Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

We Are Football: Was das erste große Update alles verbessert

Der erste Patch für den neuen Fußball-Simulator behebt eine Reihe an Fehlern und sorgt an einigen Stellen für mehr Komfort.

von Sören Diedrich,
18.06.2021 17:41 Uhr

Dank des ersten Updates soll es sich in We Are Football noch besser kicken lassen. Dank des ersten Updates soll es sich in We Are Football noch besser kicken lassen.

Am 10. Juni erschien mit We Are Football seit langer Zeit ein neuer Fußball-Manager aus Deutschland. Niemand Geringeres als Anstoss-Erfinder Gerald Köhler begibt sich erneut in sein bevorzugtes Metier – und das passend zur aktuell stattfindenden Fußball-EM.

In unserem GameStar-Test konnte das Spiel zwar in vielen Bereichen überzeugen, doch ein großer Kritikpunkt verhinderte, dass der Manager als glorreicher Sieger vom Platz gehen konnte. Auch in der Community regt sich der Unmut - auf Steam kommt das Spiel derzeit nur auf ein »ausgeglichen«.

Für eine schnelle Übersicht zum Spiel empfehlen wir unser Video:

We Are Football - Vorschau zum neuen Fußball-Manager vom Anstoss-Erfinder 15:46 We Are Football - Vorschau zum neuen Fußball-Manager vom Anstoss-Erfinder

Viele Spieler sind enttäuscht

Die Kritik der Spieler fällt klar aus: Das Spiel bleibt in vielen Bereichen hinter seinen Möglichkeiten zurück und hat auch noch mit vielen technischen Fehlern zu kämpfen. Die Liste an gemeldeten Stolpersteinen ist lang und erstreckt sich von Bedienmängeln über defekte Transfers bis hin zur durchwachsenen Ökonomie.

Daher dürfte es nicht überraschen, dass mittlerweile bereits das erste Update erschien. Der Softwareflicken widmet sich dabei aber noch nicht den großen Baustellen. Vielmehr behebt er einige Bugs und sorgt für viele Detailverbesserungen. Zusätzliche Änderungen sind im Rahmen der Roadmap für We Are Football in den nächsten Wochen geplant.

Tipp für GameStar-Plus-Leser: Wer neu mit We Are Football anfängt und noch ein paar gute Ratschläge für den Einstieg gebrauchen kann - wieso nicht am besten vom Chefentwickler persönlich welche erhalten? Gerald Köhler sagt euch, wie ihr das Beste aus eurer Mannschaft holt:

We Are Football: 11 Profitipps von Chefentwickler Gerald Köhler   43     8

Mehr zum Thema

We Are Football: 11 Profitipps von Chefentwickler Gerald Köhler

Das bringt der erste Patch

Das Update widmet sich vor allem dem Transfermarkt. So wurden zum Beispiel die Handgeldforderungen bei Jugendspielern reduziert. Außerdem sollen die Verhandlungen nun moderat schwieriger verlaufen, um den Manager in euch mehr zu fordern.

Die Ausstiegsklauseln wurden verringert, außerdem soll euer Charakter nun eine wichtigere Rolle bei Verhandlungen spielen. Bei der Ausarbeitung der Klauseln dürft ihr leider noch nicht selbst Hand anlegen, diese Funktion soll erst mit dem nächsten Update kommen.

We Are Football - Screenshots ansehen

Ansonsten bringt der Patch an vielen Stellen auch schlicht etwas mehr Komfort und Übersicht. In den Tabellen wird jetzt mit farblichen Hervorhebungen bei Auf- und Absteigern gearbeitet. Außerdem seht ihr nun in den Spielerprofilen eine Formanzeige. Bei der Suche nach einem Spieler könnt ihr nun nach Minimal- und Maximalstufe filtern.

Auch die Partien selbst sollen besser ablaufen. Die Anzahl gelber und roter Karten wurde optimiert, außerdem spielt der Schiri nun eine wichtigere Rolle auf dem Platz und die KI-Spieler agieren vorsichtiger.

Die kompletten Patch-Notes könnt ihr auf Seite 2 nachlesen.

Übrigens: Trotz des Mangels an Originallizenzen gibt es sehr wohl einen Weg, wie ihr We Are Football mit den echten Vereinen und Spielern befüllen könnt. Die Anleitung dazu findet ihr hier!

Wie lautet eure Meinung zu We Are Football? Seid ihr auch enttäuscht von dem verschenkten Potential oder genügt euch das jetzige Grundgerüst bereits für spaßige Stunden?

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (44)

Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.