Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Tage der Designer

Grafik hui, Story pfui!

Fast alle DICE-Besucher nutzen die Konferenz, um alte Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen. Fast alle DICE-Besucher nutzen die Konferenz, um alte Kontakte aufzufrischen und neue zu knüpfen.

Dass der PC in den USA gegenüber den Spielkonsolen an Boden verliert, ließ Microsofts Peter Moore keine Ruhe. Schließlich verkauften sich 19 Prozent weniger PC-Spiele als noch im Vorjahr, der Umsatz sank um 14 Prozent auf 953 Millionen Dollar und rutschte zum ersten Mal seit langem unter die Milliardengrenze. Nach einer umfassenden Lobpreisung des Xbox-Geschäfts und dem Schimpfen auf die in den USA uneinheitlichen PC-Spieleschachteln führte Moore mit der kommenden Version des Flight Simulators unter Windows Vista vor, welch realistische Optik mit Hilfe von DirectX 10 möglich sein kann. David Jaffe, Lead Designer des Playstation-2-Actionhits God of War, wetterte etwas später jedoch gegen zu große Grafikversessenheit: »Der Spielindustrie fehlen schlicht und ergreifend gute Autoren und Regisseure.« Setzten Entwickler stattdessen nur auf Effekthascherei, sei das nichts anderes, »als würde ein Regisseur eine Firma für Spezialeffekte bitten, einen Film in Spielfilmlänge zu produzieren.« Der Trend, Bildschirmanzeigen verschwinden zu lassen, sorgte bei Jaffe für Unverständnis: »Was ist an Erfahrungsbalken denn so verkehrt? Warum verlassen wir die Sprache der Computer- und Videospiele? Und warum finden Journalisten das auch noch gut?« Für Gesprächsstoff in der Mittagspause war damit gesorgt.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 264,3 KByte
Sprache: Deutsch

3 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen