Witcher-Star Henry Cavill wird mit Selbstbau-PC zum Twitter-Trend

Der Netflix-Star baut auf Instagram seinen neuen Gaming-PC zusammen und gewinnt dafür alle Preise des Internets. Update: Jetzt wissen wir auch, was in seinem Rechner alles steckt.

von Dennis Zirkler,
22.07.2020 15:35 Uhr

Henry Cavill begeistert das Internet gerade mit seinem Gaming-PC. Henry Cavill begeistert das Internet gerade mit seinem Gaming-PC.

Dass Netflix-Star und Geralt-Darsteller Henry Cavill ein riesiger Fan von PC-Spielen ist, hat er bereits Anfang des Jahres in einem Interview verraten - zu seinen Lieblingsspielen gehören neben The Witcher 3: Wild Hunt auch Titel wie Overwatch, World of Warcraft und die Total-War-Reihe.

Anscheinend war es nun an der Zeit, mal wieder seinen Rechner aufzurüsten. Dies tat der Superman-Schauspieler ohne fremde Hilfe, filmte sich dabei und löste damit eine riesige Welle der Begeisterung in den sozialen Medien aus.

Letztes Update: 22. Juli 2020
Hinzugefügt: Neue Infos zur Hardware und den Rechner-Teilen, die in Henry Cavills Selbstbau-PC stecken. Zu finden unter dem Artikelabschnitt »Diese Teile stecken in Henry Cavills Gaming-PC«.

Stundenlanges Schrauben mit Geralt

Das auf Instagram geteilte Video zeigt, wie Cavill seine neue Gaming-Maschine Schritt für Schritt zusammenbaut: Musikalisch unterlegt von Barry Whites »You're The First, The Last, My Everything« setzt er - mal mehr, mal weniger gekonnt - die verschiedenen Komponenten zusammen.

In seinem neuen PC finden sich übrigens ein Ryzen 9 sowie eine Nvidia RTX 2080 Ti wieder - eine bessere Werbung für die Hardware könnte sich wohl selbst die beste Werbeagentur nicht ausdenken.

Trotz mehrfachen Studierens der Anleitungen dauert der ganze Prozess offensichtlich doch ein bisschen länger. Am Anfang des Videos ist es noch helllichter Tag, als sein Rechner endlich erfolgreich hochfährt, ist es draußen mittlerweile stockdunkel geworden.

Link zum Instagram-Inhalt

Lediglich ein Fehler ist dem Schauspieler dabei unterlaufen: Er hat die Pumpe seiner AIO-Wasserkühlung falsch herum auf den CPU-Sockel geschraubt und das Display, welches die Temperaturen anzeigt, steht Kopf.

Am nächsten Tag muss er also nochmal nachbessern. Hätte er die Anleitungen noch ein bisschen genauer gelesen, hätte er sich das auch sparen können - denn das Display der von ihm genutzten AIO-Lösung lässt sich sowohl in der dazugehörigen App als auch mechanisch drehen. Aber auch der echte Geralt kann halt nicht alles wissen.

Diese Teile stecken in Henry Cavills Gaming-PC

Falls ihr selbst wie Henry Cavill zocken wollt oder euch einfach nur fragt, welche Hardware in dem Gaming-Rechner des Geralt-Darstellers steckt, können wir euch weiterhelfen. Zwar gab sich Cavill in seinem Instagram-Video alle Mühe, die Bezeichnungen der von ihm verwendeten Teile zu verpixeln - wahrscheinlich, um nicht Werbung für bestimmte Hersteller zu machen - trotzdem lässt sich die von ihm verwendete Hardware erkennen oder zumindest eingrenzen.

Henry Cavills PC ist nicht gerade günstig: Dass sich der Superman-Schauspieler bei der Zusammenstellung seines Rechners nicht lumpen lässt, sollte niemanden verwundern. So schätzt die US-Seite PCGamer, dass sich die Anschaffungskosten der PC-Teile auf etwas mehr als 6.000 Dollar belaufen. Ohne den doch recht kostspieligen 4K-Monitor Asus ROG Swift PG27UQ könnte man aber auf circa 4.000 Dollar kommen.

Diese Teile stecken in Henry Cavills Gaming-Rechner: Sowohl PCGamer als auch IGN US haben die Hardware des Selbstbau-PCs genauer unter die Lupe genommen. Wir haben die Informationen mit unserer persönlichen Einschätzung abgeglichen und dabei die folgende Liste an Teilen für euch zusammengestellt:

CPU

AMD Ryzen 9 3900X

Kühlsystem

NZXT Kraken Z73

Grafikkarte

Geforce RTX 2080 Ti OC

SSD

Samsung 970 PRO NVMe M.2 SSD (1 TB)

RAM

G.Skill Trident Z RGB 32GB

Netzteil

Seasonic Prime Platinum

Motherboard

Asus ROG Crosshair VIII Hero

Tastatur

Razer Huntsman Elite

Gehäuse

Fractal Design Define 7

Headset

Steelseries Arctis Pro Wireless

Monitor

Asus ROG Swift PG27UQ

Selbstbau-PC löst Social Media Hype aus

Dass Henry Cavill nicht nur weiß, wie man seine PC-Komponenten richtig zusammensetzt, sondern dabei noch eine gute Figur macht, beweisen tausende begeisterte Kommentare in den sozialen Medien. Am Donnerstagabend war das Video weltweit sogar Twitter-Trend.

So schreibt etwa j_nawton auf Instagram: »Wer noch glaubt gerade schwanger geworden zu sein? Es muss irgendwas mit dieser Schreibtischlampe zu tun haben. […]«

Auch standardheart ist ganz begeistert: »Verdammt. Anleitungen lesen ist so heiß.«

Eine Twitter-Nuzerin bezeichnet Cavill sogar als »heißesten Nerd des Planeten« und liegt damit sicherlich nicht komplett falsch: Der Brite steht nicht nur auf PC-Spiele, sondern ist auch ein leidenschaftlicher Warhammer-Spieler, der seine Miniaturen liebevoll selbst bemalt.

Link zum Twitter-Inhalt

Seine männlichen Fans scheinen hingegen eher an dem Bau seines neuen Gaming-PCs als an dem seines Körpers interessiert, wie Kommentare auf Reddit vermuten lassen:

Stingertc: »Man, ich habe komplett neuen Respekt vor Henry bekommen. Ich wusste, dass er ein Gamer ist, aber dachte, er steht auf Fertigbau-PCs. Aber er baut selbst, der Dude ist ein echter PC-Gamer.«

VeniVidiShatMyPants: »Und dann auch noch ein Ryzen… er ist wirklich der Auserwählte!«

DoobaDoobaDooba: »Was für ein schönes Gerät! Ich frage mich, was er spielt … außer The Witcher.«

Whyhellothere77: »Ich glaube, dass das hier ist eine wichtige Lektion ist. Wenn Superman die Anleitung liest, sollten wir das in Zukunft auch tun.«

Welche Spiele der Witcher-Star aktuell spielt, ist unklar. Viele Fans haben die Hoffnung, dass der Engländer vielleicht bald auf Twitch streamen oder seinen eigenen Gaming-YouTube-Kanal starten könnte - unter anderem ist bereits sein Schauspiel-Kollege Jack Black unter die Let's Player gegangen.

zu den Kommentaren (183)

Kommentare(183)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen