Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Valorant: Alle Agenten, ihre Skills & hilfreiche Tipps

Wir zeigen euch alle Valorant-Helden samt ihrer Signatur- und Ultimate-Skills. Zudem helfen wir mit Gameplay-Tipps zu Killjoy, Reyna, Phoenix, Jett, Viper, Sova, Cypher, Brimstone, Sage, Omen, Breach und Raze.

von Christian Just,
28.08.2020 17:42 Uhr

Valorant: Mit unseren Einsteiger-Tipps lernt ihr das richtige Gameplay für alle Agenten. Valorant: Mit unseren Einsteiger-Tipps lernt ihr das richtige Gameplay für alle Agenten.

Valorant ist am 2. Juni 2020 als Free2Play-Titel erschienen. Riots Angriff auf den Shooter-Markt setzt auf eine Mischung aus CS:GO und Overwatch. Während wir vom Grundgerüst her einen Taktik-Shooter der ganz alten Schule spielen, sollen Helden-Skills etwas Schwung in das gewohnte Gameplay bringen.

Jeder der Helden - in Valorant heißen sie Agents - führt dabei ein eigenes Set an Fertigkeiten ins Feld. In dieser Übersicht stellen wir euch alle Charaktere vor, inklusive der neuen Wächterin Killjoy! Außerdem zeigen wir euch alle Skills und geben nützliche Tipps fürs richtige Gameplay jedes Agenten. So könnt ihr entscheiden, welcher Held für euch und eure Spielweise am besten ist.

Update vom 28. August 2020: Wir haben unsere Übersicht mit Tipps für die neue Valorant-Agentin Killjoy ergänzt.

Valorant Release-Fazit: Mutlos den Markt erobern, geht das?   26     3

Mehr zum Thema

Valorant Release-Fazit: Mutlos den Markt erobern, geht das?

So funktionieren die Skills in Valorant

Die Charakter-Fähigkeiten in Valorant funktionieren anders als in den meisten anderen Shootern. Es gibt insgesamt drei verschiedene Skill-Typen, aus denen sich die vier festgelegten Fähigkeiten pro Agent zusammensetzen.

  • Ultimative Fähigkeiten: Jeder Charakter hat eine eigene Ulti, die erst durch Kills oder abgeschlossene Objectives aufgeladen werden muss. Dafür ist sie extrem mächtig.
  • Signatur-Fähigkeiten: Diese Skills stehen euch in jeder Runde automatisch zur Verfügung. Pro Agent gibt es eine festgelegte Signatur-Fähigkeit.
  • Erwerbbare Fähigkeiten: Jeder Agent kann sich zwei weitere Skills dazukaufen. Ihr könnt sie zu Beginn jeder Runde im Store erwerben. Sie sind allerdings nicht individuell zusammenstellbar - die Auswahl ist für jeden Helden festgelegt.

Außerdem verfügt die Agentin Jett als einziger Valorant-Charakter mit ihrem »Glide« über eine passive Bewegungs-Fähigkeit.

Valorant im Experten-Test: Viel mehr als ein CS-Klon   54     11

Mehr zum Thema

Valorant im Experten-Test: Viel mehr als ein CS-Klon

Killjoy, die Spielverderberin

Die quirlige Killjoy stammt aus Berlin und wartet mit der obligatorischen deutschen Ingenieurskunst auf. Als Wächterin ist sie sogar in der Lage, ganze Map-Bereiche allein abzudecken. Sie eignet sich damit am besten für die Defensive, kann aber auch einem angreifenden Team effektiv den Rücken freihalten.

Killjoy hält mit knallharter Verteidigung die offensiven Gegner in Atem. Killjoy hält mit knallharter Verteidigung die offensiven Gegner in Atem.

Das sind Killjoys Skills

  • Alarmbot: Dieser verdeckte Fallen-Roboter wird von Feinden aktiviert, wenn sie zu nahe kommen. Nun jagt der Minibot den Gegner und explodiert in seiner Nähe. Das verursacht Schaden und macht Charaktere für kurze Zeit besonders verwundbar für eingehenden Schaden. Killjoy kann den Alarmbot nach dem Platzieren wieder aufheben.
  • Geschützturm: Killjoy platziert ihre Signatur-Fähigkeit vorwärts oder rückwärts gerichtet. Der Geschützturm feuert dann automatisch auf Feinde, die im Radius von 180 Grad auftauchen. Killjoy kann das Gadget ebenfalls zurückrufen.
  • Nanoschwarm: Zwei Wurfgranaten, die auf dem Boden liegend für Feinde unsichtbar sind, aber ein surrendes Geräusch von sich geben. Killjoy kann die Granaten jederzeit aktivieren, woraufhin sie einen Schwarm Nanobots in einer "Area of Effect" starten, die Gegner schnell erledigen können.
  • Abriegelung: Killjoy platziert ihr Ulti auf dem Boden. Nun lädt sich das Gerät auf, was alle Spieler anhand eines Bildschirm-Timers verfolgen können. Anschließend verlangsamt die Abriegelung in einem großen Radium alle Gegner extrem. Feinde können das Gerät zerstören.

Tipps für Killjoy-Gameplay

  • Als Killjoy seid ihr ein Defensiv-Kraftwerk, spielt auch so! Haltet euch lieber zurück und riegelt Zugänge mit euren Skills ab. Im Angriff ist ebenfalls Zurückhaltung der Schlüssel - so könnt ihr einer Rotation eurer Gegner zuvorkommen, indem ihr etwa den Alarmbot platziert.
  • Da der Debuff des Alarmbots seine größte Stärke ist, wartet auf den richtigen Zeitpunkt, um geschwächten Gegnern den Rest zu geben.
  • Der Nanoschwarm funktioniert prima, um den gelegten Spike zu verminen. Hört ihr das Geräusch, wenn ein Gegner die Bombe entschärft, zündet ihr die Granate und reibt euch grinsend die Hände.
  • Der Geschützturm alleine ist schwach und kann schnell zerstört werden. Nutzt ihn stattdessen, um einen gefährlichen Zugang abzudecken und wirbelt erst um die Ecke, wenn der Turm zu schießen beginnt.
  • Die Abriegelung ist eine sehr situationsbezogene Ulti. Spart sie euch für einen entscheidenden Moment auf, etwa wenn ihr allein die Bombe legen und verteidigen müsst. Hier können die Sekunden, in denen ihr Gegnern den Zugang zum Spike-Spot verweigert, den Unterschied ausmachen.

Link zum YouTube-Inhalt

Reyna, die Seelenesserin

Die Valorant-Heldin Reyna stammt aus Mexiko und glänzt als reiner Offensiv-Charakter. Wer als Reyna spielt, verlässt sich auf Treffgenauigkeit und viele Kills, da zwei von Reynas Skills nur durch Abschüsse aktiviert werden können.

Wer Reyna richtig beherrscht, kann ganze Teams im Alleingang ausschalten. Wer Reyna richtig beherrscht, kann ganze Teams im Alleingang ausschalten.

Das sind Reynas Skills

  • Verzehren: Wenn Reyna einen Gegner tötet, hinterlässt dieser eine Seelenkugel, die für drei Sekunden bestehen bleibt. Verzehrt Reyna diese Kugel, wird sie sehr schnell geheilt. Sollte die Gesundheit über die 100 Punkte hinaus geheilt werden, verfallen die Extra-Punkte langsam. Ist die Ulti »Kaiserin« aktiv, heilt sich Reyna bei einem Kill automatisch.
  • Eliminieren: Dieser Skill verzehrt eine nahe Seelenkugel, wodurch Reyna kurzzeitig unbesiegbar wird, in dieser Zeit aber nicht schießen kann. Ist Kaiserin aktiv, wird sie obendrein unsichtbar.
  • Starren: Platziert ein ätherisches Auge ein Stück weit vor Reyna. Gegner in Sichtweite des Auges können nur noch sehr begrenzt sehen. Das Auge kann allerdings durch Schüsse zerstört werden.
  • Kaiserin: Reynas Ultimate-Fähigkeit in Valorant verleiht ihr einen zeitlich begrenzten Kampfrausch. Als Kaiserin sind Feuer-, Ausrüstungs- und Nachladegeschwindigkeit deutlich erhöht. Erzielt Reyna hier einen Kill, wird die Dauer der Fähigkeit zurückgesetzt.

Tipps für Reyna-Gameplay

  • Startet einen Angriff, indem ihr die Starren-Fähigkeit nutzt und das Auge in Sichtweite der Gegner platziert. Nun begebt euch in Kampfposition. Viele Gegner werden versuchen, das Auge zu zerstören. Das ist eure Gelegenheit, sie schnell auszuschalten.
  • Habt ihr einen Gegner getötet, seid aber in der Nähe weiterer Feinde, nutzt die Eliminieren-Fähigkeit, um euch unverwundbar zu machen und die Gefahrenzone schnell zu verlassen. Alternativ, falls ihr im Kampf Lebensenergie verloren habt, heilt euch rasch hoch, um den nächsten Kampf zu überleben. Mit etwas Übung könnt ihr so eine Kette von Kills aneinanderreihen, die schnell euren Ultimate-Skill auflädt.
  • Die Ultimate von Reyna solltet ihr euch für die besonders schwierigen Momente aufheben oder für eine kritische Runde, deren Sieg die Wende bringen kann. Mit erhöhter Feuerrate und Nachladegeschwindigkeit habt ihr das Potenzial, ein ganzes Team im Alleingang auszuschalten.
  • Doch Vorsicht: Nach einem Kill im Kaiserin-Modus sammelt Valorant-Agentin Reyna zunächst automatisch die Seelenkugel ein, was sie für einen Moment verwundbar macht.

Link zum YouTube-Inhalt

Phoenix, der Feuerteufel

Phoenix stammt aus Großbritannien und setzt im Kampf auf offensive Skills. Mit Phoenix im Team könnt ihr also schnelle Durchbrüche anführen oder als Jungler auch mal auf eigene Rechnung kämpfen. Oder aber eine Ablenkung schaffen, während euer Valorant-Team heimlich an einer anderen Stelle angreift.

Phoenix eignet sich für Spieler, die gern als Solo-Kämpfer unterwegs sind. Phoenix eignet sich für Spieler, die gern als Solo-Kämpfer unterwegs sind.

Das sind Phoenix' Skills

  • Flammenwand - Platziert eine feurige Barriere, die die Sicht blockiert und jedem, der sie durchquert, Schaden zufügt. Phoenix kann die Wand verbiegen, indem er die linke Maustaste beim Werfen gedrückt hält.
  • Fieser Wurf - Wirft eine Fackel um Ecken, die nach einer kurzen Verzögerung in gleißendem Licht explodiert und alle, die sie ansehen, vorübergehend blendet. Linksklick krümmt sie nach links, Rechtsklick krümmt sie nach rechts.
  • Heiße Hände (Signatur) - Phoenix wirft einen Feuerball, der nach einer Verzögerung oder beim Aufprall auf den Boden explodiert. Die Feuerzone schädigt Feinde und heilt den Spieler.
  • Revanche (Ultimativ) - Phoenix markiert seine aktuelle Position. Wenn er während der Dauer dieser Fähigkeit stirbt oder die Zeit abläuft, wird der Agent an der markierten Stelle mit voller Gesundheit wiedergeboren.

Link zum YouTube-Inhalt

Tipps für Phoenix-Gameplay

  • Sprecht euch im Angriff mit eurem Valorant-Team ab. Als Phoenix könnt ihr prima eine Fiese Fackel um die Ecken werfen und die Gegner damit für kurze Zeit blenden. Hier ist nur wichtig, dass das Team geschlossen und mit gutem Timing vorwärts stürmt, solange der Effekt anhält.
  • Kombiniert den Angriff mit der Flammenwand, um einen großen Bereich (zum Beispiel des Bomben-Orts) abzudecken.
  • Lauft als Phoenix beim Angriff in eure eigene Flammenwand oder euren Feuerteppich, um erlittenen Schaden zu heilen.
  • Nutzt die mächtige Ult-Fähigkeit, um zahlenmäßig oder taktisch überlegene Gegner zu stürmen, ohne die Konsequenzen tragen zu müssen.

Auf Seite 2 geht's mit den Helden von Valorant weiter.

1 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.