Sorgenkinder 2017 - Warum uns diese 5 Spiele großes Kopfzerbrechen bereiten - GameStar TV

Freitag, 06. Januar 2017 um 08:00

In dieser Folge von GameStar TV sprechen Michael Graf und Christian Schneider über fünf Spiele, die nicht nur ihr voraussichtlicher Release im Jahr 2017 verbinden. Diese fünf Spiele haben auch noch andere Gemeinsamkeiten: Es sind große Produktionen, in die die Entwickler und Publisher viel investieren. Es sind Spiele, von denen auch wir uns viel erhoffen.

Was sie aber auch verbindet: Wir sehen in allen fünf Spielen Sorgenkinder, die in der Redaktion für Kopfzerbrechen sorgen. Deshalb gehen wir im Video auf die besonderen Herausforderungen ein, die jedes dieser Spiel 2017 bewältigen muss.

Und auch wenn wir inzwischen so schnell sind, dass wir noch während der Sendung unsere eigenen Fehler korrigieren können, ist uns nun doch einer durchgerutscht: Das dritte Call-of-Duty-Hauptstudio neben Infinity Ward und Treyarch ist natürlich nicht Raven Software, sondern Sledgehammer Games. Zur Strafe müssen sich Micha und Fritz drei Monate lang Bilder von Raben und Vorschlaghämmern anschauen, um das endlich unterscheiden zu können. Zu unserer Ehrenrettung: Auch Raven ist an CoD beteiligt, dort entstand Modern Warfare Remastered.

 

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus  oder  einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen