The Elder Scrolls Online - MMORPG wahrscheinlich zunächst mit Abo-Modell

Ein Analyst der Firma Gamesbrief geht davon aus, dass das Elder-Scrolls MMO in den Anfangsmonaten über Abos finanziert wird.

von Ben Sikasa,
10.05.2012 10:26 Uhr

Feuermagie in The Elder Scrolls OnlineFeuermagie in The Elder Scrolls Online

Free2Play mit optionalen Premium-Inhalten wird als Geschäftsmodell immer beliebter, dennoch gehen Branchen-Experten von einem Abonnement-Modell für ZeniMax MMO The Elder Scrools Online aus. Nicholas Lovell, Analyst bei Gamesbrief vermutet, dass das Online-Rollenspiel im Elder-Scrolls-Universum anfangs mit einem Abonnement verbunden und eventuell erst zu einem späteren Zeitpunkt kostenlos sein wird.

Im Interview mit der englischsprachigen Website EDGE sagt Lovell:

»Ich glaube immer noch das Pay-to-play-Spiele auf dem absteigenden Ast sind. Es ist denkbar, das Bethesda zum Start [von The Elder Scrolls Online] mit monatlichen Gebühren beginnt um die Erstanwender anzuziehen, denn Pay-to-play ist das Modell das sie verstehen.«

Lovell geht davon aus, dass ZeniMax später zu einem Free2Play- / Freemium-Modell wechseln wird. Im Anbetracht der Schwierigkeiten, die Electronic Arts derzeit damit hat, Spieler auf den Servern ihres Bezahl-MMOs Star Wars: The Old Republic zu halten, läge der Gedanke, eher an Mikro-Transaktionen als an Abo-Gebühren zu verdienen, nicht fern.

Laut EDGE begann die Konzipierung von The Elder Scrolls Online bereits 2007, als Abo-basierte MMOs noch üblich waren.

The Elder Scrolls Online wird für PC und Mac für 2013 erwartet.

The Elder Scrolls Online - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen