Wie geht's mit Temtem bis 2021 weiter? Entwickler versprechen neue Monster & PvE-Endgame

Zwei neue Inseln, 50 neue Temtem, Matchmaking mit Auto-Scaling, Housing und mehr. Die Roadmap bis Sommer 2021 steht fest.

von Mathias Dietrich,
27.02.2020 14:08 Uhr

Temtem gibt einen ersten Plan für seinen Weg in die Zukunft bekannt. Temtem gibt einen ersten Plan für seinen Weg in die Zukunft bekannt.

Crema Games hat eine erste Roadmap für das Monstersammelspiel Temtem veröffentlicht und erklärt, welche neuen Inhalte und Änderungen man bis Sommer 2021 plant. Neben weiteren Gebieten und Temtem wird unter anderem eine Skaliermechanik für den PvP-Modus eingeführt.

Was bringt die Zukunft für Temtem?

Der Entwickler betont, dass sich manche Aspekte und auch Termine im Laufe der Entwicklung noch verändern können, wodurch die Angaben der Roadmap nicht zu 100 Prozent garantiert sind. Termine will man keine bekannt geben, um unnötigen Stress und Zeitdruck bei den Arbeiten am Spiel zu vermeiden. Allerdings geben sie den Spielern grobe Zeiträume für die kommenden Features.

Frühjahr 2020

  • Matchmaking für bewertete Matches
  • Zuschauer-Modus für PvP-Kämpfe
  • Chat inklusive Sprechblasen
  • Club Management

Sommer 2020

  • Neue Insel: Kisiwa
  • Etwa 25 neue Temtem
  • Housing
  • Kletterausrüstung
  • Überarbeitung der Emote-Funktion

Herbst 2020

  • Neue Insel: Cipanku
  • Etwa 25 neue Temtem
  • Das erste mythische Temtem
  • Ingame-Turniere
  • Quest-Log
  • Achievements

Diese Inhalte plant Temtem bis Herbst 2020. Diese Inhalte plant Temtem bis Herbst 2020.

Winter 2020

  • Neue Insel: Arbury
  • Etwa 30 neue Temtem
  • Zweites mythisches Temtem
  • Dojo-Kriege (Gilden PvP)
  • Auktionshaus
  • Ranked Matchmaking v2
  • Zuschauer-Modus v2

Frühjahr 2021

  • Konsolenports
  • Launch von Version 1.0
  • Endgame-Insel
  • Tägliche und wöchentliche Quests
  • Battle-Replay-System
  • Kosmetische Mikrotransaktionen

Sommer 2021

  • Nuzlocke-Modus
  • Drittes mythisches Temtem
  • Arcade Bar
  • Draft PvP
  • Kosmetischer Battle Pass

Mittlerweile hat das Team eine Idee, wie es nach Release weitergehen soll. Mittlerweile hat das Team eine Idee, wie es nach Release weitergehen soll.

Der Traum vom Eigenheim

Die ersten neuen PvE-Inhalte sind für Sommer 2020 geplant. Dann öffnet die Atoll Row, ein Gebiet, in dem euer eigenes Haus steht. Kaufen müsst ihr das den Aussagen der Entwickler zufolge nicht einmal mit Ingame-Währung. Ihr dürft zudem nicht nur euer eigenes Haus einrichten, sondern auch die eurer Freunde besuchen.

Dann eröffnen auch die zahlreichen Möbelgeschäfte, in denen ihr Einrichtungsgegenstände kaufen könnt. Anfangs werden die rein dekorativ sein, zu einem späteren Zeitpunkt soll es jedoch auch Items mit einem bestimmten Nutzen geben. Der Entwickler nannte eine Brutmaschine, eine Jukebox und Fruchtbäume als Beispiele.

Neue Inseln mit mythischen Temtem

Die Story selbst geht ebenso ab Sommer weiter. Dann könnt ihr die vierte Insel namens Kisiwa beuchen, hier den Kampf gegen den Clan Belsoto weiterführen, weitere Dojo-Leiter besiegen und die lang erwartete Kletterausrüstung finden.

Insel Nummer Fünf soll dann im Herbst zusammen mit dem ersten mythischen Temtem folgen. Die Spieler gehen derzeit davon aus, dass es sich dabei um das Monster im Vulkan auf Omninesien handelt. Denn das werdet ihr voraussichtlich mit der neuen Kletterausrüstung erreichen können.

Scaling macht Zucht unwichtiger

Neuerungen im Bereich PvP gibt es schon ab Frühjahr und erlauben es euch, die Zucht zu großen Teilen zu ignorieren. Mit der musstet ihr euch beschäftigen, wenn ihr ein Temtem mit perfekten Werten haben wolltet. Da das jedoch sehr teuer und zeitaufwendig ist sorgte das bei der Community für viel Frustration. Das will der Entwickler folgendermaßen lösen:

  • Autoscaling für Matchmaking: Wenn ihr Matchmaking nutzt, um einen Kontrahenten zu finden, dann bekommen alle eure Monster dank einer neuen Skalierungsmechanik die bestmöglichen Werte. Für den PvP-Modus sind also nur noch die Teamaufstellung, die Wahl der Attacken und die Entscheidungen im Kampf selbst wichtig.
  • Training bleibt wichtig: Mit Training könnt ihr so genannte TV verteilen und damit die Höhe der Werte weiter beeinflussen. Daran ändert sich nach der Umstellung nichts.
  • Zucht bleibt dennoch relevant: Das Zuchtsystem verschwindet nicht. Denn die Skalierfunktion wird nur bei den Kämpfen über Matchmaking eingesetzt. In den PvE-Inhalten und den für später geplanten Turnieren nutzen eure Monster ihre im Spiel normalen angegebenen Werte.

Seit dem Early-Access-Release am 22. Januar 2020 konnte sich Temtem bereits mehr als 500.000 Mal verkaufen. Wer sich tiefer in das Spiel einarbeiten will oder Hilfe bei anfänglichen Entscheidungen wie zum Beispiel der Wahl des Starters benötigt, der sollte einen Blick in unsere Guides zum Spiel werfen.

zu den Kommentaren (28)

Kommentare(28)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.