Suicide Squad 2 - Regisseur gefunden: Gavin O’Connor dreht das DC-Sequel

Die Suche nach einem Regisseur für Warners Sequel zur DC-Comic-Verfilmung Suicide Squad hat ein Ende: Accountant-Regisseur Gavin O’Connor macht das Rennen. Die erste Wahl ist er aber nicht.

von Vera Tidona,
07.09.2017 12:35 Uhr

Suicide Squad - Blitz Trailer: Die DC-Superschurken schlagen zu 2:18 Suicide Squad - Blitz Trailer: Die DC-Superschurken schlagen zu

Die lange Suche nach einem passenden Regisseur für Warners DC-Film Suicide Squad 2 wurde erfolgreich beendet.

Das Rennen macht Gavin O'Connor, der für Warner schon die Filme Das Gesetz der Ehre und The Accountant mit Ben Affleck inszenierte und nun erstmals eine Comic-Verfilmung drehen soll. Neben der Regie wird er auch selbst das Drehbuch schreiben.

Schwierige Suche nach einem Regisseur

Der Filmemacher ist jedoch nicht die erste Wahl des Studios. Vielmehr standen ganz oben auf Warners Wunschliste Mel Gibson (Braveheart, Hacksaw Ridge) und zuletzt Jaume Collet-Serra neben vielen anderen Kandidaten, die sich jedoch nach ersten Gesprächen für andere Filmprojekte entschieden haben.

Suicide Squad 2 und weitere DC-Filme

Trotz der vielen negativen Kritiken war die DC-Comic-Verfilmung Suicide Squad mit Will Smith als Deadshot, Margot Robbie als Harley Quinn und Jaret Leto als Joker dennoch ein finanzieller Erfolg für das Studio. Mehr als 745 Millionen US-Dollar nahm der Film weltweit an den Kinokassen ein, und auch wenn sich Warner mehr versprochen hat, so wurden die Macher sogar mit einer Oscar-Auszeichnung belohnt.

Dennoch stand schnell fest, dass der in die Kritik geratene Regisseur David Ayer die Fortsetzung nicht drehen wird. Stattdessen soll er das Spin-off Gotham City Sirens mit Margot Robbie als Harley Quinn machen. Nach den jüngsten Plänen des Filmstudios ist jedoch nicht sicher, ob der Film tatsächlich kommen wird.

Neuer Joker-Film geplant

Warner hat inzwischen einen weiteren geplanten DC-Film ins Spiel gebracht: Joker & Harley Quinn mit Jaret Leto und Margot Robbie.

Gleichzeitig sorgte das Studio für einige Verwirrungen mit den jüngsten Plänen, einen Joker-Solofilm zu drehen, der die Origin-Story des legendären Bösewichts erzählen soll. Jedoch gehört der Film nach ersten Aussagen nicht zum DCEU, sondern zu einer neuen parallelen Filmreihe. Auch eine neue Besetzung für den Oberschurken ist geplant, sehr zum Missfallen des Joker-Darstellers Jaret Leto.

Suicide Squad 2: Kinostart noch offen

Wann nun Suicide Squad 2 in die Kinos kommen wird, steht noch aus. Warner möchte nächstes Jahr im Herbst mit den Dreharbeiten beginnen, wenn es die Terminpläne der einzelnen Hauptdarsteller wie Will Smith hergeben. Damit könnte ein Kinostart-Termin frühstens im Jahr 2019 erfolgen.

Suicide Squad - Bilder zum Kinofilm ansehen

Suicide Squad - Trailer: Puppet Masters 1:00 Suicide Squad - Trailer: Puppet Masters


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen