World of Warcraft: Battle for Azeroth - Übernimmt Ranglistensystem aus Overwatch

Blizzard überarbeitet mit Battle for Azeroth einiges am PvP-System von World of Warcraft. So wurde ein neues Ranglisten- und Gegenstandssystem vorgestellt.

von Kevin Nielsen,
10.05.2018 15:03 Uhr

Mit Battle for Azeroth wird der Kriegsmodus eingeführt und das PvP-Talent-System geändert.Mit Battle for Azeroth wird der Kriegsmodus eingeführt und das PvP-Talent-System geändert.

Im offiziellen Forum von World of Warcraft: Battle for Azeroth hat Blizzard nun weitere Neuerungen für den PvP-Modus angekündigt. Die Erweiterung setzt auf ein Ranglistensystem, das schon in StarCraft und Overwatch zum Einsatz kommt. Battle for Azeroth befindet sich aktuell in der Beta, sodass diese Änderungen natürlich jederzeit noch Überarbeitungen erfahren können.

Ranglistensystem wie in Overwatch

Das neue Ranglistensystem bietet Ränge mit bekannten Rangbezeichnungen wie Silber, Gold und Platin. Dazu werden die eigenen Titel wie Herausforderer, Rivale und weitere behalten. Allerdings ist Blizzard überzeugt, dass die neuen Bezeichnungen in den PvP-Communitys geläufig geworden sind.

Daher hat man sich entschlossen, diese zu einem Teil von World of Warcraft zu machen. Euren Rang und eure Wertung seht ihr weiterhin am Ende eines Matches. Zudem möchte Blizzard euren tatsächlichen Rang in die Oberfläche einbauen. Ihr könnt euch also mit Battle for Azeroth anhand von Rängen wie Silber, Gold und Platin vergleichen und Gleichgesinnte suchen.

Mehr: Battle for Azeroth - Auf zu gute Open-World-PvPler wird ein Kopfgeld ausgesetzt

Neues Belohnungsstufensystem

In World of Warcraft: Legion gab es ein Problem mit den Belohnungen. Ihr habt grundsätzlich Gegenstände bekommen, die im Vergleich zu eurer Wertung zu niedrig waren. Blizzard hat nun festgestellt, dass das nicht ganz fair war und vor allem nicht motivierend genug. Darum wird die Verteilung nun zu einer »Glockenkurve«, die auch dem neuen Ranglistensystem besser entspricht.

Beispielhaft wirkt sich das wie folgt aus:

  • Spieler der Stufe Herausforderer / Gold (Wertung 1.600 bis 1.800) erhalten Beute, die der Stufe eines normalen Schlachtzug entsprechen.
  • Spieler der Stufe Rivale / Platin (Wertung ab ca. 1.800) erhalten Beute, die der Stufe eines heroischen Schlachtzugs entsprechen.

Plus-Report: Deutsche Entwickler über Belohnungssysteme und deren Gefahren

Epische Vorlagen mit neuer Stufenregelung

Während ihr in Legion ab einer Wertung von 2.000 die gesamte epische Vorlage erhalten habt, werdet ihr mit World of Warcraft: Battle for Azeroth schrittweise auf den jeweiligen Rängen belohnt. Zudem wird es die jeweiligen Vorlagen sofort geben und nicht am Ende einer Saison wie bisher.

Weiterhin prozentual am Ende der Saison werden die Gladiatorenreittiere und wahrscheinlich auch die Gladiatorentitel verliehen. Blizzard stellt außerdem neue Belohnungen für die oberen Ränge in Aussicht.

Wöchentliche Eroberungen

Mit Battle for Azeroth führt Blizzard ein Eroberungssystem im PvP ein. Durch die Teilnahme an gewerteten PvP-Aktivitäten und dem neuen Kriegsmodus könnt ihr Eroberungen verdienen. Diese füllen jede Woche eine Leiste, die euch wiederum eine Belohnung bietet.

Ein weiterer wöchentlicher Anreiz, sich am PvP zu beteiligen. Zugleich möchte Blizzard damit den durchschnittlichen Spieler ansprechen. Das Ziel ist es, die Anstrengungen von Spielern auf niedrigeren Rängen im Vergleich zu bisher besser zu belohnen.

GameStar-Community hat entschieden - Wrath of the Lich King beliebtestes WoW-Addon

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Cinematic-Trailer zum siebten Addon 4:29 World of Warcraft: Battle for Azeroth - Cinematic-Trailer zum siebten Addon


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen