Interaktive Karte zu The Witcher erklärt die verwirrenden Zeitebenen von Staffel 1

Wer die Romane & Spiele zu The Witcher nicht kennt, den könnte die Netflix-Serie verwirren. Schuld daran sind die vielen unterschiedlichen Zeitebenen, die nun eine interaktive Karte von Netflix einordnet.

von Valentin Aschenbrenner,
14.01.2020 10:15 Uhr

Auch Henry Cavill selbst kann gelegentlich von der eigentlichen Handlung der Netflix-Serie The Witcher ablenken. Auch Henry Cavill selbst kann gelegentlich von der eigentlichen Handlung der Netflix-Serie The Witcher ablenken.

The Witcher auf Netflix ist die TV-Serie für Fans der Romane und Videospiele, die definitiv etwas Vorwissen voraussetzt. So wird die Geschichte um den Hexer Geralt von Riva (Henry Cavill) auf verschiedenen Zeitebenen erzählt, die aufgrund ihrer eher undurchsichtigen Anordnung gerne etwas verwirrend ausfallen kann.

Wer bei den insgesamt acht Folgen den Überblick über die Erzählstruktur von The Witcher verloren hat, dem dürfte die interaktive Karte inklusive Zeitstrahl weiterhelfen, die offiziell von Netflix stammt.

Dort werden die Geschehnisse der ersten Staffel übersichtlich angeordnet, sodass selbst Witcher-Laien die Story in ihrer Gänze verstehen sollten.

Hinweis
Dieser Artikel wurde bereits am 07. Januar 2020 veröffentlicht und am 14. Januar aktualisiert und um neue Informationen erweitert, nachdem Netflix eine offizielle, interaktive Karte zu Staffel 1 von The Witcher veröffentlichte.

Netflix klärt mit interaktiver Karte die verwirrenden Zeitebenen von The Witcher

Staffel 1 von The Witcher wird vor allem aus der Perspektive von drei verschiedenen Hauptfiguren erzählt: Geralt (Henry Cavill), Yennefer (Anya Chalotra) und Ciri (Frey Allen). So werden in einzelnen Folgen zwar mehrere Plots behandelt, die spielen sich jedoch nicht zwangsläufig zur selben Zeit, geschweige denn im selben Jahr ab. Damit erstreckt sich Ciris Reise lediglich über zwei Wochen, während sich die Handlungen um Geralt und Yennefer über 40 bzw. 60 Jahre hinweg abspielt.

In der interaktiven, offiziellen Karte zu Staffel 1 können sich Fans nun ein konkretes Bild von der Welt von The Witcher machen und beispielsweise nachgucken, wo und wann sich welche Handlungsverläufe abgespielt haben. Dabei gibt es vier verschiedene Zeitsträhle, die euch die Übersicht erleichtern:

  • Türkis für Ciris Handlungsverlauf in Staffel 1 für The Witcher
  • Violet für Yennefers Handlungsverlauf in Staffel 1 für The Witcher
  • Gelb für Geralts Handlungsverlauf in Staffel 1 für The Witcher
  • Grau für die allgemeine Ereignisse in der Welt von The Witcher

Zusätzlich könnt ihr nach bestimmten Personen und Ereignissen suchen und beim Klicken auf Einträge werden weitere Inhalte aufgelistet, die in direkter Verbindung dazu stehen. Hier geht's zur offiziellen, interaktiven Karte von Netflix zu Staffel 1 von The Witcher.

In der offiziellen, interaktiven Karte von Netflix könnt ihr die Welt von The Witcher nach bestimmten Ereignissen, Personen oder Jahreszahlen absuchen und mehr über die Handlung erfahren. In der offiziellen, interaktiven Karte von Netflix könnt ihr die Welt von The Witcher nach bestimmten Ereignissen, Personen oder Jahreszahlen absuchen und mehr über die Handlung erfahren.

Inoffizielle Grafik zu Staffel 1 von The Witcher bietet etwas mehr Übersicht

Der inoffizielle Zeitstrahl von TheWitcher.TV könnte euch ebenfalls weiterhelfen, der bereits am 01. Januar 2020 mit der Welt geteilt wurde: In der folgenden Grafik werden die Geschehnisse der ersten Staffel übersichtlich angeordnet, sodass selbst Witcher-Laien die Story in ihrer Gänze verstehen sollten.

Dabei solltet ihr beachten: Wie bereits oben erwähnt, erstrecken sich die Story-Stränge von Geralt und Yennefer über mehrere Jahrzehnte, der von Ciri aber nur wenige Tage: Eine graue Trennung inmitten der Grafik markiert den Punkt, wo die Zeitrechnung von Jahren in Tage wechselt.

Als Knotenpunkt der Geschichte von Staffel 1 haben die Kollegen von TheWitcher.TV den Fall und die Eroberung von Cintra durch Nilfgaard festgemacht, deren Zeuge wir bereits in Staffel 1 der Netflix-Serie werden. Vier unterschiedliche Balken widmen sich wiederum den Schicksalen von Geralt (orange), Yennefer (lila) und Ciri (blau) sowie den allgemeinen Geschehnissen der TV-Serie (grau).

Zusätzlich wird in den Klammern die dazugehörige Episodennummer sowie die exakte Stelle aufgelistet, zu der sich ein bestimmtes Ereignis abspielt. Außerdem gibt es eine entsprechende Markierung, sobald zwei der insgesamt drei Hauptfiguren aufeinandertreffen. Die Übersicht über die Zeitebenen von Staffel 1 von The Witcher haben wir euch wie folgt eingebettet:

Wie geht es nach Staffel 1 mit The Witcher weiter?

Die TV-Serie The Witcher war auf Netflix ein voller Erfolg und erfreute sich unter Kritikern wie Fans großer Beliebtheit. So führte beispielsweise die Geschichte um den Hexer Geralt von Riva (Henry Cavill) dazu, dass das Videospiel von CD Projekt Red The Witcher 3: Wild Hunt viereinhalb Jahre nach Release den eigenen Rekord an gleichzeitig aktiven Spielern auf Steam brach.

Die Netflix-Serie um Henry Cavill als Hexer Geralt wird nach Staffel 1 im Zuge einer zweiten Season fortgesetzt. Dies wurde noch vor dem Start der TV-Serie auf Netflix in Auftrag gegeben. Da sich Staffel 2 von The Witcher bereits in Arbeit befindet, sollen die neuen Folgen schon 2021 auf dem Streaming-Dienst starten.

Im Zuge von Staffel 2 möchte sich Showrunnerin Lauren S. Hissrich noch stärker auf die Geschichte von The Witcher konzentrieren und könnte dafür vielleicht sogar den Luke-Skywalker-Darsteller Mark Hamill als Geralts Mentor Vesemir rekrutieren. Das würde zumindest ein Austausch auf Twitter vermuten lassen - eine offizielle Bestätigung ist dies aber bei Weitem noch nicht.

Für The Witcher auf Netflix hätte Hissrich insgesamt sieben Staffeln geplant. Ob es tatsächlich so viele Seasons werden, muss sich jedoch erst mit der Zeit zeigen. Eines scheint aber schon jetzt sicher zu sein: Dass Henry Cavill die Rolle des Hexers Geralts von Riva nie mehr aufgeben möchte.

Mehr zu The Witcher auf Netflix


Kommentare(126)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen