Warum Teamfight Tactics keine wöchentlichen Updates mehr erhält

Teamfight Tactics wurde seit seinem Release wöchentlich mit kleinen und großen Updates versorgt. Dies ändert sich nun.

von Dennis Zirkler,
05.09.2019 12:42 Uhr

Bisher waren TFT-Spieler wöchentliche Updates gewohnt. Jetzt stellt Riot die Frequenz um.Bisher waren TFT-Spieler wöchentliche Updates gewohnt. Jetzt stellt Riot die Frequenz um.

Riot-Games-Mitarbeiter Richard "Riot MapleNectar" Henkel hat Spieler von Teamfight Tactics via Twitter darüber informiert, wie es zukünftig mit dem Spiel weitergehen soll. Die größte Änderung ist, dass man ab sofort nicht mehr jede Woche ein Update liefern wird.

Als Grund nennt Henkel, dass man dem Metagame mehr Zeit geben möchte, sich zu entwickeln. Bisher mussten die Spieler sich jede Woche aufs Neue an Balance-Änderungen gewöhnen. »Wir wollen es langsamer angehen lassen und sehen wie sich das Meta entwickelt. Momentan gibt es auch keine dringenden Baustellen, denen wir uns sofort widmen müssen«, erklärt Henkel.

Dass Riot Games aber dennoch weiterhin auf größere Balance-Probleme reagiert, zeigten sie erst vergangene Woche: Der neue Held Pantheon galt bei vielen Spielen als zu stark, und wurde innerhalb kurzer Zeit per Hotfix generft.

Neue Items kommen später

Des Weiteren gibt Henkel bekannt, dass die "Sparring Gloves" - ein neues Item, das als Grundlage für viele neue Rezepte dient - nicht mit dem kommenden Patch 9.18 erscheinen wird, sondern erst mit dem darauffolgenden Update 9.19.

Die Arbeiten an dem Item liefen laut Henkel aber gut und bei Riot ist man mit dem Design der neuen Items zufrieden - es müssen lediglich noch einige Bugs ausgemerzt werden.

Patch 9.18 bringt neues Loot-System

Worauf sich die Spieler aber weiterhin im kommenden Update freuen können, ist das neue Loot-System. Die größte Änderung ist, dass man bald auch Helden als Belohnung in den Beuterunden erhalten kann.

Außerdem werden die Drops zukünftig in Gewöhnlich, Ungewöhnlich und Selten farblich unterteilt. Seltene Drops sind dabei auf drei pro Spieler und Partie beschränkt, und erscheinen frühestens nach Stage 2-6. Teamfight Tactics Spieler können sich aber auch in Zukunft auf weitere Updates und Features freuen, so Henkel.

So sind aktuell ein Spectator-Modus und eine Match-History in Arbeit. Wann diese von vielen Spielern heiß erwarteten Neuerung es allerdings ins Spiel schaffen werden, ist bislang noch unbekannt.

Die Macht hinter LoL & TFT: Wer ist Tencent?

Trailer zu Teamfight Tactics erklärt die Auto-Chess-Version von League 1:44 Trailer zu Teamfight Tactics erklärt die Auto-Chess-Version von League


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen