Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Valorant: Alle Agenten, ihre Skills & hilfreiche Tipps

Sage, die Heilerin

Sage stammt aus China und kümmert sich um das leibliche Wohl ihres Valorant-Teams. Dafür nutzt sie heilende Orbs. Gänzlich aus der Welt geschiedene Mitspieler kann sie sogar komplett wiederbeleben.

Sage ist als Healer der passende Agent für Spieler, die andere gern direkt unterstützen. Sage ist als Healer der passende Agent für Spieler, die andere gern direkt unterstützen.

Das sind Sages Skills

  • Verlangsamungssphäre - Sage wirft eine Radianitkugel aus, die beim Aufprall auf den Boden zu einem Verlangsamungsfeld wird. Alle im Feld gefangenen Personen sind verlangsamt, geerdet und machen Lärm, wenn sie sich bewegen.
  • Barrierensphäre - Sage beschwört eine große, solide Wand. Mit der rechten Maustaste kann man die Wand vor dem Auswerfen drehen.
  • Heilungskugel (Signatur) - Sage heilt einen Verbündeten oder sich selbst innerhalb weniger Sekunden zu voller Gesundheit.
  • Wiederbelebung (Ultimativ) - Sage belebt einen gefallenen Teamkollegen nach kurzer Verzögerung mit voller Gesundheit.

Link zum YouTube-Inhalt

Tipps für Sage-Gameplay

  • Sage hat mit ihrem Verlangsamungsfeld einen der mächtigsten Skills, um Gegner effektiv auszubremsen. Werft das Feld auf den Boden und Gegner sind bestens beraten, das Gebiet zu meiden. Laufen sie dennoch hinein, hört ihr sie deutlich und könnt sie schnell unter Beschuss nehmen.
  • Die Barriere ist nicht nur mächtig, um Gebiete mittelfristig komplett abzuriegeln. Auch könnt ihr euch und euer Team damit in sonst nicht zu erreichende Bereiche wie auf Kisten boosten. Das kann in vielen Situationen taktisch sinnvoll sein.
  • Von der Heilungskugel solltet ihr so oft wie möglich Gebrauch machen, um angeschlagene Teamkollegen oder euch selbst wieder hochzuheilen. Die Ultimate-Fähigkeit solltet ihr für eine Situation aufsparen, in der ein wiederbelebter Teamkollege über Sieg oder Niederlage entscheiden kann.

Omen, der Unbekannte

Über Omens Herkunft und Hintergründe ist nichts bekannt. Dieser schattenhafte Valorant-Agent nutzt Teleport, um sich hinter das feindliche Team zu bewegen und kann die Sicht von Gegnern behindern.

Omen ist die beste Wahl für Spieler, die gerne unentdeckt bleiben und viel Mobilität schätzen. Omen ist die beste Wahl für Spieler, die gerne unentdeckt bleiben und viel Mobilität schätzen.

Das sind Omens Skills

  • Paranoia - Omen sendet einen ätherischen Schatten in einer geraden Linie aus, der Gegner kurzsichtig macht.
  • Vernebelte Schritte - Omen entmaterialisiert sich nach einer Verzögerung und kann eine kurze Distanz teleportieren.
  • Finsterer Schleier (Signatur) - Omen sendet eine verborgene ätherische Kugel aus, die an ihrem endgültigen Standort zu einer verdunkelnden Schattenkugel wird. Kann aufgeladen werden, um die Entfernung zu vergrößern.
  • Aus den Schatten (Ultimativ) - Omen wählt eine beliebige Stelle auf der Karte aus, um sich zu teleportieren. Bei Ankunft erscheint er als Schatten, der nach dem Tod an seinen ursprünglichen Standort zurückkehrt. Sobald der Teleport abgeschlossen ist, wird er für kurze Zeit körperlos.

Link zum YouTube-Inhalt

Tipps für Omen-Gameplay

  • Nutzt den Paranoia-Skill in der Defensive, um heranstürmende Gegner zu verwirren und mit Kurzsichtigkeit effektiv zu leichten Zielen zu machen.
  • Die vernebelten Schritte lassen sich in verschiedenen Situationen einsetzen. Etwa könnt ihr euch auf hohe Kisten teleportieren, um Gegner zu überraschen. Oder ihr teleportiert euch aus einer gefährlichen Engstelle hinter eine sichere Deckung.
  • Nutzt die mächtige Ult-Fähigkeit, um zahlenmäßig oder taktisch überlegene Gegner zu überraschen und zu verwirren, während euer Team den eigentlichen Angriff einleitet.

Breach, der Objective Man

Breach wurde im Zuge des Beta-Starts enthüllt. Er arbeitet mit Spengladungen und richtet damit AoE-Schaden an. Außerdem verfügt er über eine beachtliche Massenkontrolle und kann Gegner für kurze Zeit kampfunfähig machen.

Breach ist der richtige Main für diejenigen, die gerne viel Bumms und Krach machen möchten. Breach ist der richtige Main für diejenigen, die gerne viel Bumms und Krach machen möchten.

Das sind Breachs Skills

  • Nachbeben - Sprengt eine zuvor ausgerüstete Fusionsladung, die langsam durch Wände dringt. Alle getroffenen Spieler erleiden schweren Schaden.
  • Blitzladung - Feuert eine Blendgranate ab, die am Zielort detoniert und alle Spieler vorübergehend blendet.
  • Verwerfungslinie (Signatur) - Entfesselt ein seismisches Beben. Alle Spieler im betroffenen Bereich werden für kurze Zeit kampfunfähig.
  • Donnergrollen (Ultimativ) - Erzeugt ein kegelförmiges Erdbeben, unabhängig vom Terrain. Alle Getroffenen werden in die Luft geschleudert und somit kampfunfähig.

Link zum YouTube-Inhalt

Tipps für Breach-Gameplay

  • Mit Nachbeben könnt ihr gezielt gegen Feinde vorgehen, die sich hinter einer Wand verstecken. Bevor ihr also in ihr Fadenkreuz lauft, jagt ihr sie mit dem Nachbeben aus der Deckung oder besiegt sie sogar ganz.
  • Per Blendgranate könnt ihr euer Team im Angriff massiv unterstützen. Sprecht euch ab, werft die Flashbang und stürmt einen abgeriegelten Ort mit dem richtigen Timing, um eure Gegner völlig zu überrumpeln.
  • In Kombination mit der Verwerfungslinie wird euer Angriff sogar noch mächtiger, wenn ihr die genaue Position eines Feindes kennt. In besonders wichtigen Runden kann der Ult-Skill mit Massenkontrolle helfen. Beide Fähigkeiten machen Gegner für kurze Zeit kampfunfähig.

Raze, die Sprengmeisterin

Völlig überraschend war der Auftritt von Raze: Die Agentin war zuvor nirgendwo angekündigt oder vorgestellt worden. Sie kämpft mit einem Boom-Bot und scheint viel Spaß daran zu haben, Dinge in die Luft zu jagen.

Raze erinnert definitiv an Jinx aus League of Legends. Raze erinnert definitiv an Jinx aus League of Legends.

Das sind Razes Skills

  • Sprengladung - Wirft eine explosive Ladung, die an Oberflächen haften bleibt und manuell gezündet werden kann. Die Explosion verursacht Schaden und wirft Gegner zurück.
  • Cluster-Granate - Wirft eine Granate, die in viele weitere, kleine Bomben zerspringt.
  • Boom Bot (Signatur) - Der Bot wird mithilfe von Feuer gezündet. Daraufhin schießt er nach vorne, prallt von Wänden ab und verfolgt Gegner. Wenn er jemanden trifft, explodiert er und richtet damit viel Schaden an.
  • Showstopper (Ultimativ) - Feuert aus einem Raketenwerfer ein massives Geschoss, das großen Flächenschaden anrichtet.

Link zum YouTube-Inhalt

Tipps für Raze-Gameplay

Raze ist in der aktuellen Balance sehr stark und wird von einigen sogar als übermächtig angesehen. Alle Skills von Raze teilen Schaden aus und können in den richtigen Händen ganze Teams zerbröseln.

  • Der Boom-Bot hilft nicht nur, um Gegner anzugreifen, auch enthüllt er euch oftmals ihre Position, da die Meisten sofort auf den Bot schießen.
  • Mit der Cluster-Granate könnt ihr effektiv einen Gegner bekämpfen, der gerade versucht, euren Spike zu entschärfen.
  • Die Sprengladung lässt sich als Falle auslegen. Sobald der nichtsahnende Gegner in Reichweite ist, löst ihr die Bombe manuell aus.
  • Die Ultimate-Fähigkeit ist ein zerstörerischer Raketenwerfer. Trefft ihr eine Gruppe heranstürmender Gegner, könnt ihr theoretisch gleich mehrere auf einmal aus dem Rennen sprengen.

Welcher Agent in Valorant ist euer persönlicher Favorit und warum? Diskutiert gerne mit uns in den Kommentaren!

3 von 3


zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.