The Elder Scrolls Online erreicht höchsten Spielerstand der letzten sechs Monate

The Elder Scrolls Online erlebt nach der Ankündigung des neuen Skyrim-Kapitels Greymoor derzeit wieder einen ordentlichen Spielerzuwachs.

Von Mathias Dietrich | Datum: 22.01.2020 ; 13:38

35,99 €
The Elder Scrolls Online wird Anfang 2020 wieder von mehr als 24.000 Spielern gleichzeitig gezockt.

Kurz nach der Ankündigung des Skyrim-DLCs Greymoor für das MMORPG The Elder Scrolls Online konnte der Titel einen neuen Rekord bei den eigenen Spielerzahlen aufstellen. Mehr als 15 Millionen Accounts verteilt über alle PC, Xbox One und PS4 soll es mittlerweile haben. Und auch die Zahl der täglich aktiven Nutzer steigt.

Bei Steamcharts.com lässt sich ablesen, dass derzeit jeden Tag durchschnittlich knapp 14,900 Spieler gleichzeitig das MMORPG zocken. Am 22. Januar erreichte TESO einen Höchststand von 24.633 zeitglich aktiven Usern, so viele Spieler waren seit einem halben Jahr nicht mehr gleichzeitig aktiv. Der All-Time-Peak liegt nach wie vor bei 32.498 Spielern und wurde im Mai 2019 erreicht, als das Elsweyr-Kapitel rauskam.

Pete Hines, der Senior Vizepräsident für Marketing und Kommunikation von Bethesda, erklärte via Twitter, dass ESO zurzeit sehr gut läuft und nicht mit Fallout 76 verglichen werden sollte, da beide Spiele von unterschiedlichen Entwicklerstudios stammen.

Verkaufszahlen sind keine Spielerzahlen: Obwohl Pete Hines in seinem Twitterbeitrag von 15 Millionen Spielern berichtet, handelt es sich bei dieser Zahl lediglich um die Zahl an Accounts bei ESO. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich manche Spieler mehr als einen Account anlegen. Bethesda zufolge enthält diese Zahl zudem keine kostenlosen Test-Accounts.

Anstieg von 1,5 Millionen: Die letzten öffentlich bekannt gegebenen User-Zahlen stammen von der E3 im Juni 2019. Damals soll das Spiel noch 13,5 Millionen Accounts gehabt haben. In den letzten sechs Monaten ist diese Zahl also um 1,5 Millionen angewachsen.

»One Tamriel« als Startschuss

Den Beginn seines Erfolges soll The Elder Scrolls Online den Entwicklern zufolge mit dem »One Tamriel«-Update im Jahr 2016 gehabt haben. Das nahm tiefgeifende Änderungen an dem Spiel vor, passte die Leveling-Kurve an und lies alle Spieler miteinander spielen.

Das kommende Addon Greymoor schickt die Spieler zurück in das aus The Elder Scrolls 5 bekannte Skyrim, allerdings ein ganzes Jahrtausend vor den Ereignissen aus dem Singleplayer-Spiel. In Greymoor kämpfen wir dann nicht gegen Drachen, sondern gegen Vampire. Die geflügelten Echsen hatten ihren Auftritt in TESO bereits mit dem Addon Elsweyr.

Das Video startet nicht? Hier geht es zum GameStar-Player

Mehr zum Thema

29 Kommentare

Nico1966
vom 23.01.2020, 07:17 Uhr

Nun die Zahlen erfassen ja nur das Login über den Start bei Steam - das sind real viel mehr - viele haben das Spiel ja auch direkt gekauft und / oder logen sich direkt über den Launcher von ESO ein - ohne Steam vorher - dann bekommt Steam davon ja gar nichts mit. Dazu kommen ja auch noch die ganzen anderen Plattformen - also sind das sicher sehr viel mehr gleichzeitige Spieler. One Tamriel war die beste Idee ever. Das unterscheidet ESO vom Rest - ich kann questen wo ich möchte mit wem ich möchte - egal welches Level mein Char gerade hat - GENIAL :-) Das mit der Performance kann ich nicht so ganz nachvollziehen - bei mir läuft ESO in 4k auf Ultra in 100+ FPS - habe aber zugegeben auch starken Gaming PC (i9 / 2080TI) - Meine Tochter zockt das auch in 4 K auf High in 30+ Frames auf einem i7/1080 GTX - also soo schlecht finde ich die Performance im Bezug auf die Optik jetzt nicht - da gibts schlimmeres. Aber klar - Luft nach oben ist immer ;-) Nur die Ladezeiten sind ein schlechter Scherz - selbst bei meiner m.2 SSD - gefühlte Ewigkeiten...grml. :( Keine Ahnung was die da jedesmal Laden - gefühlt das ganze Spiel... ;-) Abstürze hatte ich ehrlich gesagt noch nie (Gott sei dank)

Alle Kommentare anzeigen

Mehr zum Produkt

Alle Infos zu The Elder Scrolls Online: Greymoor

Das Upgrade Greymoor setzt eine düstere Geschichte in dem MMORPG The Elder Scrolls Online fort, die bereits mit dem Dungeon-Pack Harrowstorm begann. Statt von Drachen wird Skyrim diesmal von einer...

Die neuesten 5 Artikel auf GameStar.de

Neues GameStar-Heft: Michael hat einen Cyberpunk-Roman geschrieben

Eigentlich können wir alle froh sein, dass Michael Cyberpunk 2077 nur vier Stunden spielen konnte! Sonst hätten wir ein Sonderheft machen und ihr hättet es kaufen müssen.

Valve hatte jahrelang einen Mix aus den beliebtesten RPGs in Arbeit

Das eingestellte Spiel hätte eine Mischung aus Dark Souls, Monster Hunter und The Elder Scrolls werden und einen alten Bekannten im Mittelpunkt haben sollen.

Die größte SSD der Welt hat das mieseste Preis-Leistungs-Verhältnis der Welt

Wer gerne seine komplette Spielesammlung auf einer einzigen SSD unterbringen möchte, könnte mit dem ExaDrive DC100 ins Schwarze treffen - eine dickes Sparschwein vorausgesetzt.

FIFA 20 für PC für nur 14,50 Euro - ein Schnäppchen vor dem Release von FIFA 21 [Anzeige]

Fußball pur mit FIFA 20 - und das zum Bestpreis. Holt euch noch bis Dienstag, den 14.07. den Genre-Primus für nur 14,50€. Zeigt euer Können auf dem virtuellen Rasen im Karrieremodus, Ultimate Team und Volta-Fußball.

CoD MW & Warzone: Wer Twitch guckt und Pizza bestellt, bekommt aktuell viele Extras

Dank der Kooperation von Activision mit Twitch und der deutschen Website Call-a-Pizza können Spieler momentan einige Belohnungen einheimsen.