Anno 1800 - Jetzt endgültig: Keine Landkämpfe im neuen Anno

Jetzt ist es offiziell: In Anno 1800 wird es keine Landeinheiten geben. Wie Ubisoft auf dem Entwicklerblog mitteilt, soll dies der Spieltiefe zugutekommen.

von Sebastian Zelada,
19.04.2018 12:12 Uhr

Anno 1800 wird sich vor allem auf den Handel konzentrieren. Darunter leiden die Landeinheiten: Sie werden gestrichen.Anno 1800 wird sich vor allem auf den Handel konzentrieren. Darunter leiden die Landeinheiten: Sie werden gestrichen.

Schlechte Nachrichten für alle Anno-Fans, die Liebhaber von Gefechten zu Lande sind: Kriegsführung auf dem Festland wird nicht in Anno 1800 auftauchen, wie Ubisoft nun in einem Blogeintrag mitteilte. Die Debatte beschäftigt die Fans der Strategiespielserie bereits seit dem Herbst letzten Jahres, als Ubisoft erstmals ankündigte, nur Seeeinheiten in Anno 1800 zu verwenden und auf die Infanterie zu verzichten. Damals hieß es:

"Wir glauben, dass eine klarere Trennung von Bauflächen und Schlachtfeldern dem Spielgefühl in Anno zuträglich ist. "

Aus diesem Grund sollen kriegerische Handlungen nur auf See stattfinden und abgekoppelt sein, vom Aufbau- und Handels-Part zu Lande. Wie Ubisoft schreibt, habe das Team die letzten Monate damit verbracht, intensiv darüber nachzudenken, wie Infanterie in das Spiel integriert werden könne, ohne sich negativ auf die anderen Spielelemente auszuwirken.

Anno 1800 - Screenshots ansehen

Qualität des Handelsteils ist wichtiger

Wichtig sei den Entwicklern gewesen, dass eine Integration von Land-Einheiten keine negativen Effekte auf die Qualität und den Umfang der anderen geplanten Inhalte habe. Dennoch sei es trotz großer Bemühungen nicht gelungen, die Infanterie zufriedenstellend in das Spiel einzubauen. Dem Team bei Blue Byte und Ubisoft sei die Entscheidung nicht einfach gefallen, doch die Spieltiefe hinsichtlich der wirtschaftlichen Aspekte seien das Herzstück der Serie.

"Daher haben wir als Team schweren Herzens die Entscheidung getroffen an unserem ursprünglichen Plan, uns auf erweiterte Seeschlachten zu konzentrieren und auf Landeinheiten zu verzichten, festzuhalten."

Das Schaubild zeigt die Trennung zwischen den Gameplay-Elementen. Auf den grünen Flächen wird gebaut, auf den roten (See) wird gekämpft. Den Routen (blau) kommt eine wichtige Bedeutung zu.Das Schaubild zeigt die Trennung zwischen den Gameplay-Elementen. Auf den grünen Flächen wird gebaut, auf den roten (See) wird gekämpft. Den Routen (blau) kommt eine wichtige Bedeutung zu.

In den kommenden Monaten will Ubisoft weitere Details zu den erweiterten Seeschlachten preisgeben. Anno 1800 soll noch dieses Jahr erscheinen, hat aber noch keinen festen Releasetermin. Im Preview-Video zum Strategieknüller (unter dem Artikel) könnt ihr euch schon mal auf das zu erwartende Gameplay einstimmen.

Plus-Report: Video-Rückblick auf Anno Online - »Da wurdest du irgendwann echt bekloppt«

Anno 1800 - Preview-Video: Erstes Gameplay aus der Alpha & neue Infos 5:19 Anno 1800 - Preview-Video: Erstes Gameplay aus der Alpha & neue Infos


Kommentare(90)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen