Warcraft 3 Reforged: Blizzard hat sein enttäuschendes Remaster nicht vergessen

Ein neues Entwickler-Update kündigt Änderungen beim Matchmaking an. Außerdem gibt sich Blizzard weiter einsichtig.

von Stephanie Schlottag,
20.05.2020 13:16 Uhr

Blizzard schraubt weiter an Warcraft 3: Reforged, um die Fan-Hoffnungen zu erfüllen. Blizzard schraubt weiter an Warcraft 3: Reforged, um die Fan-Hoffnungen zu erfüllen.

Wir hören euch und ihr habt Recht: Damit lässt sich der Ton des neuesten Entwickler-Updates zu Warcraft 3: Reforged grob zusammenfassen. Blizzard entschuldigt sich darin für die monatelange Funkstille, verkündet Neues zum Matchmaking und bittet ausdrücklich um euer Feedback.

Das Remaster war für viele Fans eine herbe Enttäuschung: Fehlende Features wie Ranglisten, schwere Bugs und Blizzards Kommunikation waren drei der größten Kritikpunkte. Zwischendurch war Warcraft 3: Reforged auf Metacritic das PC-Spiel mit dem niedrigsten User-Score überhaupt. Redakteur Peter drückte es so aus:

Meinung: »Warcraft 3: Reforged ist Blizzards Bankrotterklärung«   159     47

Mehr zum Thema

Meinung: »Warcraft 3: Reforged ist Blizzards Bankrotterklärung«

Blizzard entschuldigte sich bald und versprach Verbesserungen. Bisher führten die Patches allerdings zu noch mehr Fan-Ärger. Das aktuelle Update soll nun ein Schritt auf dem Weg zur Versöhnung mit der Spielerschaft sein. Welche Änderungen wurden angekündigt?

Matchmaking soll fairer werden - aber auch langsamer

Noch diese Woche soll ein erster Balancing-Patch auf das öffentliche Test-Realm aufgespielt werden. Ranglisten fehlen zwar nach wie vor, stehen aber laut Blizzard weiterhin ganz oben auf der Prioritätenliste:

"Das nächste Feature, das wir genauer unter die Lupe nehmen, ist das zukünftige Ranglistensystem. Haltet also in den kommenden Wochen die Augen nach Details zu unseren Plänen offen."

Die Änderungen an der Spielerzuweisung bzw. dem Matchmaking sind vermutlich eine Vorbereitung auf die oft gewünschten Rangspiele. Einige Fans wurden inzwischen selbst aktiv:

Warcraft 3: Reforged - Fans liefern eigene Online-Features   22     2

Mehr zum Thema

Warcraft 3: Reforged - Fans liefern eigene Online-Features

Wie funktioniert das Matchmaking? Durch dieses System findet ihr Gegner und Mitspieler auf eurem Niveau. Wie in den meisten MMOs basiert es auf dem Wert MMR - auf Deutsch heißt das etwas sperrig »Spielerzuweisungswertung«. Diese Wertung sagt aus, wie gut ihr seid. Sie wird nach jedem Match aktualisiert. Je mehr ihr spielt, desto genauer ist die Einstufung.

Was ist jetzt neu? Die globale Spielerzuweisung in Warcraft 3: Reforged kommt - ihr könnt also gegen Spieler auf der ganzen Welt antreten. Durch die Verfeinerungen des Matchmakings sollen die Zuweisungen fairer werden. Allerdings stellt Blizzard auch klar: Ihr müsst möglicherweise länger auf ein passendes Match warten, besonders im 1v1.

Wie ist das in Teamspielen? Wenn ihr selbst ein Team erstellt, dann bekommt ihr ein Team-MMR, das nicht von eurer individuellen Wertung abhängt. Euer eigenes MMR wird auch nicht beeinflusst, wenn ihr im Team gewinnt oder verliert. Großer Vorteil: Egal, wie gut oder schlecht eure Freunde sind, ihr könnt mit ihnen eine Gruppe bilden.

Eine Übersicht, wie sich das MMR zukünftig in sämtlichen PvP-Modi ändert, findet ihr im Entwickler-Update von Blizzard.

Monatliche Updates für »mehr Spieler-Komfort«

Weitere monatliche Patches sollen Technik- und Balancing-Probleme beheben. Blizzard nennt Desynchronisationen als besonders störenden Bug: Schon in Warcraft 3 kam vor, dass die Clients von Spielern nicht mehr synchron zueinander liefen. Dadurch wird das Spiel unvermittelt abgebrochen.

Euer Feedback ist ausdrücklich erwünscht - Blizzard betont, dass man sich in Zukunft regelmäßig melden und weiter an vielen Verbesserungen arbeiten werde. Vielleicht behält Redakteur Fabiano ja am Ende doch recht: Er glaubt, dass Blizzard die Fans wieder versöhnen kann.

zu den Kommentaren (103)

Kommentare(103)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen