Nur 40 Spiele auf Steam? So klein startet Valves Plattform offiziell in China

China bekommt eine eigene Steam-Variante. Doch warum ist das überhaupt nötig? Wie funktionierte Steam bislang in China und welche Spiele werden künftig spielbar sein? Wir klären all diese Fragen.

von Michael Herold,
22.08.2019 15:15 Uhr

Steam lässt sich ohnehin schon auf chinesische Sprachen umstellen, aber bald kommt auch noch eine komplett eigenständige China-Variante der Spieleplattform raus.Steam lässt sich ohnehin schon auf chinesische Sprachen umstellen, aber bald kommt auch noch eine komplett eigenständige China-Variante der Spieleplattform raus.

China bekommt sein eigenes Steam. Schon seit 2018 arbeitet Valve gemeinsam mit dem chinesischen Publisher Perfect World daran, eine offiziell genehmigte Variante der Spieleplattform im »Reich der Mitte« zu veröffentlichen. Nun konkretisieren sich die Pläne langsam und es gibt sogar schon einen ersten Trailer und eine Liste mit 40 Launch-Titeln.

Warum nutzen Chinesen nicht das normale Steam? Das tun sie und zwar sehr fleißig. Ende 2018 berichteten wir, dass sich in China bereits 30 Millionen User auf Steam angemeldet haben. Problematisch bleibt dabei aber, dass die Plattform nicht offiziell von der chinesischen Regierung genehmigt ist. Deshalb ist zu befürchten, dass China die Seite irgendwann blocken und unzugänglich machen wird.

Deshalb folgt nun die offizielle Steam-Variante: Valve geht also den offiziellen Weg und kreiert einen neuen Ableger der Plattform. Das chinesische Steam soll laut Publisher Perfect World »beinahe komplett unabhängig vom regulären Steam laufen«.

Wann genau das China-Steam online geht, wissen wir noch nicht. Aber es soll laut der chinesischen Webseite 2p.com (übersetzt von ArchoEydra) offenbar »Zhengqi Pingtai« heißen, was sich einfach mit »Steam Plattform« übersetzen lässt. Hier könnt ihr euch den ersten Trailer mit einigen Spielszenen der Launch-Titel anschauen:

Mit diesen 40 Spielen soll Steam in China starten

Apropos Launch-Titel, die ersten Titel, die es offenbar durch die strenge chinesischen Kontrollen geschafft haben, stehen bereits fest. Immerhin finden sich dabei einige prominente Spiele, zum Beispiel Dota 2, Subnautica, FTL und sogar der Euro Truck Simulator 2. Hier findet ihr die komplette Liste mit allen 40 Titeln aus dem chinesischen »Zhengqi Pingtai«:

  1. Romance of the Three Kingdoms XIV
  2. Euro Truck Simulator 2
  3. Overcooked 2
  4. Dead Cell
  5. Two Point Hospital
  6. Subnautica
  7. Unruly Heroes
  8. Scrap Mechanic
  9. Raft
  10. One Shot
  11. Dragon Cliff
  12. Conqueror's Blade: Frontier
  13. ABZU
  14. Luna The Shadow Dust
  15. Risk of Rain 2
  16. Touhou Luna Nights
  17. DYING: Reborn
  18. Descenders
  19. Faith of Danschant
  20. Hidden Dragon: Legend
  21. Monkey King: Hero iIs Back
  22. ICEY
  23. GuJian
  24. Home Behind
  25. Bright Memory
  26. Mobile Empire
  27. The Disappearing of Gensokyo
  28. The Scroll Of Taiwu
  29. OPUS: Rocket of Whispers
  30. Chinese Parents
  31. eSports Legend
  32. Shio
  33. Basketball Plan
  34. ROGUELIKE HERO
  35. RPG Maker MV
  36. Manga Maker ComiPo!
  37. Wallpaper Engine
  38. FTL
  39. DOTA 2
  40. DOTA Underlords

Hierzulande sorgt Steam derweil mit experimentellen Features für Aufsehen, zum Beispiel mit einer KI, die uns neue Spiel vorschlägt, die zu unserem Geschmack passen sollen. Außerdem hatte Valve Anfang Juli 2019 große Schwierigkeiten wegen einem Spezial-Event zum Summer Sale, nach heftiger Kritik aus der Community, verschenkten sie auf Steam 5.000 Spiele als Wiedergutmachung.

Plus-Video: Warum Valve Half-Life 3 fürchtet

Die Zukunft von Steam - Kommende Änderungen an Design & Features (Video) 3:51 Die Zukunft von Steam - Kommende Änderungen an Design & Features (Video)


Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen