Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Wolfenstein: The New Order im Test - Der beste Blazkowicz

Fazit der Redaktion

Petra Schmitz: Ich rechnete mit einem guten Wolfenstein und habe ein fantastisches bekommen. The New Order erinnert mich über weite Strecken an einen Abenteuerfilm à la Indiana Jones. Und nein, nicht nur, weil ich's hier auch mit Nazis und Magieähnlichem zu tun habe. Vielmehr schlägt es die für meinen Geschmack genau richtigen Töne an: abwechslungsreiche, hin und wieder sogar exotische Schauplätze, fordernde Schießereien, fabelhafte Charaktere, an die ich mich auch noch in ein paar Jahren erinnern werde, eine gehörige Prise Humor, eine gehörige Prise Dramatik. An diese eine Szene mit der bekloppten Französin werde ich noch lange denken. Das alles in einer Handlung, die vielleicht keinen Pulitzerpreis gewinnen, die aber so manchen aktuellen Kinoblockbuster vor Scham erröten lassen dürfte. Kurz: Ich bin so überrascht, wie ich es schon lange nicht mehr von einem Spiel war.

Sebastian Stange: Schon im Februar, als ich das neue Wolfenstein einige Stunden zur Probe spielen konnte, haben es mir das erfreulich altmodische Gameplay sowie die grimmige Inszenierung angetan. Da freut es mich wirklich, dass der Shooter sein Niveau hält. Obendrein merkt man dem Spiel an, dass es nicht aus einem US-Studio, sondern einer Gruppe Skandinavier kommt. Denn es hat Eigengeschmack. Es weicht in so vielen kleinen Facetten vom etablierten Genrestandard ab, etwa beim Gesundheitssystem oder der Story. Das führte dazu, dass ich beim Spielen stets gespannt war, was mich in den nächsten Abschnitten erwarten würde. Ich vertraute drauf, dass mich Wolfenstein: The New Order überraschen würde. Und ich habe mich nicht getäuscht. Ich wurde bestens unterhalten.

4 von 5

zur Wertung



Kommentare(159)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Wolfenstein: The New Order

Genre: Action

Release: 20.05.2014 (PC), 20.05.2014 (PS4), 20.05.2014 (PS3), 20.05.2014 (Xbox One), 20.05.2014 (Xbox 360)

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen