GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 3: World of Warcraft: Wrath of the Lich King - Vorschau auf die Nordend-Erweiterung

Zaubertintenkleckser

Die Instanz Burg Utgarde (links) ist der erste Anlaufpunkt für Gruppenspieler im heulenden Fjord. Die Instanz Burg Utgarde (links) ist der erste Anlaufpunkt für Gruppenspieler im heulenden Fjord.

Natürlich werden nicht nur neue Landschaften und Dungeons erforscht. Auch sämtliche Berufe werden aufgewertet und mit frischen Rezepten versorgt. In der Beta ist das aber bislang nur rudimentär integriert. Genauso wie der neue Beruf der Inschriftenkunde. Hiermit lernen WoW-Spieler schreiben - vorerst aber nur bekannte Buff-Schriftrollen, wie zum Beispiel Rollen der Ausdauer oder Stärke. Als Rohstoffe dienen Pergamente und Tinten, die aus zerstoßenen Pflanzen hergestellt werden.

Die angekündigten, in der Beta noch nicht integrierten Anwendungen sind aber immens. Die Tintenkleckser können Glyphen bauen, von denen jeder Spieler sechs Stück tragen kann. Mit ihnen wird zum Beispiel der Schaden von Zaubern verstärkt. Oder die Bedrohung bestimmter Zauber verringert. Auch eine neue Verzauberungsform des Verwandlungs-Spruchs der Magier ist geplant. Den regionalen Verhältnissen der Erweiterung entsprechend in einen Pinguin. Als kurzzeitige Power-Ups haben Inschriften-Gelehrte Runenworte parat, die – ähnlich Wetzstein oder Zauberöl – Rüstungen für eine Stunde verbessern.

Nachsitzen, alle Klassen

Hübersch, aber sinnlos: Beim Frisör können Sie ihre Haarpracht nachträglich verändern. Hübersch, aber sinnlos: Beim Frisör können Sie ihre Haarpracht nachträglich verändern.

Was jetzt schon in der Beta zu sehen ist, macht Spaß, beeindruckt. Ist aber reines, unverdünntes WoW. Die Quest-Inhalte bieten vom stupiden Sammeln bis zur fröhlichen Panzer-Fahrt alles. Schon jetzt auffallend gut: die Präsentation. Die Grafik – jetzt übrigens mit Echtzeit-Schatten – überzeugt erneut mit unglaublich viel Stil.

Auch die Instanzen machen einen hervorragenden Eindruck. Wo Blizzard noch richtig gut zu tun hat, ist im Balancing-Bereich der Klassen. Jede bekommt neue, mindestens aber leicht abgeänderte Talente präsentiert. Zusammen mit der neuen Zaubermacht-Umstellung und der Erstarkung von Heil-Klassen könnte das gerade im PvP für Ärger sorgen. Nicht umsonst ist in der Beta weder das große, offene Spieler-gegen-Spieler -Gebiet Tausendwintersee, noch das neue Schlachtfeld Insel der Titanen spielbar. In beiden Gebieten kommen übrigens erstmals Belagerungsmaschinen zum Einsatz.

Dalaran ist die neue Hauptstadt von Nordend. Die Magier der Kirin Tor haben die Stadt nach Norden verlagert, um gegen den Lichkönig anzukämpfen. Dalaran ist die neue Hauptstadt von Nordend. Die Magier der Kirin Tor haben die Stadt nach Norden verlagert, um gegen den Lichkönig anzukämpfen.

Final sind die Talente und Skills der Beta-Version also noch lange nicht. Mit jedem neuen Patch wird geändert, probiert und getuned. Das finale Ergebnis erfahren Sie erst mit Patch 3.0. Und das dauert hoffentlich nur noch wenige Wochen.

3 von 3


zu den Kommentaren (19)

Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.