WoW Shadowlands Guide: So dominiert ihr als Gesetzlosigkeits-Schurke

Diese säbelrasselnden Piraten haben es geschafft, Glücksspiel waffenfähig zu machen.

von Benedict Grothaus,
16.12.2020 19:00 Uhr

Der Gesetzlosigkeits-Schurke lässt die Säbel rasseln und heizt seinen Feinden ordentlich ein. Der Gesetzlosigkeits-Schurke lässt die Säbel rasseln und heizt seinen Feinden ordentlich ein.

Als Gesetzlosigkeits-Schurke nutzt ihr die Würfel des Schicksals, um maximalen Schaden an euren Feinden zu verursachen. Andere Schadensausteiler-Spezialisierungen sind der Meucheln-Schurke und der Täuschungs-Schurke.

Noch mehr Guides zu Shadowlands:

Die wichtigsten Änderungen

Von allen Schurken haben die Gesetzlosen die gravierendsten Änderungen bekommen. Die verschiedenen Gifte, die in Battle for Azeroth nur Meuchlern zur Verfügung standen, sind wieder zurück.

Außerdem wurden zwei der wichtigsten Fähigkeiten verändert: Schicksalswürfel und Zwischen die Augen. Die Schicksalswürfel kosten keine Combopunkte mehr, unterliegen dafür nun aber einer Abklingzeit. Die könnt ihr über die passive Fertigkeit Ruhelose Klingen herabsetzen, wie eure anderen Abklingzeiten auch.

Gesetzlose Schurken setzen auf Schwerter, Äxte und Streitkolben statt auf Dolche wie ihre Kollegen. Gesetzlose Schurken setzen auf Schwerter, Äxte und Streitkolben statt auf Dolche wie ihre Kollegen.

Zwischen die Augen betäubt euer Ziel nicht mehr. Dafür erhöht es den kritischen Schaden, den ein Ziel erleidet, für 15 Sekunden um 20% bei fünf Combopunkten. Klingenwirbel trifft nur noch maximal vier weitere Gegner neben dem Primärziel, verursacht mehr Schaden und hat nicht länger zwei Aufladungen. Dafür kann Klingenwirbel eure Gifte auf sekundäre Ziele aufbringen.

Bei den Talenten hat sich dagegen eher wenig geändert. Neben einigen Anpassungen bekommt ihr die Schreckensklingen als Talent zurück, die dieselbe Funktion haben wie das Artefakt in Legion: Beim Einsatz füllen Finsterer Stoß, Geisterhafter Stoß, Hinterhalt und Pistolenschuss all eure Combopunkte auf, der Einsatz von Finishern kostet euch aber 5% eurer aktuellen Lebenspunkte. Zerhäckseln ist nicht länger ein Talent, sondern fällt unter eure Basis-Fähigkeiten.

So spielt ihr den Gesetzlosigkeits-Schurken

Eure Attribute solltet ihr als Gesetzlosigkeits-Schurke folgendermaßen priorisieren:

  1. Beweglichkeit
  2. Vielseitigkeit
  3. Kritische Trefferchance
  4. Meisterschaft
  5. Tempo

Empfohlene Talente

Stufe

Talent

Beschreibung

15

Geisterhafter Stoß

Schlägt nach einem Gegner, verursacht körperlichen Schaden und lässt ihn durch eure Fähigkeiten zehn Sekunden lang 10% mehr Schaden erleiden

25

Akrobatische Attacken

Erhöht die Reichweite all eurer Nahkampfangriffe um drei Meter.

30

Meisterlicher Stratege

Ihr könnt maximal über sechs Combopunkte verfügen, eure Finishing-Moves zehren bis zu sechs Combopunkte auf und eure Finishing-Moves verursachen 5% mehr Schaden.

35

Von der Schippe springen

Tödliche Angriffe setzen eure Gesundheit auf 7% eurer maximalen Gesundheit, statt euch zu töten. Danach wird euer erlittener Schaden drei Sekunden lang um 85% verringert. Dieser Effekt kann nur einmal alle sechs Minuten auftreten.

40

Die Schwachen ausbeuten

Gegner, die ihr mit Fieser Trick oder Nierenhieb außer Gefecht gesetzt habt, erleiden sechs Sekunden lang aus allen Quellen 10% mehr Schaden.

45

Inbrunst

Eure Finishing-Moves haben eine Chance von 20% pro Combopunkt, euer Tempo 20 Sekunden lang um 2% zu erhöhen. Dieser Effekt ist bis zu fünfmal stapelbar.

50

Klingenansturm

Stürmt euer Ziel mit gezogenen Klingen an und fügt ihm 1.371 körperlichen Schaden sowie allen anderen Gegnern in der Nähe 686 Schaden zu. Während Klingenwirbel aktiv ist, ist der Schaden gegen Sekundärziele um 100% erhöht. Erzeugt im Verlauf von fünf Sekunden 25 Energie.

Auf den Schicksalswürfeln baut sich euer Spielstil auf. Die versorgen euch mit starken Buffs. Auf den Schicksalswürfeln baut sich euer Spielstil auf. Die versorgen euch mit starken Buffs.

Grundsätzlich nutzt ihr als Schurke Energie, um Combopunkte aufzubauen, die ihr dann in mächtigen Finishing-Moves verbraucht. Das Ziel ist hier, eine Balance zwischen Energieverbrauch und dem Einsatz anderer Fähigkeiten zu finden.

Euer wichtigstes Werkzeug als Gesetzlosigkeits-Schurke sind die Schicksalswürfel. Die nutzt ihr, um diverse Buffs zu erhalten. Ihr versucht hier vor allem, die beiden Buffs Breitseite oder Unbarmherzige Präzision zu bekommen. Da das Neuwürfeln in Shadowlands aber nicht mehr so leicht geht wie noch in BfA, gilt aus Faustregel: Wenn eure einzigen Buffs Handgemenge und/oder Vergrabener Schatz sind, solltet ihr die Würfel neu werfen.

Ansonsten ist euer oberstes Ziel, Zerhäckseln zu jeder Zeit aufrechtzuerhalten und Geisterhafter Stoß, Klingenansturm und Adrenalinrausch so häufig zu benutzen, wie es geht. Damit ihr möglichst viel Schaden verursacht, versucht am besten, die Effekte der Fertigkeiten zu verknüpfen.

Wenn ihr Adrenalinrausch aktiviert, achtet etwa darauf, dass ihr gleich danach Zwischen die Augen und Geisterhafter Stoß einsetzen könnt. So profitiert ihr von erhöhter EnergieRegeneration, während euer Ziel signifikant mehr Schaden erleidet. Im Kampf gegen mehrere Ziele solltet ihr dabei ebenfalls Klingenwirbel berücksichtigen, um allen Zielen Schaden zuzufügen.

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.