Zombies ohne Grenzen: Crossplay in World War Z vereint PC & Konsolen

Egal ob Xbox oder PC: Spieler von World War Z dürfen bald uneingeschränkt zusammenspielen. Nur die PS4-Version folgt erst später.

von Mathias Dietrich,
20.03.2020 08:57 Uhr

Gemeinsam statt getrennt heißt die Devise bei World War Z. Gemeinsam statt getrennt heißt die Devise bei World War Z.

Was hat World War Z Left 4 Dead 2 voraus? Crossplay zwischen der Xbox und dem PC! Zumindest ab dem 23. März 2020. Dann erscheint das mittlerweile sechste Update für den Zombie-Shooter, das das lang erwartete Feature einbaut.

Das macht Crossplay

Dank Crossplay könnt ihr World War Z zusammen mit Freunden spielen, die den Titel auf einer anderen Plattform spielen als ihr selbst. Die Begrenzung, dass PC und die einzelnen Konsolen jeweils eigene Server besitzen, wird also aufgehoben.

Das gilt zumindest vorerst jedoch nur für den kooperativen PvE-Modus, wozu auch der Ende letzten Jahres eingeführte Horden-Modus zählt. Bei kompetitiven Gefechten tretet ihr nach wie vor nur gegen Spieler der gleichen Plattform an. Damit geht das Team der häufig genannten Kritik aus dem Weg, dass Maus und Tastatur in Shootern einem Controller überlegen seien.

Zunächst werden nur Spieler auf PC und Xbox One miteinander spielen können. Zu einem späteren Zeitpunkt dürfen sich dann noch PS4-Nutzer dazugesellen. Einen Termin dafür nennt der Entwickler zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht.

Die 15 besten Crossplay-Spiele, die PC & Konsole miteinander verbinden   12     0

Mehr zum Thema

Die 15 besten Crossplay-Spiele, die PC & Konsole miteinander verbinden

Was steckt sonst noch im Update?

Auch wenn es sich bei Crossplay um die größte Änderung handelt, beschränkt sich das Update nicht allein darauf. Der Entwickler kündigte bereits in der Vergangenheit weitere Neuerungen an, die wir an dieser Stelle für euch auflisten:

  • Einzigartige Waffen-Varianten
  • Ein neues Missionsziel
  • Balancing-Verbesserungen
  • Kostenpflichtiger DLC mit vier neuen Skins

Die Designs der ersten beiden neuen Skins hat das Studio zudem mittlerweile bei Twitter veröffentlicht:

Dieses Update ist das letzte der zweiten Season des Koop-Shooters. Pläne für die weitere Zukunft hat das Team von Saber Interactive bisher noch nicht bekannt gegeben.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen