Total War: Warhammer 3 - Über die Kampagne ist inzwischen schon sehr viel bekannt

Gameplay gibt es von der Kampagnenkarte in Total War: Warhammer 3 noch nicht. Aber die Entwickler haben schon viel zu den Fraktionen offenbart.

von Fabiano Uslenghi,
26.10.2021 18:37 Uhr

Anfang 2022 erscheint mit Warhammer 3 der nächste Total-War-Ableger im Fantasy-Universum von Games Workshop. Wie es bei Total War inzwischen üblich ist, fokussieren sich die Entwickler bei der Enthüllung in erster Linie auf die Echtzeitschlachten. Wann immer es neues Gameplay gibt, sehen wir die zugegebenermaßen stets epischen Gefechte. Beispielsweise die neuen Überlebensgefechte.

Doch Total War besteht eben zusätzlich noch aus einer rundenbasierten Kampagnenkarte, und davon gab es bislang kaum was zu sehen. Creative Assembly hat allerdings schon recht viel über neue Spielmechaniken auf der Kampagnenkarte verraten. In diesem Artikel fassen wir alles zusammen, was wir über die Kampagne jetzt bereits wissen.

Konkrete Infos zu den allgemeinen Neuerungen und den Schlachten findet ihr in der Übersicht zu Warhammer 3:

Warhammer 3: Alle Infos zu Release, Fraktionen und Map   236     19

Mehr zum Thema

Warhammer 3: Alle Infos zu Release, Fraktionen und Map

Allgemeines

Die Story

Am wenigsten ist bisher über die Story bekannt.

Was wir wissen, ist Folgendes: Der Krieg gegen das Chaos wird eine wichtige Rolle einnehmen. Schließlich bestehen auch mehr als die Hälfte der spielbaren Völker aus Chaosfraktionen. Außerdem werden die neuen Überlebensgefechte im Reich des Chaos ausnahmslos in der neuen Kampagne vorkommen. Sie sind also Story-Ereignisse, die es nicht in der Mortal-Realms-Kampagne gibt. Also der riesigen Weltkarte, wenn man Warhammer 1, 2 und 3 miteinander kombiniert.

Die Karte

Auf die Spielkarte konnten wir bisher auch noch keinen ausführlichen Blick werfen. Alles, was von der neuen Weltkarte bisher zu sehen war, ist ein einsamer Screenshot:

Das ist alles, was wir bisher von der Welt aus Warhammer 3 von oben sehen konnten. Das ist alles, was wir bisher von der Welt aus Warhammer 3 von oben sehen konnten.

Das sieht kalt aus. Doch ziemlich sicher wird es noch viele andere Regionen geben, wo dann auch weniger Schnee liegt. Immerhin soll die Karte laut der Entwickler doppelt so groß sein wie die Strategiekarte in Warhammer 2. Und die war bereits sehr beachtlich.

Einen offiziellen Blick auf die ganze Karte gibt es nicht. Lediglich ein kleiner Eindruck der Weltkarte wurde uns im Ankündigungstrailer gewährt. Natürlich gibt es aber unabhängig von den Total-War-Spielen Karten der gesamten Warhammer-Welt. Man weiß also, wie die Länder im Osten rund um Cathay in etwa aussehen. Im Total-War-Forum hat ein User die bekannte Spielkarte um den Bereich im Osten ergänzt.

Die Chaos-Welt: Dieser fehlende Teil der Welt sieht nicht gerade doppelt so groß aus wie die Welt im Westen. Eventuell wird es in Total War: Warhammer 3 aber noch das Chaosreich in irgendeiner Form geben. Noch weiß aber niemand so wirklich, wie das dann in der Praxis aussehen könnte.

9 Minuten aus Total War: Warhammer 3 zeigen eine gewaltige Belagerung 9:00 9 Minuten aus Total War: Warhammer 3 zeigen eine gewaltige Belagerung

Das Chaos: Die Götter-Fraktionen

Von den sechs neuen Fraktionen gehören vier den Chaosgöttern. Slaanesh, Nurgle, Tzeentch und natürlich Khorne. Bislang war das Chaos eher eine stupide Hordefraktion. Doch das Chaos hat viel mehr Facetten, die Warhammer 3 betonen will.

Das zeigt sich neben der Einheitenriege daran, wie sich die Fraktionen auf der Weltkarte spielen. Dabei gibt es Gemeinsamkeiten, aber auch eklatante Unterschiede.

Das haben die Chaos-Fraktionen gemeinsam

Unheilige Manifestation: Chaoskorruption kann sich nun unterschiedlich auswirken. Wird Land auf der Karte verdorben, kann es sich um Korruption handeln, die einem der vier Göttern explizit zugeordnet wird. Je mehr Korruption eines bestimmten Gottes sich verbreitet, um so mehr Vorteile gibt es für die Fraktion.

Die dadurch freigeschalteten Fähigkeiten unterscheiden sich von Chaosgott zu Chaosgott. Während Tzeentch, der Gott der Hexerei, feindlichen Armeen Verluste beibringen und die Magiereserven erhöhen kann, lässt Khorne, Gott des Gemetzels, auch mal Armeen entstehen, die seine eigenen angreifen - was ihm aber immerhin Schädel einbringt.

Kulte: Sobald ein Chaosgott in einer Region ganz besonders dominant wird, kann sich ein Kult um ihn herum formen. Spieltechnisch schalten wir damit einen Gebäudeslot in fremden Städten frei. Wir können also eigene Bauten hineinsetzen. Welche Gebäude zur Auswahl stehen, hängt auch wieder vom jeweiligen Chaosgott ab. In der Regel generieren die Gebäude eine spezielle Währung, die jeder Chaosgott verwendet (Schädel für Khrone, Grimoires für Tzeentch).

Diplomatie: Zwischen den Chaos-Fraktionen und den sterblichen Völkern herrscht immer Krieg. Daran kann selbst der beste Diplomat der Welt nichts ändern. Die einzigen Ausnahmen sind die Skaven, Norsca, Tiermenschen und Krieger des Chaos. Zwar können Chaos-Fraktionen sich miteinander verbünden, doch selbst das passiert selten. Khorne ist Bündnissen ganz besonders abgeneigt.

Total War: Warhammer 3 - Screenshots zum Fantasy-Strategiespiel ansehen

Das unterscheidet die Chaos-Fraktionen

Khorne: Der Gott des Krieges prägte berühmte Ausrufe wie Schädel für den Schädelthron und Blut für den Blutgott. Beides zeigt sich auch in seinen Kampagnen-Mechaniken. Als besondere Währung greift Khorne auf Schädel zurück, die bei Schlachten automatisch zurückbleiben. Khorne sammelt sogar Schädel von Schlachtfeldern, an denen seine Truppen gar nicht beteiligt waren. Werden viele Schädel dem Schädelthron hinzugefügt, schaltet das Boni wie besseren Loot frei. Eine Siedlung zu besetzen, kostet ebenfalls eine große Menge Schädel.

Wird eine Siedlung aber niedergerissen, dann erschafft die Blut für den Blutgott-Option eine kostenlose Armee mit allen Bewegungspunkten. Diese Armee kann nicht rekrutieren, aber sollte eine solche Armee ebenfalls eine Siedlung einreißen, entsteht eine weitere. Das kann also einen brutalen Dominoeffekt auslösen. Auch die Wirtschaft von Khorne wird durch diese Armeen gestärkt. Denn je mehr Armeen die Fraktion unterhält, umso größer sind Wachstum und Verstärkungsrate.

Khorne ist der Gott des Krieges und sucht daher keine Freunde. Khorne ist der Gott des Krieges und sucht daher keine Freunde.

Tzeentch: Als einzigartige Währung sammelt Tzeentch sogenannte Grimoires. Also Zauberbücher oder verbotene Texte, die nach erfolgreichen Schlachten, Belagerungen oder durch Gebäude generiert werden. Mit diesen Texten kann Tzeentch für sehr mächtige Effekte bezahlen. Dazu gehören Dinge wie sofort eine Siedlung den Besitzer wechseln zu lassen, alle Armeen einer Fraktion für eine Runde einzufrieren oder eine Rebellion zu erzwingen.

Tzeentch greift für die Effekte einiger Gebäude stärker auf Winde der Magie zurück als irgendeine andere Fraktion. Glücklicherweise kann Tzeentch diese Winde lenken und beispielsweise Winde in einer Region schwächen, um sie woanders stärker wehen zu lassen. Die Armeen von Tzeentch verfügen zudem über eine Teleportations-Stellung. Damit können sie unbegehbares Gelände überspringen und andere Armeen sofort in einen Hinterhalt locken. Die Stellung muss aber freigeschaltet werden.

Tzeentch ist der perfekte Gott für jene, die gerne Intrigen spinnen. Tzeentch ist der perfekte Gott für jene, die gerne Intrigen spinnen.

Slaanesh und Nurgle: Zu diesen beiden Chaosgöttern wurden noch keinen weitergehenden Details enthüllt. Aber immerhin wissen wir, dass Slaanesh als einziger Chaosgott mit Sterblichen Frieden schließen kann.

Die Ordnung: Die sterblichen Fraktionen

Es gibt zwei spielbare Fraktionen, die nicht zu den Göttern des Chaos gehören. Cathay und Kislev. Diese Fraktionen teilen sich keine übergreifenden Mechaniken, wenn man von Standards wie dem Ausbauen von Siedlungen, der Verwendung von Gold als Ressource sowie Diplomatie einmal absieht. Wie die anderen großen Fraktionen bietet jede sterbliche Fraktion aber ganz besondere Kampagnenfeatures:

Cathay

Total War: Warhammer 3 - Die geheimnisvolle Cathay-Fraktion im Trailer enthüllt 3:18 Total War: Warhammer 3 - Die geheimnisvolle Cathay-Fraktion im Trailer enthüllt

Wenn ihr mit dem mächtigen Reich im Osten spielen wollt, werdet ihr auf der Strategiekarte vier wichtige Elemente beachten müssen. Harmonie, den Wu-Xing Kompass, die Große Bastion und die Himmelsstraße. Cathay versucht immer, die Balance zu wahren - und Entscheidungen können die Harmonie stören. Kippt der Harmonie-Balken nach Links oder Rechts, sorgt das für Unruhen im Land und muss bereinigt werden. Auch Gebäude sind weniger effektiv.

Mit dem Wu-Xing Kompass kann Magie in bestimmte Regionen von Cathay geleitet werden. Je nach Region gibt es andere Boni. Allerdings erleiden alle anderen der vier Regionen passive Nachteile, sollte sich der Kompass abwenden. Über die Himmelsstraße kann Cathay Karawanen senden - eine Armee, die sich automatisch bewegt. Dabei kann es Zufallsereignisse geben, die Entscheidungen fordern oder Schlachten auslösen. Erreicht die Karawane ihr Ziel, verdient Cathay Geld.

Die Große Bastion ist eine Mauer im Norden des Landes. Sie besteht aus drei großen Toren, die Cathay verteidigen muss. Im Verlauf des Spiels stürmen immer wieder Chaoshorden gegen die Tore an. Sinkt die Bedrohung durch das Chaos auf Null, gibt es besondere Belohnungen. Bricht das Chaos durch, schwächt das die Fraktion. Alle drei Tore können über einen Technologiebildschirm verbessert werden.

Kislev

Total War: Warhammer 3 - Gameplay-Trailer stellt die Kislev-Fraktion vor 1:26 Total War: Warhammer 3 - Gameplay-Trailer stellt die Kislev-Fraktion vor

Kislev gab es als KI-Fraktion schon im ersten Warhammer, war da aber eine Abart des Imperiums. In Warhammer 3 funktioniert sie ganz anders. Eine neue Währung für Kislev ist ihr Glaube. Glaube kann für bestimmte Gebäude ausgegeben und durch den Kampf gegen das Chaos gestärkt werden. Wer sich häretisch verhält und kleinere Kislev-Fraktionen angreift, verliert Glaube. Ist wenig Glaube vorhanden, kann es zu einer Chaosinvasion kommen.

Glaube wird außerdem bei besonderen Ritualen zu Ehren der nicht chaotischen Götter ausgegeben. Diese Götter heißen Salyak, Dazh, Ursun und Tor. Je nach Gott winken andere Boni. Salyak heilt unsere Truppen, Dazh erhöht das Einkommen, Ursun fügt Gegnern Verschleiß zu und Tor erhöht den Schaden von Soldaten.

Trotz des gemeinsamen Glaubens ist Kislev aber zerstritten. Es gibt zwei große Fraktionen, die beide herrschen wollen. Tzarin Katarin und der Supreme Patriarch Kostaltyn. Die Fraktionen erklären sich keinen Krieg, aber sammeln Anhänger. Je mehr Anhänger, um so besser das Verhältnis zu kleineren Fraktionen. Außerdem kann irgendwann eine Fraktion die andere zur Konföderation zwingen.

Kislev kann neben normalen Kommandanten für Armeen noch Atamans ausbilden - Stadtherrscher, die Regionen und Städte beeinflussen und auch im Rang aufsteigen können. Als normale Kommandanten setzt Kislev auf Eishexen und Frostmaiden. Die können aber nicht sofort rekrutiert werden, sondern durchlaufen mehrere Runden eine Ausbildung. In dieser Zeit entscheiden wir darüber, welche Fähigkeiten sie erhalten.

Was haltet ihr von den Kampagnen-Mechaniken in Warhammer 3? Verratet uns eure Meinung in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (36)

Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.