Subnautica - Entwickler-Livestream zum Release endet überraschend mit Heiratsantrag

Zum Release des Unterwasser-Abenteuers Subnautica liefern die Entwickler einen Livestream voller Pannen und einem überraschenden Ende.

von Michael Herold,
25.01.2018 12:10 Uhr

Ein Entwickler von Subnautica feiert den Release des Spiels mit einem Heiratsantrag. Ein Entwickler von Subnautica feiert den Release des Spiels mit einem Heiratsantrag.

Das Unterwasser-Erkundungsspiel Subnautica hat nach über drei Jahren endlich die Early Access Phase verlassen. Zum offiziellen Release des Spiels feierte das Entwickler-Team von Unknown Worlds Entertainment eine kleine Party in einem Aquarium und streamte die Sause auch gleich live via Twitch. Besagter Livestream hatte allerdings so einige Höhen und Tiefen.

Bevor es am Ende der zweistündigen Übertragung zu einer herzerwärmenden und süßen Überraschung kommen konnte, litt der Stream nämlich zunächst einmal unter einigen technischen Problemen. Sowohl fehlender Sound als auch Verbindungsabbrüche konnten die Freude der Entwickler über die Veröffentlichung ihres Spiels aber nicht trüben.

Und nach gut 100 Minuten Interviews, Gameplay-Szenen und Trailern sorgte dann einer der Entwickler für den kuriosen Höhepunkt des Streams, der allerdings überhaupt nichts mit dem Spiel zu tun hatte: Der Spielentwickler Hugh Jeremy überraschte nicht nur seine Mitarbeiter und alle Zuschauer, sondern vor allem seine Freundin und Kollegin Jessica Damerst mit einem Heiratsantrag. Glücklicherweise sagte sie »Ja« (obwohl ihr die Situation offenbar doch ein wenig peinlich war). Und so nahm der Stream ein erfreuliches Ende.

Zum Spiel selbst gab es übrigens auch einige Neuigkeiten: So soll Subnautica auch nach dem Verlassen der Early Access Phase weiterhin mit Updates versorgt werden. Außerdem stellten die Entwickler in Aussicht, dass in Zukunft sogar DLCs für das Unterwasser-Abenteuer folgen könnten.

Subnautica ist ab sofort auf Steam erhältlich, unser Test zur Release-Version folgt in Kürze.

Was ist Subnautica? - Video: Das ultimative Unterwasser-Abenteuer

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.