Tabletop alleine spielen: Keine Gruppe? Kein Problem! Diese 8 Spiele sind perfekt für Solo-Play

Ihr mögt Pen&Paper oder Brettspiele, habt aber niemanden da, der mitmachen will? Wir haben euch tolle Solo-Systeme rausgesucht.

Tabletop verbinden viele mit einer Gruppe. Sei es beim abendlichen Pen&Paper-Abenteuer oder beim gemeinsamen Brüten über einem kniffligen Brettspiel. Aber man braucht nicht unbedingt andere Menschen, um tolle Tabletop-Spiele voll zu genießen! 

Einige Systeme sind sogar extra darauf ausgelegt, allein erlebt zu werden. Perfekt, wenn ihr weit weg von allen euch bekannten Nerds lebt, euch die elende Terminfindung bis zur nächsten Session auf die Nerven geht – oder ihr einfach gern eure Ruhe habt. Wir haben eine Auswahl an passenden Pen&Paper- sowie Brettspielen für euch zusammengestellt.

Ironsworn

Düstere Mittelalter-Fantasy bietet euch Ironsworn. Düstere Mittelalter-Fantasy bietet euch Ironsworn.

Was ist das? Ironsworn ist eins der bekanntesten Rollenspiele, das man auch wunderbar alleine spielen kann – Solo-Play ist direkt von Anfang an mitgedacht. Es basiert auf dem zugänglichen System »Powered by the Apocalypse«, bei dem mit zwei W6 gewürfelt wird. Ihr müsst also nicht extra ein ganzes Set anschaffen. Statt Klassen und Skills gibt es sogenannte »Rollenbücher«, die euch bestimmte Spielzüge erlauben.

Ironsworn spielt in der rauen Fantasy-Welt Eisenlande. Dort schwört ihr sogenannte Eiserne Eide, die ihr dann besser auch einhaltet – ansonsten müsst ihr die Konsequenzen tragen, weil ihr gegen eine heilige Pflicht verstoßt.

Wer lieber Sci-Fi statt Dark Fantasy mag, kann alternativ ganz einfach auf das Spin-Off Starforged umsteigen. Beides ist sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch verfügbar.


Vier gegen die Finsternis / Four Against Darkness

Vier gegen die Finsternis lässt die guten alten D+D-Zeiten wieder aufleben. Vier gegen die Finsternis lässt die guten alten D&D-Zeiten wieder aufleben.

Was ist das? Der Name klingt nach Gruppenspiel, aber nein: Four Against Darkness ist auf Solo-Spiel ausgelegt. Ihr steuert einfach gleich eine Gruppe aus Abenteurern, die ihr selber erstellt. Zusammen erkunden sie die Räume eines klassischen Dungeons, eure Begegnungen mit Fallen und Monstern würfelt ihr aus. Wer taktische Fehler macht, verliert hier auch leicht Figuren. Oder gleich die ganze Gruppe.

Durch die Zufallsbegegnungen ist der Wiederspielwert ziemlich hoch. Außerdem gibt's für jeweils ein paar Euro zahlreiche Dungeon-Erweiterungen zu Four Against Darkness. Verfügbar auf Deutsch und Englisch.


Fighting Fantasy

Jede Menge klassische Dungeon-Monster begegnen euch in den Fighting-Fantasy-Spielbüchern. Jede Menge klassische Dungeon-Monster begegnen euch in den Fighting-Fantasy-Spielbüchern.

  • Genre: Rollenspiel / Fantasy
  • Preis: circa 10 bis 16 Euro pro Band (zum Beispiel hier bei Amazon)

Was ist das? Ein Mix aus Abenteuergeschichten und Rollenspiel: Du-entscheidest-selbst-Bücher treffen auf Tabletopmechaniken wie Würfel und Kämpfe. Es gibt zahlreiche verschiedene Bände, die meisten davon entstammen der klassischen Fantasy und erinnern damit an Dungeons & Dragons der 80er. Meistens geht es weder allzu brutal noch komplex zu, daher eignen sich die Spielbücher auch für Jugendliche.

Einige Bände stehen auch auf Deutsch zur Verfügung. Außerdem gibt es inzwischen eine gleichnamige Android-App im Google Play Store.


Gloomhaven: Die Pranken des Löwen

Die Pranken des Löwen ist ein kleineres Standalone-Addon zu Gloomhaven. Die Pranken des Löwen ist ein kleineres Standalone-Addon zu Gloomhaven.

  • Genre: Brettspiel, Dungeon Crawler / Fantasy
  • Preis: Zwischen 45 und 70 Euro, je nach Anbieter (zum Beispiel FantasyWelt)

Was ist das? Heikos persönlicher Tipp, seine ausführliche Empfehlung haben wir euch direkt unten verlinkt. Eigentlich als Gruppenspiel gedacht, lässt sich aber auch super solo umsetzen. Ihr wählt aus vier vorgefertigten Charakteren und schlagt euch dann durch viele verschiedene Level und taktische Kämpfe. Das Spielbuch ist sozusagen die Kampagne, jede Seite eine neue Map.

Auch praktisch: Obwohl die Regeln recht komplex ausfallen, bringt das Spiel sie euch organisch nach und nach bei, ihr müsst also nicht erst drei Stunden das Handbuch studieren. Ist auf Englisch und Deutsch verfügbar.


Core Runner

In Core Runner müsst ihr sechs Artefakte finden - und überleben. In Core Runner müsst ihr sechs Artefakte finden - und überleben.

  • Genre: Brettspiel / Cyberpunk
  • Preis: Kostenlos (PDF-Download)

Was ist das? Der Dritte Weltkrieg hat die Zivilisation weitestgehend zerstört. Als Ausgestoßener versucht ihr euch nun durchzuschlagen. Euer Ziel: Einen lebensgefährlichen, aber höchst lukrativen Job in Rise City erledigen. Ihr würfelt für Ergebnisse und vieles hängt vom Zufall ab – das kostenlose Abenteuerbuch (nur auf Englisch verfügbar) ist sozusagen eure Spielleitung.

Die Geschichte hat elf mögliche Enden, je nachdem, wie ihr euch anstellt. Da auch im Verlauf viele optionale Ereignisse geschehen können (oder eben nicht), bietet Core Runner einigen Wiederspielwert. Das simple Regelsystem funktioniert gut, erwartet nur nicht die Komplexität eines großen Mainstream-Spiels. Nur auf Englisch verfügbar.


Logan

  • Genre: Rollenspiel, Lyric Game
  • Preis: 15 US-Dollar (PDF-Download)

Was ist das? »Lyric Games« sind ein ziemlich neues Untergenre von Rollenspielen. Sie experimentieren mit Design, Regeln und Storytelling und scheren sich dabei nicht wirklich um Mainstream-Eignung. Logan ist eine Art spielbare Autobiographie von Logan Timmins. Ihr spielt Szenen seines Lebens nach, entscheidet aber selbst, wie ihr damit umgeht.

Die Regeln sind einfach, der Inhalt der Story aber teils harter Tobak. Hier verarbeitet jemand auch einige wirklich harte Zeiten und Traumata – aber genau das macht natürlich auch die Faszination der spielbaren Geschichte aus. Nur auf Englisch verfügbar.


The Final Girl

Final Girl bezeichnet ein Horror-Trope: Die letzte (meist weibliche) Figur, die noch am Leben ist. Final Girl bezeichnet ein Horror-Trope: Die letzte (meist weibliche) Figur, die noch am Leben ist.

  • Genre: Rollenspiel / Horror
  • Preis: 22 Euro (Grundspielbox) plus circa 20 Euro je Feature-Box (zum Spielen braucht ihr mindestens eine)

Was ist das? Spielbare Horrorfilme mit Slasher-Elementen. Orientiert sich zum Beispiel an Friday the 13th, Evil Dead und The Mist. Zum Spielen braucht ihr ein Spielkartendeck statt Würfel. Außerdem reichen die Grundregeln nicht, ihr müsst euch auch noch eine Feature-Box dazu kaufen, darin stecken dann die eigentlichen Abenteuer.

Zum Beispiel gibt's eine Geschichte in einer verfluchten Nervenheilanstalt oder eine über eine Party, die plötzlich zum Mordfest wird. The Final Girl ist komplett für Solo-Spiel ausgelegt, perfekt also für alle, die sich gern alleine gruseln. Bisher nur auf Englisch verfügbar, eine geplante deutsche Lokalisierung liegt auf Eis.


Dark Fort

Dark Fort kommt natürlich mit jeder Menge dekorativer Schädel daher. Dark Fort kommt natürlich mit jeder Menge dekorativer Schädel daher.

Was ist das? Der Vorläufer des Pen&Papers Mörk Borg, das gerade Teile unserer Redaktion fest im Griff hat. Dark Fort ist ausdrücklich für Solo-Play gedacht, allerdings nicht eigenständig verfügbar - ihr bekommt es als Teil eines Mörk-Borg-Addons. Ihr erstellt einen Dungeon nach Zufallsregeln und erkundet ihn dann, natürlich ständig unter Lebensgefahr.

Ihr könnt euch die Stimmung als Mix aus klassischem D&D und Darkest Dungeon vorstellen, bei dem im Hintergrund Doom Metal dröhnt. Eine tiefgehende Story bekommt ihr nicht, allein der harte Überlebenskampf und die spannende Welt machen die Faszination aus. Nur auf Englisch verfügbar.


Nichts für euch dabei? Das macht nichts, Redakteurin und Pen&Paper-Nerd Steffi hat praktische Tipps für euch, wie Solo-Play auch in großen Systemen wie D&D und DSA funktionieren kann. Auch ganz ohne ChatGPT und Co. Außerdem haben wir für euch auch Empfehlungen für PC-Spiele, die das Tabletop-Feeling authentisch rüberbringen:

Ihr seid natürlich auch gefragt: Spielt ihr Tabletop auch gerne mal alleine oder gehört das Gruppengefühl für euch zwingend dazu? Welche Solo-Systeme habt ihr selber schon ausprobiert und welche würdet ihr anderen weiterempfehlen? Schreibt es uns doch gerne unten in die Kommentare, bestimmt kriegen wir noch ein paar richtig nischige Geheimtipps zusammen!

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.