The Witcher 3 wird dank Mod zur waschechten Skyrim-Erfahrung

Ist das noch Velen oder doch schon Himmelsrand? Eine Kamera-Mod lässt euch die Welt von The Witcher 3 aus Geralts Augen sehen. Wie gut sich das spielt und alles zur Installation erfahrt ihr hier.

von Sören Diedrich,
02.03.2022 06:13 Uhr

The Witcher 3 hat bereits ein paar Jährchen auf dem Buckel. Viele von euch kennen die Wälder und Wiesen von Velen, den Skellige-Inseln und Toussaint wohl schon so gut wie die eigene Westentasche. Da kommt die Mod Gervant First Person gerade richtig, denn dadurch könnte man Geralts Abenteuer auf den ersten Blick glatt für ein neues Elder-Scrolls-Spiel halten.

Eine First-Person-Ansicht im dritten Hexer-Spiel, kann das gutgehen? Immerhin wurde das Spiel von grundauf für die Verfolgerperspektive entwickelt. Da dürfte es doch vor Darstellungsfehlern und Einschränkungen nur so wimmeln - oder etwa nicht?

Um diese Frage für euch beantworten, haben wir uns die Mod installiert und einen altgedienten Spielstand geladen. Das Gameplay haben wir für euch auf Video festgehalten. Und als Sahnehäubchen gibt's noch eine umfangreiche Installationsanleitung obendrauf.

Die Ego-Perspektive ist doch ein prima Grund, einen neuen Abstecher in die faszinierende Welt der Hexer zu starten. Denn wenn The Witcher 3 für eines bekannt ist, dann sind es die zahlreichen Geschichten, die unter die Haut gehen:

The Witcher 3 zeigt Storytelling, an dem andere Spiele scheitern   12     17

Special

The Witcher 3 zeigt Storytelling, an dem andere Spiele scheitern

So funktioniert die First-Person-Mod

Was geht, was geht nicht? In unserem Selbstversuch haben wir überraschend wenige Limitierungen durch die Mod festgestellt. Kämpfen, Reiten, Zeichen wirken, alles kein Problem und dank der Ego-Perspektive unglaublich immersiv. Das HUD macht ebenfalls keine Zicken und wird problemlos angezeigt.

Einzig in den Dialogen entschwebt die Kamera Geralts Körper und wechselt wieder in die altbekannte Außenansicht. Dieser Übergang sieht aber erfreulich sauber aus, weshalb das nicht zulasten der Atmosphäre geht.

Die größte Schwachstelle sind die Kämpfe, wofür die Mod aber nur bedingt etwas kann. Zwar könnt ihr Feinde anvisieren, dennoch sind die Gefechte etwas unübersichtlich und Schwerthiebe gehen gerne mal ins Leere, vor allem bei flinken Kreaturen. Normale Auseinandersetzungen lassen sich zwar dennoch gewinnen, in Bosskämpfen stellen wir uns die Sache aber schwierig vor.

So, genug geschwafelt. Jetzt macht es euch gemütlich und macht euch in unserem Gameplay-Video selbst ein Bild:

The Witcher 3 - So immersiv ist das Rollenspiel-Highlight in der Ego-Perspektive 7:41 The Witcher 3 - So immersiv ist das Rollenspiel-Highlight in der Ego-Perspektive

So installiert ihr die Mod auf eurem System

Wenn es euch jetzt selbst in den Fingern juckt, solltet ihr euch auf etwas Bastelarbeit gefasst machen. Aber wir lassen euch nicht alleine, sondern begleiten euch Schritt für Schritt mit unserer Anleitung:

Zunächst ladet ihr euch folgende Mods von Nexusmods herunter:

Jetzt habt ihr vier Archive vor euch, die ihr in der korrekten Reihenfolge entpacken und verschieben müsst. Puh, ganz schön verwirrend! Haltet euch also unbedingt an unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Sicherheit geht vor: Legt am besten eine Kopie eures Spielverzeichnisses an, um die Änderungen bei Bedarf wieder rückgängig machen zu können. Leider lassen sich nicht alle benötigten Mods bequem mit einem Mod-Manager installieren, weshalb wir euch zu diesem Schritt raten, ehe ihr fortfahrt. Die Spielverzeichnisse haben standardmäßig folgenden Pfad:

    C:\Program Files (x86)\GOG Galaxy\Games\The Witcher 3 Wild Hunt GOTY (GOG)
    C:\Program Files (x86)\Steam\steamapps\common\The Witcher 3 Wild Hunt GOTY (Steam)
    C:\Program Files (x86)\Epic Games\The Witcher 3 Wild Hunt GOTY (Epic Store)
  2. Entpackt als erstes das Archiv CommunityPatch-Base ... und kopiert dessen Inhalt in euer Spielverzeichnis. Den Dialog, ob bereits existierende Dateien überschrieben werden sollen, bestätigt ihr mit Ja.
  3. Als zweites entpackt ihr das Archiv modSharedImports ... und kopiert auch dessen Inhalt ins Spielverzeichnis.
  4. Sehr gut, jetzt habt ihr bereits die Grundlage für euer First-Person-Erlebnis erfolgreich geschaffen! Nun entpackt ihr die dritte Mod, namentlich das Archiv GFP Main file ..., und auch diese Dateien wandern in euer Spielverzeichnis (erkennt ihr das Muster?!).
  5. Endlich sind wir bei der letzten Mod angekommen. Das Archiv hört auf den Namen GFP Patch ... und beinhaltet nur eine einzige Datei namens GervantFPPatch.exe. Diese Datei verschiebt ihr in euer Spielverzeichnis, diesmal aber noch tiefer hinein, nämlich in den Unterordner \bin\x64. Dann doppelklickt ihr auf die GervantFPPatch.exe und wartet, bis der Installationsvorgang abgeschlossen ist.
  6. Geschafft! Startet The Witcher 3 und betrachtet die Spielwelt aus einer neuen Perspektive.

Die Welt von The Witcher in neuem Licht betrachten? Das wollten auch Studenten an der Universität Warschau, die in einem wahren Fleißakt die wohl detaillierteste Weltkarte von The Witcher erstellt haben.

Wie gefällt euch die Ego-Ansicht in The Witcher 3? Findet ihr diese Perspektive noch immersiver als die Verfolgerkamera, oder steuert ihr Geralt doch lieber auf die konventionelle Art und Weise? Schreibt uns eure Meinung und eure Erfahrungen mit der Mod gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (51)

Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.