Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Tage der Designer

Wo sind die Spieler?

Pokerface: Bioware-Chef Ray Muzyka (rechts) wird nach über sieben Stunden zum König aller 80 DICE-Kartenspieler. Pokerface: Bioware-Chef Ray Muzyka (rechts) wird nach über sieben Stunden zum König aller 80 DICE-Kartenspieler.

Ernste Töne schlug Donnerstag früh Reggie Fils-Aime an, Marketing-Chef des japanischen Konsolengiganten Nintendo. Er zitierte eine amtliche US-Statistik, nach der die Zahl der 10- bis 14jährigen männlichen Teenager nach über 20 Jahren erstmals rückläufig ist - genauso wie die Anzahl der 5- bis 9jährigen Brüder. 75 Prozent der Schüler an amerikanischen Highschools hätten dazu weniger Interesse an Videospielen als noch im Jahr zuvor. Obendrein ist der japanische Videospielmarkt seit 1997 rückläufig - erst mobile Spielgeräte wie Nintendo DS und Sony PSP setzten dem Trend 2005 ein Ende. Fils-Aimes Notfallmaßnahmen: Innovation, eine Rückbesinnung auf die Stärken der Industrie und Titel wie die mobile Hundesimulation Nintendogs, die nicht nur den schrumpfenden Spielerkern, sondern auch den Massenmarkt ansprechen. Dass nicht nur neue Käufergruppen, sondern auch Inhalte eine wesentliche Rolle spielen, betonte David Franzoni in einer Viererrunde von Hollywood- und Spielinsidern. Der Oscar-prämierte Produzent und Drehbuchautor (Amistad, Gladiator) mokierte sich unter anderem über die Schwemme von Weltkriegs-Shootern und fragte provozierend: »Wo ist denn die Szene, in der ich ein Konzentrationslager befreie? Ich brauche doch eine Motivation für mein Handeln, die über das simple Abknallen menschlicher Figuren hinausgeht. Manchmal weiß ich nicht mehr, warum ich überhaupt noch den Abzug meiner Waffe betätige.«

PDF (Original) (Plus)
Größe: 264,3 KByte
Sprache: Deutsch

2 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen