Valorant-Entwickler zieht bei »Alptraum«-Patch 1.11 die Notbremse

Riot zieht Patch 1.11 für Valorant zurück. Das Update zu Akt 3 des Taktik-Shooters macht richtig Ärger. Was nicht stimmt, lest ihr hier.

von Christian Just,
28.10.2020 16:37 Uhr

Skye muss sich noch gedulden. Patch 1.11 mit der neuen Heldin wurde wegen schwerer technischer Probleme verschoben. Skye muss sich noch gedulden. Patch 1.11 mit der neuen Heldin wurde wegen schwerer technischer Probleme verschoben.

Riot Games findet knappe, aber deutliche Worte für den neuesten Patch 1.11 für Valorant: Das Update habe sich als »technischer Alptraum« entpuppt. Zuvor erschien es in den Regionen Nordamerika, Brasilien und Lateinamerika, wird nun aber schrittweise auf den vorherigen Stand zurückgesetzt. In Europa und Deutschland ist der Patch gar nicht erst erschienen.

Link zum Twitter-Inhalt

Sobald die Fehler - darunter schwere Bugs - behoben sind, will Riot schließlich Update 1.11 in allen Regionen veröffentlichen - auch in Deutschland. Nach jetzigem Wissensstand erfolgt dies noch in der laufenden Woche, sprich bis zum 30. Oktober.

Dabei ist es für die Entwickler wichtig, die Qualifikationen für das erste offizielle E-Sport-Turnier First Strike möglichst nicht zu stören, die aktuell in den verschiedenen Regionen der Welt laufen.

Was ist das Problem?

Auf öffentlichen Kanälen gibt es von Riot Games wenige Hinweise, was genau die Probleme sind. Wir haben beim Entwickler nachgehakt und diese Liste von Bugs erhalten, die Valorant nach Patch 1.11 heimsuchten:

  • Omens Rauch hat die Charakter-Texturen von Sage gezeigt, wenn man den Rauch betreten hat.
  • Die Viper-Ult und der Rauch von Brimstone waren im Inneren komplett klar.
  • Der Gun Buddy hat nicht richtig funktioniert.
  • Spieler haben kein zusätzliches Geld bekommen, wenn sie einen AFKler im Team hatten.
  • Spieler haben Cyphers Falle nicht zurückbekommen, wenn sie diese aufgehoben haben.
  • Es sind zufällige Geschosse auf der ganzen Map erschienen.

Wie der erste Bug der Liste im Spiel aussieht, erlebte der Twitch-Streamer Steel_TV:

Link zum externen Inhalt

Valorant zeigte im Inneren einer Omen-Smoke flache Spielfigur-Texturen der Heldin Sage, die sich über den gesamten Bildschirm erstreckten. Das erzeugte einen Moment der Heiterkeit, weil dem verwirrten Streamer auch die platte Textur von Sages Gesicht entgegenblickte.

Was steckt in Update 1.11?

Die offiziellen Patch Notes fassen die umfangreichen Neuerungen in Update 1.11 für Valorant zusammen. Neben mehreren Balance-Änderungen erscheinen zum Start von Episode 1, Akt 3 auch die neue Heldin Skye sowie die neue Map Icebox.

Neue Agentin: Skye stammt aus Australien und nutzt ihren Draht zur Natur auf dem Valorant-Schlachtfeld. Als Initiatorin schickt sie einen lenkbaren Vogel los, um Gegner zu blenden. Ein weiterer Skill gibt Skye die Kontrolle über einen tasmanischen Tiger, der Feinde anspringen und damit betäuben sowie verwunden kann. Per ultimativem Sucher-Skill schickt die Heldin außerdem drei fliegende Wesen raus, die automatisch Gegner aufspüren und mit Kurzsichtigkeit belegen. Zudem heilt Skye ihre Verbündeten mit einer Art Aura.

Was die anderen Agenten in Valorant können und wie ihr sie richtig spielt, lest ihr in unserer Übersicht:

Valorant: Alle Agenten, Skills & hilfreiche Tipps   46     1

Mehr zum Thema

Valorant: Alle Agenten, Skills & hilfreiche Tipps

Neue Map: Auf der neuen Valorant-Karte Icebox ist der Name Programm. Überall liegt Schnee und Eis, schließlich ist das Level in der Arktis angesiedelt. Hier betreibt die ominöse Kingdom-Organisation eine geheime Ausgrabungsstätte. Wie gewohnt ist die Map auf den Spike-Modus von Valorant ausgelegt, Spieler legen also je nach Seite Bomben oder beschützen die Schlüsselorte. Das besondere Feature von Icebox ist eine Seilrutsche, die euch große Distanzen im Fluge zurücklegen lässt.

zu den Kommentaren (36)

Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.