Läuft gerade Destiny befreit sich von Activision - Meinung: Aber freut euch nicht zu früh!

Euer Feedback ist uns wichtig!
Nehmt euch bitte drei Minuten Zeit für fünf kurze Fragen. Eure Antworten helfen uns dabei, unser Videoangebot auf GameStar.de zu verbessern. Hier geht es zur Umfrage

Destiny befreit sich von Activision - Meinung: Aber freut euch nicht zu früh!

Samstag, 12. Januar 2019 um 09:02

Bungie sagt sich von Activision los, die Community feiert - aber auch zurecht? Maurice findet die Freude ein wenig verfrüht. Für ihn ist es zu leicht, einfach alle Probleme von Destiny dem Publisher anzulasten. Im Video erklärt er, warum Bungie erst einmal beweisen muss, dass sie unabhängig auch wirklich ein kundenfreundlicherer Entwickler werden - denn in der Vergangenheit haben sie genau wie Activision so einige Fehler gemacht. 

Weitere Video-Kolumnen von Maurice: 

>> Diablo Immortal, Fallout 76, C&C: Rivals: Was Entwickler aus den größten Aufregern 2018 lernen müssen

>> Unfertige Release-Spiele und wie sich Entwickler damit nur selbst schaden

>> Jedes Remaster sollte sich an Warcraft 3: Reforged ein Beispiel nehmen!

>> Diablo Immortal: Blizzard ignoriert seine treusten Fans und erntet eine BlizzCon-Katastrophe

>> Höchste Zeit für Warcraft 4: Vergesst eure RTS-Wurzeln nicht, Blizzard!

Specials
6.964 Videos
83.265.153 Views

Destiny 2: Forsaken

Genre: Action

Release: 04.09.2018 (PC, PS4, Xbox One)


Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen