Alf - Die schlechtesten Spiele aller Zeiten

von Heinrich Lenhardt,
03.02.2020 05:00 Uhr

Mit einer Salami bewaffnet macht sich Serienheld Alf in seiner Videospielumsetzung auf die Suche nach Treibstoff - in einer von Fledermäusen heimgesuchten Höhle, die zufällig unter dem Keller der bekannten TV-Familie Tanner liegt. Wer hat diesen Schwachsinn verbrochen?

1989 veröffentlicht Entwickler Nexa das Alf-Spiel für die Konsole Sega Master System - und weil das Projekt unter zu wenig Zeit, zu wenig Budget (für die Musik durften insgesamt 200 Dollar ausgegeben werden) und dem fehlenden Können der Macher litt, kam dabei ein legendär schlechtes Spiel raus. Also neues Futter für Heinrich Lenhardt, der sich für GameStar Plus jeden Monat in ein fast vergessenes Machwerk der Schande stürzt.

Wieso selbst begeisterte Alf-Fans bei dieser miesen Lizenzverwurstung kräftig eins auf den Rüssel bekamen und sich Familie Tanner glücklichlich schätzen darf, rechtzeitig vor diesem Spiel geflohen zu sein, erfahrt ihr im Video. Anschließend empfehlen wir die Lektüre des ausführlichen Artikels zu Alf - als Teil unserer Reihe Legendär schlecht.

Mehr von Legendär schlecht:
Weltraum-Quatsch: Star Wars: Episode 1
Mörder-Murks: Psycho Killer
Indy-Fail: Indiana Jones and the Fate of Atlantis

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Bester Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar & GamePro
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. aller Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen