Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Fazit: Battlefield 1 - Systemvoraussetzungen, Performance, DX12 vs. DX11 und Grafik

Fazit der Redaktion

Technik-Check Battlefield 1

Suchen Sie Ihre Grafikkarte [1], Ihren Prozessor [2] und Ihre Speichermenge [3] heraus. Die für Ihr System geeigneten Einstellungen [4] finden Sie über die Farbbereiche. Liegen Komponenten in unterschiedlichen Bereichen, ist die schwächere Komponente ausschlaggebend.

1. Grafikkarte

Geforce GTX 600 GTX 650 GTX 650 Ti GTX 650 Ti Boost GTX 660 GTX 670 GTX 680      
Geforce GTX 700     GTX 750 Ti GTX 760 GTX 770 GTX 780 GTX 780 Ti    
Geforce GTX 900       GTX 950 GTX 960   GTX 970 GTX 980 GTX 980 Ti
Geforce GTX 1000             GTX 1060 GTX 1070 GTX 1080
Radeon HD 7000 HD 7770 HD 7790 HD 7870 HD 7950 HD 7970 GHz        
Radeon RX 200 R7 260X R9 270 R9 270X R9 285 R9 280X R9 290 R9 290X    
Radeon RX 300     R7 370 R9 380 R9 380X R9 390 R9 390X R9 Fury R9 FuryX
Radeon RX 400       RX 460     RX 470 RX 480  

2. Prozessor

FX FX 4100 FX 4170 FX 6200 FX 6300 FX 8150 FX 8350  
Core i 2xxx i3 2120 i5 2400 i5 2500K i7 2600K i7 2700K    
Core i 3xxx i3 3220 i5 3470 i5 3570K i7 3770K i7 3960X    
Core i 4xxx     i5 4430 i5 4570 i5 4670K i7 4770K i7 4790K
Core i 6xxx       i5 6500 i5 6600K   i7 6700K

3. Arbeitsspeicher

RAM 4,0 GByte 8,0 GByte 16,0 GByte

4. Grafikeinstellungen

Technisch unmöglich Ruckelt stark Läuft so flüssig:
1920x1080, Grafikqualität: Niedrig, flüssig mit 50+ fps
Läuft so flüssig:
1920x1080, Grafikqualität: Mittel-Hoch, flüssig mit 50+ fps
Läuft so flüssig:
1920x1080, Grafikqualität: Ultra, flüssig mit 50+ fps, 2560x1440 ab GTX 980 Ti/R9 Fury X, 3840x2160 nur GTX 1080/Titan X
Ruckelt stark

Mark Geiger: Die Frostbite-Engine-3.0 leistet in Battlefield 1 ganze Arbeit und präsentiert den Shooter als eines der schönsten Spiele des Jahres 2016. Besonder die Beleuchtung sorgt für einen cineastisches Aussehen der Spielwelt und erntete das meiste Lob in unserer Redaktion.

Außerdem ist es Entwickler Dice gelungen, den Grafikmotor so gut zu optimieren, dass Battlefield 1 trotz aller Hochglanzoptik nicht zum maßlosen Hardware-Fresser mutiert. So spielen Sie selbst mit Jahre alten Grafikkarten der ehemaligen Mittelklasse noch flüssig mit 50 fps und darüber, wenn Sie die Details reduzieren – wobei Battlefield 1 selbst auf niedrigster Stufe noch ansehnlich bleibt.

Die niedrigste Detailstufe schafft sogar eine Geforce GTX 660 oder Radeon HD 7850 (bei entsprechendem Prozessor) noch flüssig. Dabei helfen ein paar kleine Kniffe, derer die Schweden sich bedienen: So wirkt die Detaildistanz und Weitsicht sehr hoch, tatsächlich aber werden auch auf Ultra viele Objekte in der Ferne dezent durch Nebel verdeckt.

Das spart Ressourcen, ohne die Sichtweite allzu auffällig zu begrenzen. Ebenfalls hilfreich ist, dass sich die Qualität der Texturen (die dank Photogrammetrie sehr detailreich ausfallen) kaum verringert, wenn Sie die Details reduzieren.

Insgesamt überzeugt mich Battlefield 1 sowohl grafisch als auch technisch. Es sieht meist sehr gut aus, die Sounds sind toll und die Engine ist so flexibel, dass es sich auch auf älterer Hardware noch flüssig spielen lässt.

3 von 3

nächste Seite



Kommentare

Die Kommentarsektion unter diesem Artikel wurde geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

wird geladen ...