Die Geforce GTX 560 Ti ist Nvidias dritte Grafikkarte aus der Geforce-GTX-500-Serie. Neben DirectX 11 unterstützt die GTX 560 Ti auch Nvidias proprietäre Technologien 3D Vision und PhysX. Mit 3D Vision lässt sich in Kombinationen mit einem 120-Hz-TFT in stereoskopischem 3D spielen. Und in darauf ausgelegten Spielen beschleunigt die GTX 560 Ti auch PhysX-Effekte auf der Grafikkarte und kann so den Prozessor entlasten. Das betrifft aber längst nicht alle Spiele, die die PhysX-Engine zur Darstellung von Physikeffekten benutzen. Im Vergleich zur Vorgängergeneration hat die Geforce GTX 560 Ti genauso wie die anderen Modelle aus der GTX-500-Serie eine bessere Energieffizienz. Der Grafikchip läuft mit 822 MHz, die 384 Shader-Einheiten mit 1.644 MHz. Über ein 256 Bit breites Speicher-Interface steht der GTX 560 Ti ein in der Regel 1.024 MByte großer GDDR5-Speicher zur Seite.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen