Wichtiges Item in Warframe verkauft? - Buyback-Option für Jovian Concord geplant

Ein seit Jahren von Warframe-Spielern gewünschtes Feature wird kommen: Eine Buyback-Funktion für einzigartige Gegenstände.

von Mathias Dietrich,
16.05.2019 09:00 Uhr

Lang gefordert und in greifbarer Nähe: Warframe bekommt eine Buyback-Funktion.Lang gefordert und in greifbarer Nähe: Warframe bekommt eine Buyback-Funktion.

Das neueste Update für Warframe namens »The Jovian Concord« nähert sich mit großen Schritten dem Release. Bereits gestern wollte der Entwickler Digital Extremes es veröffentlichen, doch es verzögerte sich noch einmal. Dafür sickern nun immer weitere Infos zu den Inhalten durch. Nicht nur einen Bosskampf wird es geben, sondern auch eine lang gewünschte Buyback-Funktion für Gegenstände.

So funktioniert das kommende Buyback-System: Im Laden von Cephalon Simaris in den Relays des Warframe-Universums, könnt ihr in Zukunft einzigartige Questgegenstände wie Waffen- und Warframe-Blueprints für Standing kaufen.

Neu bei Warframe? Wir helfen beim Einstieg

Wieso braucht Warframe Buyback?

Wer mit Warframe beginnt wird schnell merken: Es dauert, bis man hier durchblickt. Viele Mechaniken werden vom Spiel selbst nur schlecht oder gar nicht erklärt. Dazu zählt unter anderem das dazugehörige Meisterschaftssystem.

Die Meisterschaft gibt euren Gesamtfortschritt im Spiel an. Jedes einzelne Item, das ihr zum ersten Mal bis auf Stufe 30 levelt, gibt euch hier Fortschritt. Verkauft ihr einen Gegenstand vor dem Erreichen der Maximalstufe, bekommt ihr die dazugehörige Meisterschaft nicht. Und das Spiel wird euch nicht am Verkauf hindern. Bei einzigartigen Questbelohnungen ist das natürlich ein Problem.

So sieht Warframes geplante Buyback-Fuktion aus.So sieht Warframes geplante Buyback-Fuktion aus.

Wieso verkaufen Spieler ihre Belohnungen? Das Meisterschaftssystem selbst wird von Warframe nicht sehr ausführlich erklärt. Zudem ist der Inventarplatz im Spiel begrenzt und zusätzliche Slots bekommt ihr nur gegen die Echtgeldwährung Platin oder seltene Herausforderungen wie Nightwave. Wer also einen neuen Warframe oder eine Waffe als Questbelohnung erhält und merkt, dass ihm die Spielweise nicht gefällt, wird sich wohl nicht selten für einen Verkauf entscheiden um andere Items ausprobieren zu können.

Diese Gegenstände sind betroffen

  • Atlas (Warframe)
  • Chroma (Warframe)
  • Harrow (Warframe)
  • Inaros (Warframe)
  • Limbo (Warframe)
  • Nidus (Warframe)
  • Titania (Warframe)
  • Broken Scepter (Waffe)
  • Ether Daggers (Waffe)

Broken War zählt nicht dazu. Auch wenn Broken War eine Questbelohnung ist, so gibt es andere Möglichkeiten die Waffe zu bekommen. Der Blueprint könnt ihr vom Stalker erhalten, die Einzelteile hingegen sind in den Drop-Tables der Sentient Conculysts.

Solltet ihr diese Items bereits verkauft haben, ist der derzeit einzige Weg sie wiederzuerhalten die Echtgeldwährung Platin. Im Markt werden zumindest die genannten Warframes angeboten. Es gibt allerdings keinen Weg an die verlorenen Waffen zu gelangen.

Warframe - Screenshots ansehen

Das kommt noch mit »The Jovian Concord«

In einem neuen Update zum Release von The Jovian Concord ließ Community-Managerin Rebecca Ford nicht nur Gründe über die kurze Verschiebung, sondern auch einige neue Informationen zu den Inhalten des so genannten »Mainline-Releases« fallen.

Deswegen kam es nochmal zu einer Verzögerung:

  • Man nimmt leicht Anpassungen am neuen Disruption-Modus auf Basis von Spieler-Feedback vor
  • Der neue Bosskampf wird noch einmal leicht aufpoliert
  • Neuer Dialog für den Bosskampf wird fertiggestellt

The Jovian Concord startet mit einem Event. Das soll zudem Leaderboards für Clans haben. Neue Clan-Mitglieder, die erst nach dem Start des Events hinzustoßen, zählen jedoch nicht. Außerdem gibt Rebecca an, dass der neue Bosskampf eine Vorraussetzung hat: Ihr müsst die Quest »Chimera« abgeschlossen haben.

Zu den weiteren bereits bekannten Inhalten des neuen Addons zählen unter anderem der neue Warframe Wisp, sowie ein Rework des »Gas City«-Tilesets. Ebenso wird in naher Zukunft die zweite Staffel von Nightwave beginnen. Auch für die wird man sich am Feedback der Spieler orientieren.

Plus-Video: Öde bis zum Einschlafen oder mitreißend erzählt? - Wie man heute gute Storys für Spiele schreibt

Warframe: Fortuna - Release-Trailer stimmt auf das Riesen-Update mit Szenen der Open-World ein 1:31 Warframe: Fortuna - Release-Trailer stimmt auf das Riesen-Update mit Szenen der Open-World ein


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen