Weniger Grind, schnelleres Leveln: WoW soll mit Shadowlands viel einsteigerfreundlicher werden

Ein Spieler beweist, dass man in der WoW-Alpha ohne viel Aufwand einen Charakter auf Level 50 bringen kann, um die Shadowlands-Erweiterung zu starten.

von Christian Just,
15.04.2020 20:12 Uhr

WoW: Shadowlands will gleichermaßen Neueinsteiger wie Veteranen mit mehr Einsteigerfreundlichkeit überzeugen. WoW: Shadowlands will gleichermaßen Neueinsteiger wie Veteranen mit mehr Einsteigerfreundlichkeit überzeugen.

World of Warcraft soll mit Shadowlands bedeutend einsteigerfreundlicher werden und auch alteingesessenen WoW-Veteranen Anreize bieten, neue Charaktere zu erstellen und hochzuleveln. Das will das beliebte Online-Rollenspiel mit Reduzierung von Grind und Beschleunigung des Fortschritts auf Maximal-Level erreichen.

Den Beweis tritt ein Spieler an, der die Alpha von WoW: Shadowlands bereits Probe spielt. Um den Aufstieg vom neuen Char zum Mindestlevel des Addons zu dokumentieren, hat er den Durchlauf auf Twitch gestreamt. Obgleich noch Änderungen an der Fortschrittsgeschwindigkeit möglich sind, zeigt sich zum jetzigen Zeitpunkt ein erheblich reduzierter Zeitaufwand.

So funktioniert das schnellere Hochleveln

Zum Release der kommenden WoW-Erweiterung Shadowlands müsst ihr euren Charakter nicht zuvor auf Level 120 bringen, also das Level Cap des aktuellen Addons Battle for Azeroth. Im Laufe seiner bisherigen sieben Erweiterungen ist das Maximallevel in World of Warcraft immer weiter angestiegen, zumindest bis jetzt.

Neuer »Level Squish«: Mit dem achten Addon Shadowlands endet das Auftürmen der Charakterstufen - ein Level Squish sorgt dafür, dass die neue Obergrenze bei Stufe 60 liegt. Und das verkürzt den Grind doch erheblich.

Leak zu WoW Shadowlands: Kommt noch ein Autobattler?   26     1

Mehr zum Thema

Leak zu WoW Shadowlands: Kommt noch ein Autobattler?

Bereit für Shadowlands in 12 Stunden

Um die neue Erweiterung zu starten, benötigen neue Spieler einen Charakter auf Stufe 50. Dies zu erreichen, kostet um einiges weniger Zeit als der Quest-Grind auf Stufe 120, wie der Streamer DesMephisto in seinem Beitrag auf Reddit bewies.

Schnell am Ziel: Der Streamer startete in der aktuell laufenden Alpha von WoW: Shadowlands mit einem Dunkeleisenzwerg bereits auf Stufe 10 und hatte das Level 50 nach knapp über 12 Stunden Spielzeit erreicht.

Besonders bemerkenswert: Der Streamer nutzte keine Erbstücke, um den Levelaufstieg zu beschleunigen. Hier können Spieler also potenziell noch mehr Zeit sparen, wenn sie das Heirloom-System nutzen.

Twitch

Twitch

Character Boosts gehen am schnellsten

Bei WoW: Battle for Azeroth hatte Blizzard bereits eine Abkürzung angeboten, damit Neueinsteiger nicht erst 100 Stunden spielen müssen, bevor sie die neuen Inhalte überhaupt zu Gesicht bekommen. So konnten Besitzer eines Character Boost einen Charakter auf Level 110 erstellen und direkt mit BfA loslegen.

Eine große Einstiegshürde wäre schließlich etwas, das Spieler demotivieren könnte, bevor sie dem Spiel überhaupt eine Chance geben. Auch für die Shadowlands-Erweiterung sollt ihr im Blizzard-Shop einen Character Boost erwerben können. Für Vorbesteller der heroischen und epischen Edition ist zudem ein Boost im Paket enthalten.

Ein Release-Termin für Shadowlands steht indes noch aus. Bislang ist nur bekannt, dass das achte WoW-Addon im Laufe von 2020 erscheint.

zu den Kommentaren (103)

Kommentare(103)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen