Momentan klagen einige Spieler noch über Peformance-Probleme.

Terraria

Terraria - Test-Video PLUS-Archiv 5:54 Terraria - Test-Video

Fühlt man sich aufgrund der aktuellen Situation angespannt und isoliert, hilft wenig so gut wie eine Runde Terraria mit guten Freunden. Denn wenn ein fliegendes Auge dich zermatscht, während du im Dunkeln verzweifelt versucht ein Haus aus Dreck zu zimmern, hast du definitiv ganz andere Sorgen.

Spiele wie Terraria lassen mich eine Art zweites Leben zu führen, in dem ich mich kreativ austobe. Ich setze mir eigene Ziele und arbeite mit Freunden darauf hin. Fast wie im Büro. Das lenkt wunderbar ab und lässt die Zeit auch noch wie im Flug vergehen.

Man kann einfach irgendwo in der Pixel-Landschaft drauf losbauen oder sich in die Erde graben und ausgiebig die zufällig generierte Höhlenwelt darunter erkunden. Wer will, kann sich sogar ambitionierte Ziele setzen und ein eigenes Schloss zusammenzimmern. Das schützt uns nicht nur nachts vor gruseligen Monstern, sondern belohnt uns auch für unsere Arbeit. Schließlich wissen wir wie viel Mühe in jedem noch so kleinen Detail steckt.

Destiny 2

Destiny 2 - Haben Free2Play-Neueinsteiger schon zu viel verpasst? 13:46 Destiny 2 - Haben Free2Play-Neueinsteiger schon zu viel verpasst?

Trotz seiner Fülle an Inhalten ist Destiny 2 ein überraschend entspanntes Spiel: Im Loot-Shooter kann man sich wunderbar treiben lassen. Statt immer der besten Ausrüstung nachzujagen, wähle ich abends meist einfach per Zufall eine Mission aus, fliege zum zugehörigen Planeten und los geht's!

Nebenbei halte ich mal eben Aliens auf, die mit einem gewaltigen Bohrer irgendwas aus der Erde ziehen wollen, erkunde eine verstecke Höhle, sammle ein paar Proben und schieße alles weg, was mir vor die virtuelle Flinte hüpft. Yey, eine neue Waffe als Belohnung! Damit schnell noch ein paar PvP-Matches oder eine Runde Gambit, um das gute Stück einzuweihen.

Das spielt sich wunderbar flott und kurzweilig, weil ich einfach so viele unterschiedliche Dinge tun kann. Und die machen auch noch allein und im Koop Spaß. Man kann jederzeit eine schnelle Runde mit Freunden spielen oder sich genauso gut stundenlang Seite an Seite als Team anspruchsvollen Strikes und Raids stellen.

No Man's Sky

No Man's Sky NEXT - Test-Video: Neuer Lack für's alte Raumschiff 9:18 No Man's Sky NEXT - Test-Video: Neuer Lack für's alte Raumschiff

Weltraum und Weltflucht lassen sich wunderbar verknüpfen: Die endlosen Weiten stecken voller Sehnsucht nach Abenteuern an Orten, die fernab von all dem alltäglichen Stress existieren. Zum Release war No Man's Sky mit seinen immer gleichen Planeten allerdings noch meilenweit entfernt von dieser romantischen Vorstellung.

Aber das kleine Team hat die eigene Vision nicht aufgegeben. Inzwischen bereise ich die Weltraum-Sandbox gemeinsam mit Freunden, baue mit ihnen Basen auf fremden Planeten und erkunde eine gigantische Galaxie voller Geheimnisse, einheimischer Alienvölker, Handelszentren, Weltraumschlachten und mehr.

No Man's Sky weckt Neugierde und erlaubt den Spielern, kreativ zu sein. Es geht nicht darum, zu gewinnen oder jemanden zu besiegen. Stattdessen dürfen wir Abenteurer und Entdecker sein - in einer beinahe unendlich großen Spielwelt.

Einige andere Multiplayerspiele veranstalten aktuell übrigens auch Events, die eure zusätzliche Spielzeit mit speziellen Boni und Geschenken versüßen.


Elena Schulz
@Ellie_Libelle

Weil Studium und Arbeit bei Elena gerade parallel laufen, fehlt ihr oft die Zeit, um ausgiebig zu zocken. Auch wenn das Coronavirus sicherlich kein schöner Anlass ist, will sie die neugewonnene Freizeit trotzdem bestmöglich nutzen. Spiele stehen schließlich wie kaum etwas anderes für Eskapismus und erlauben es, dem aktuell von vielen Problemen, Sorgen und Ängsten behafteten Alltag zu entfliehen. Durch Koop und Voicechats können sie dabei sogar gegen Vereinsamung helfen. Also besucht eure Freunde nicht mehr, aber vergesst sie nicht und zockt dafür mit ihnen!

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen