Subnautica: Below Zero - Standalone-Addon schickt euch ins ewige Eis

Unknown Worlds arbeitet an der Standalone-Erweiterung Below Zero, die euch im Stile von Subnautica in eiskalte Gewässer entführt.

von Christian Just,
31.08.2018 17:59 Uhr

Diesem Konzeptbild zufolge können wir die vereiste Spielwelt in Subnautica: Below Zero auch mit amphibischen Fahrzeugen durchqueren.Diesem Konzeptbild zufolge können wir die vereiste Spielwelt in Subnautica: Below Zero auch mit amphibischen Fahrzeugen durchqueren.

Wie Subnautica, nur kälter. Dieses Bild entstand in unserem Kopf, als wir von der Standalone-Erweiterung Below Zero lasen. Und ganz falsch liegen wir da nicht, auch wenn offenbar einige echte Neuerungen geplant sind.

Das Spiel befindet sich noch in einer Konzeptphase, soll jedoch schon »in den nächsten Monaten« mit einer frühen spielbaren Version in den Early Access starten. Entwickler Unknown Worlds will den Frühzugang nutzen, um wie schon beim Unterwasser-Survivalspiel Subnautica viel Feedback von Spielern zu bekommen und den Titel auf dieser Basis zu verbessern.

Wer schon jetzt einen Einblick in den Entwicklungsprozess möchte, kann diesen beim Trello-Board von Below Zero bekommen. Dort findet man neben Konzeptzeichnungen und Ideensammlungen auch schon erste Screenshots und Modelle von Lebewesen. Ein Screenshot zeigt die bekannte Subnautica-Benutzeroberfläche sowie Basenbau-Module, platziert in einer verschneiten bergigen Überwasser-Umgebung.

Unser Test zu Subnautica - Darf’s ein bisschen Meer sein?

Subnautica auf Eis

Worum es bei Below Zero genau gehen soll, beschreiben die Entwickler grob auf der offiziellen Website. Wir haben die Rahmeninfos einmal für euch übersetzt:

Die Geschichte von Below Zero findet zeitlich nach den Ereignissen in Subnautica statt, auf dem gefrorenen Planeten 4546B. Dorthin verschlägt es den Spieler, der auf bekannte Mechaniken aus Subnautica, wie freie Endloserkundung und Basenbau, zurückgreifen wird. Neu hinzu kommen Temperatur-Management und mehr eingesprochene Dialoge, welche die Handlung vorantreiben. Dabei geben die Entwickler zu bedenken, dass sich diese Features bis zum Full Release ändern können.

Unter Wasser warten wieder fremdartige Wesen auf den tauchenden Spieler.Unter Wasser warten wieder fremdartige Wesen auf den tauchenden Spieler.

Wir gehen anhand der bisher bekannten Hinweise davon aus, dass auch weitere Kernelemente des Hauptspiels für Below Zero übernommen werden. Subnautica dreht sich um das Überleben auf einem außerirdischen Planeten, auf dem ein Großteil der Oberfläche von Wasser bedeckt ist.

Also taucht man, mal nur mit Schwimmflossen und mal mit selbstgebauten U-Booten, durch eine wunderschön designte Unterwasserwelt, farmt Ressourcen, baut Ausrüstung und Basen, begegnet bunt-verrückten außerirdischen Fischen und durchlebt mehrere Story-Stränge. Immer das abschließende Ziel vor Augen, den fremden Planeten lebend zu verlassen.

Mehr Bodenständigkeit: Below Zero könnte mehr Landmassen als Subnautica bekommen.Mehr Bodenständigkeit: Below Zero könnte mehr Landmassen als Subnautica bekommen.

In Subnautica gibt es allerdings auch einige wenige Landflächen, die wir ohne Schwimmflossen an unseren virtuellen Füßen erkunden dürfen. Von solchen Gebieten scheint Below Zero den ersten Bildern nach zu urteilen mehr haben. Wir sehen mächtige Eisschollen und ganz und gar zugefrorene Gegenden.

Mit wirklich handfesten Details seitens des Entwicklers, beispielsweise über das Setting und die Spielwelt, rechnen wir in den kommenden Wochen und Monaten.

Subnautica - Video zum Test: Warum ist es das beste Singleplayer-Survivalspiel? 7:40 Subnautica - Video zum Test: Warum ist es das beste Singleplayer-Survivalspiel?


Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen