Witcher-Serie - Geralts Spiele-Sprecher: Henry Cavill wird »großartig« als Hexer

Doug Cockle hat Geralt in allen drei Witcher-Spielen vertont und ist überzeugt, dass Henry Cavill genau der Richtige für die Serien-Rolle ist.

von Maurice Weber,
07.09.2018 15:24 Uhr

Doug Cockle ist zuversichtlich, dass die Netflix-Serie zu The Witcher »magisch« wird. (Bildquelle: dougcockle.com)Doug Cockle ist zuversichtlich, dass die Netflix-Serie zu The Witcher »magisch« wird. (Bildquelle: dougcockle.com)

Seit dem ersten Witcher-Spiel leiht Doug Cockle Geralt seine Reibeisenstimme - kein Wunder, dass so einige Fans wissen wollten, was er von Henry Cavill als Hexer in der kommenden Netflix-Serie hält. Vor kurzem wurde bestätigt, dass Superman-Darsteller Cavill die Hauptrolle als Hexer spielen wird. Cockle verkündete auf Twitter: »Ich glaube, er wird einen großartigen Job als Geralt von Riva machen. Er wird natürlich sein eigenes Ding machen, und das sollte er auch.«

Gegenüber der BBC führte Cockle aus, dass er sogar auf einen anderen Geralt als in den Spielen hofft. Als Schauspieler müsse man Teile des Charakters in sich selbst finden. Würde Cavill stattdessen Cockles Interpretation nacheifern, bliebe er nicht mehr dem Geralt treu, den er selbst erschaffen müsse. Das sollten auch die Fans der Spiele akzeptieren:

"Es geht nicht nur um Henry Cavill, es geht um ihre Liebe für einen Charakter und eine Welt. Wenn sie die Bücher gelesen und die Spiele gespielt haben, haben sie eine sehr spezifische Idee davon, wer dieser Charakter ist. Niemand mag Veränderungen, und die Realität ist, dass das ein anderer Witcher sein wird. Es wird sich optisch unterscheiden, es wird sich im Verhalten unterscheiden, aber es wird fantastisch. "

Für Cockle ist Cavill genau der richtige für die Rolle. Der von vielen Fans favorisierte Mads Mikkelsen wäre zwar auch ein toller Geralt gewesen - »aber wir bräuchten den Mads Mikkelsen von vor 20 Jahren.« Und Viggo Mortensen sei nunmal schon Aragorn.

»Wenn wir Henry Cavill den Freiraum geben, sein eigenes Ding zu machen und dieses Team unterstützen, werden sie etwas so Gutes erschaffen, dass wir alle sagen werden: 'Das ist anders, aber wisst ihr was? Es ist cool!'«

Die Witcher-Serie wird voraussichtlich 2020 auf Netflix erscheinen und nach allen bisherigen Hinweisen die Geschichte von Geralts ersten Begegnungen mit Yennefer und Ciri aus den Büchern erzählen. Über erste geleakte Casting-Szenen mit Geralt könnt ihr bereits hier lesen.

The Witcher auf Netflix - Die Serie erzählt, was im Spiel fehlt 12:34 The Witcher auf Netflix - Die Serie erzählt, was im Spiel fehlt


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen