GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Tropico 6 - Wie es das Beste aus den Vorgängern vereinen will

Als erste Website der Welt haben wir Tropico 6 gespielt - und verraten euch, welche Stärken aus den Vorgängern es zurückbringt.

von Maurice Weber,
15.03.2018 11:00 Uhr

Anno 1800 vs. Tropico 6 - Die Aufbau-Hoffnungen 2018 im Vergleich 7:14 Anno 1800 vs. Tropico 6 - Die Aufbau-Hoffnungen 2018 im Vergleich

Sechs Teile, vier Entwickler - die Tropico-Reihe hat so einiges erlebt! Und die neuen Macher Limbic Entertainment wollen der Reihe mit Tropico 6 nicht nur ihren eigenen Stempel aufdrücken, sie blicken auch zurück: Auf jede Menge toller Ideen aus den Vorgängern, die nur darauf warten, zurückgebracht zu werden!

Im Rahmen unserer großen Titelstory zu Tropico 6 zeigen wir euch einige der wichtigsten Features des Spiels, und wie sie von den besten Teilen der Vorgänger inspiriert wurden.

Große Plus-Titelstory zu Tropico 6 lesen

Piraten!

Gut, Tropico 2 ist vielleicht der Teil, der den Fans am wenigsten im Gedächtnis blieb, wich er doch als einziger vom Diktatorenszenario ab und ließ uns stattdessen einen Piraten-Stützpunkt bauen. Aber er war trotzdem ein tolles Spiel! Und Tropico 6 findet einen Weg, die Freibeuter in einer wichtigen Rolle zurückzubringen: Wir lassen sie im Namen von El Presidente auf Raubzug gehen.

Vom Piraten-Stützpunkt schicken wir unsere Korsaren los, um die verschiedensten Dinge für eins zu erbeuten - von Ressourcen über Gefangene bis hin zu Stonehenge!

Und nicht nur Stonehenge! Was El Presidente will, das kriegt er auch. Und nicht nur Stonehenge! Was El Presidente will, das kriegt er auch.

Moment, was? Ja, unsere Jungs stibitzen ganze Weltwunder, die wir dann für mächtige Zusatzeffekte und einen dicken Touristenschub auf unserer Insel aufstellen können. Mit Piraten ist es übrigens nicht getan: In späteren Ären heuern wir Geheimagenten und Hacker an, um noch mehr Schurkenstücke und noch mehr Wunder freizuschalten. Eine herrlich bescheuerte Ideen, die aber gleichzeitig überraschend interessante Spielmechaniken hergibt!

Zeitalter!

Die Zeitalter waren wohl die beste Idee von Tropico 5 und kehren im sechsten Teil zurück. Erneut fangen wir im Kolonialzeitalter mit einem Mandat von der englischen Krone an und schreiten durch den Weltkrieg und den kalten Krieg bis in die Moderne voran. Das funktioniert ganz ähnlich wie früher: Um etwa dem Kolonialzeitalter zu entsteigen, müssen wir unsere Unabhängigkeit erklären.

Link zum Podcast-Inhalt

In späteren Ären können wir längere Brücken zwischen unseren Inseln spannen. In späteren Ären können wir längere Brücken zwischen unseren Inseln spannen.

Mit jedem neuen Zeitalter steigt die Herausforderung, weil wir mehr innenpolitische Fraktionen und ausländische Mächte jonglieren müssen. Gleichermaßen schalten wir aber auch neue Gebäude und politische Möglichkeiten frei.

Bauwerke sind jetzt übrigens nicht mehr an die Forschung gekoppelt, wir haben alle Freiheit, unsere Wunsch-Industrie hochzuziehen. Stattdessen sind es jetzt die Edikte und Verfassungsanhänge, die wir in unseren Instituten freischalten. So können wir uns weiter spezialisieren – eine sinnvolle Änderung.

Tropico 6 - Weltexklusiv gespielt: Ein würdiger Nachfolger? PLUS 9:17 Tropico 6 - Weltexklusiv gespielt: Ein würdiger Nachfolger?

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.