Die Geforce GTX 560 Ti ist Nvidias dritte Grafikkarte aus der Geforce-GTX-500-Serie. Neben DirectX 11 unterstützt die GTX 560 Ti auch Nvidias proprietäre Technologien 3D Vision und PhysX. Mit 3D Vision lässt sich in Kombinationen mit einem 120-Hz-TFT in stereoskopischem 3D spielen. Und in darauf ausgelegten Spielen beschleunigt die GTX 560 Ti auch PhysX-Effekte auf der Grafikkarte und kann so den Prozessor entlasten. Das betrifft aber längst nicht alle Spiele, die die PhysX-Engine zur Darstellung von Physikeffekten benutzen. Im Vergleich zur Vorgängergeneration hat die Geforce GTX 560 Ti genauso wie die anderen Modelle aus der GTX-500-Serie eine bessere Energieffizienz. Der Grafikchip läuft mit 822 MHz, die 384 Shader-Einheiten mit 1.644 MHz. Über ein 256 Bit breites Speicher-Interface steht der GTX 560 Ti ein in der Regel 1.024 MByte großer GDDR5-Speicher zur Seite.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.