Adventskalender 2019

Arma 3: Contact - Neuer Trailer: Das bietet die Sandbox im Alien-Addon

Arma goes Aliens: Arma 3 erhält einen Spinoff-DLC, der den Erstkontakt mit Außerirdischen thematisiert. Als neues Item gibt's dazu den Aluhut.

von Christian Just,
21.06.2019 14:11 Uhr

Arma 3: Trailer stellt Sandbox »Livonia« aus dem Alien-Addon Contact vor - 8:48 Arma 3: Trailer stellt Sandbox »Livonia« aus dem Alien-Addon Contact vor -

Update 21.06.2019, 14:11:

Wir haben oben den neuen Trailer zu Arma 3: Contact hinzugefügt.

Original-Meldung:

Agent Mulder hat es immer gewusst: Aliens sind real! Zumindest so real, dass sie es als Addon in die seit jeher auf Realismus getrimmte Militär-Simulation Arma 3 schaffen.

Richtig gelesen: Das kommende Addon trägt den Namen Arma 3: Contact, thematisiert den Erstkontakt mit einer außerirdischen Spezies und erscheint am 25. Juli 2019 auf Steam.

Der Preis beläuft sich auf 25 Euro, Vorbesteller bekommen 10 Prozent Rabatt. Wer vorbestellt, darf zudem ab sofort eine Vorschau der neuen Inhalte Probe spielen. Dazu gehört eine vorläufige Version einer neuen Map, später kommen auch neue Waffen, Fahrzeuge und Ausrüstung hinzu.

Was steckt in Arma 3: Contact?

Der Name ist Programm: In Arma 3: Contact stellt ihr den ersten Kontakt zu Aliens her, die über Livonia (einem Polen nachempfundenen fiktiven Land) in der Region Nadbor aufgetaucht sind.

In der enthaltenen Singleplayer-Kampagne spielt ihr einen Drohnen-Piloten der NATO, der zu dieser Zeit in Livonia stationiert ist. Euer Auftrag ist nun dabei zu helfen, die brennendsten Fragen der Menschheit (und besonders des Militärs) zu beantworten.

Dafür sollen Spieler im Verlauf der Story »wissenschaftliche Arbeit im Feld, elektronische Kriegsführung und Aufklärungsmissionen durchführen«. Im Angesicht der mysteriösen außerirdischen Besucher bricht auch ein nur allzu menschlicher militärischer Konflikt zwischen NATO und CSAT aus.

Arma 3: Contact - Screenshots vom Alien-DLC mit neuer Map ansehen

Die Aliens: Hier redet Bohemia betont geheimnisvoll um den heißen Brei, verrät aber zumindest, dass die Außerirdischen in Arma 3 beispielsweise um etwa PKW-große Organismen verfügen, welche die Umgebung eines unterirdischen Netzwerks zu überwachen scheinen. Dieses Netzwerk befindet sich vermutlich schon sehr lange in der Erde und scheint in direktem Zusammenhang mit den Aliens zu stehen.

Neue Multiplayer-Szenarien: Die bestehenden Multiplayer-Modi von Arma 3 - Zeus Game Master, Combat Patrol und Warlords - erhalten neue Szenarien, die auf die neue Livonia-Map zurechtgeschnitten sind.

Entwickler Bohemia: »Wir haben bei DayZ unbestreitbar Fehler gemacht« (Plus)

Neue Map

Das Gebiet von Livonia in Arma 3 basiert auf Osteuropa und besteht somit aus dichten Wäldern und größeren offenen Feldern. Für den städtischen Anteil kommen neue Gebäude und Landschaftsobjekte hinzu, die durch bereits bestehende Assets ergänzt werden. Insgesamt beträgt die Fläche der neuen Region Nadbor rund 163 Quadratkilometer.

Arma 3: Contact schickt euch ins an Polen angelehnte Land Livonia. Arma 3: Contact schickt euch ins an Polen angelehnte Land Livonia.

Zwei neue Fraktionen

  • Livonian Defense Force: Armee mit moderner Schutzkleidung wie Plate-Carrier-Westen und modularen Helmen.
  • Russische Speznas: Spezialeinheit mit leichten Kampfuniformen samt Zweiwaffenholster-Weste.

Fünf neue Waffen

  • Promet-Sturmgewehr (LDF): Bullpup-Waffe mit abnehmbarem Tragegriff und integriertem Zielfernrohr sowie modularem Granatwerfer oder Schrotflinte.
  • RPK-12 (Spetsnas): Leichtes Maschinengewehr mit 75-Schuss-Trommelmagazin.
  • AKU-12 (Spetsnas): Leichtes Karabiner-Sturmgewehr mit kurzem Lauf.
  • Mk14-Jagdgewehr (Zivilisten)
  • Kozlize-Kipplaufschrotflinte (Zivilisten)

Zwei neue Fahrzeuge

  • ED-1 Mini UGV: Elektrisches Multifunktionsroboter-Kettenfahrzeug. Sendet Live-Kamerabilder und ist fernsteuerbar. Mit Mehrgelenk-Schwenkarm. Kann in verschiedenen Ausstattungen als Wissenschafts- oder Kampfgerät verwendet werden.
  • Traktor: Aus dem polnischem Landschaftsbild kaum wegzudenken. Feiert seine Rückkehr aus Arma 2.

Neue Ausrüstung

  • CBRN-Abwehr (ehemals als ABC-Abwehr bekannt)
  • Elektromagnetik-Spektrumgerät
  • Funkrucksack
  • Augenbinde für Gefangene
  • Aluhut (ja, wirklich)

Der Release der Erweiterung Contact wird zudem von einem kostenlosen Update für Arma 3 begleitet, das etwa NATO-Waldtarnmuster, neue zivile Kleidung, Deko- und Landschaftsobjekte sowie den Soundtrack des neuen Addons zum Spiel hinzufügt.

Spiele im Early Access: Gerechtfertigter Hype oder überschätzt? (Plus)

Arma 3: Contact - Erster Kontakt mit Aliens im Trailer zum neuen DLC 2:40 Arma 3: Contact - Erster Kontakt mit Aliens im Trailer zum neuen DLC


Kommentare(27)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen