Team Fortress 2 - Sniper-Update: Elektroschild gegen Spione

Der Scharfschütze bekommt einen Schutzschild gegen Spione spendiert.

von Michael Obermeier,
15.05.2009 11:42 Uhr

Auch am dritten Tag des (bislang nicht genau begrenzten) Countdowns auf das Sniper-Update für Team Fortress 2 zeigt der Entwickler Valve ein neues Extra für den Scharfschützen: den Razorback.

Dieser Aborigine-Holzschild soll dem australischen Scharfschützen vor lästigen Spionen den Rücken freihalten. Der Clou: am Schild ist eine Autobatterie angebracht, die jeden Messerstecher mit 10.000 Volt schockt. Der Angreifer muss zudem abwarten bis das elektrisierte Messer wieder einsatzbereit ist. Natürlich hat auch der Razorback Nachteile: das Gewicht verlangsamt schildtragende Scharfschützen und nach einem Messertreffer zerbricht der Schild.

Bislang schon wurde für das Sniper-Update der Jagdbogen Huntsman, der neue Spielmodus Payload Race und die neuen Karten »Pipeline«, »Nucleus« und »Sawmill« enthüllt.

UPDATE: Die kostenlose Erweiterung soll laut dem offiziellen TF2-Blog am 19. Mai zum Download über Steam verfügbar sein.

Die Fansite Half-Life Portal berichtet außerdem von einer in der Razorback-Grafik angedeuteten neuen Fähigkeit für den Spion. So soll der Leisetreter mittels einer goldenen Taschenuhr seinen Tod vortäuschen können um so seine Feinde zu verwirren.

Team Fortress 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen