Die aktuelle Version der Razer Deathadder hat im Vergleich zur Urfassung 3.500 statt 1.800 dpi Abtastrate. Den optischen Sensor ziehen manche Spieler nach wie vor der moderneren Laser-Abtastung vor. In jedem Fall arbeitet die Razer Deathadder auch heute noch bei höchsten Geschwindigkeiten präzise. Das Gehäuse eignet sich nur für rechte Hände, die Ausstattung begrenzt sich auf eine frei Belegung der fünf Tasten, fünf Profile, eine konfigurierbare Abtastrate sowie einen gelungenen Treiber mit einer Vielzahl von Einstellungen. Wie bei vielen Spieler-Mäusen so können Sie auch bei der Razer Deathadder die USB-Frequenz auf 1.000 Hz beschleunigen, um eine geschmeidigere Zeigerbewegung zu erlangen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen