Chef-Entwickler von AC Valhalla entschärft den Gameplay-Shitstorm

Der Gameplay-Teaser zu Assassin's Creed Valhalla sorgt für viel Kritik durch die Fans. Creative Director Ashraf Ismail versucht, die Situation zu entschärfen.

von Dimitry Halley,
08.05.2020 09:35 Uhr

Creative Director Ashraf Ismail reagiert auf die Kritik am neuen Teaser zu AC Valhalla. Creative Director Ashraf Ismail reagiert auf die Kritik am neuen Teaser zu AC Valhalla.

Assassin's Creed Valhalla steht in der Kritik. Im Rahmen des Xbox-20/20-Events wurden erstmals In-Engine-Szenen des Spiels gezeigt, also Zwischensequenzen und Animationen, die direkt aus dem Spiel stammen. Doch die Community hat mehr erwartet. Weil der Valhalla-Teaser im Vorfeld als »großer Gameplay-Reveal« angeteasert wurde, herrscht große Enttäuschung.

Der YouTube-Auftritt des Trailers steht derzeit bei über 30.000 Dislikes (und bloß 18.000 Likes) - die Kritikpunkte richten sich allesamt gegen die falsch geweckten Erwartungen. Fast niemand kritisiert die eigentlich gezeigten Inhalte, sondern das, was eben nicht gezeigt wird. Valhallas Creative Director Ashraf Ismail versucht nun, die Situation zu entschärfen.

»Habt Geduld mit uns«

Via Twitter wendet sich Ismail an die Community und bittet um Verständnis.

"Hallo an alle. Ihr habt heute zu Recht mehr erwartet. Wir haben eine lange Marketing-Kampagne vor uns, ihr bekommt später noch Gameplay im Detail und weitaus mehr Infos zum Spiel zu sehen. Vielen Dank für eure Begeisterung und Leidenschaft. Habt Geduld mit uns und bleibt wohlwollend. Es wird sich auszahlen!"

Ismail zeigt Verständnis für die Haltung der Community, bittet allerdings um Nachsicht und Geduld. Denn bis zum Release im Herbst 2020 wird Ubisoft definitiv noch Gameplay zeigen. Bereits unmittelbar vor Release des Gameplay-Teasers hatte Ismail die Erwartungen der Fans abschwächen wollen. »Es wird bloß ein Vorgeschmack!«, hieß es.

Wie konnte das passieren?

Dass Ismail sich bereits kurz vor der Enthüllung des Gameplay-Teasers an die Community wendet, lässt sich als direkte Reaktion auf falsch geweckte Erwartungen verstehen. Offenbar haben die Entwickler am Reveal-Tag bemerkt, dass die Begeisterung der Leute mit nicht zutreffenden Versprechungen geködert worden war, weil entweder Ubisoft oder Microsoft das Wort Gameplay zu sehr betont hatten.

Ismails neuestes Statement zeigt Wirkung: Auf Twitter reagieren die Leute mit reichlich Verständnis. Das Posting klettert rasch den 10.000 Likes entgegen, die Kommentare zeigen sich positiv. Selbst God of Wars Chef-Entwickler Cory Barlog sendet Herzchen.

Wann kommt denn nun echtes Gameplay?

Wann wir denn nun einen echten Gameplay-Walkthrough zu sehen bekommen, steht aktuell noch nicht fest. Wir rechnen damit, dass Ubisoft bis spätestens zum E3-Zeitraum im Juni nachliefert, doch eine konkrete Ansage gibt's dazu nicht. Allerdings stecken in dem 90-Sekunden-Gameplay-Teaser durchaus viele Infos zum Spiel:

Der Gameplay-Trailer zu AC Valhalla enttäuscht, verrät aber viel   263     8

Mehr zum Thema

Der Gameplay-Trailer zu AC Valhalla enttäuscht, verrät aber viel

Den Teaser selbst seht ihr hier:

Assassin’s Creed Valhalla - Erster Gameplay-Teaser zeigt, wie die Wikinger England erobern 1:30 Assassin’s Creed Valhalla - Erster Gameplay-Teaser zeigt, wie die Wikinger England erobern

Und auch wir haben im Vorfeld ausführlich mit Ashraf Ismail über Valhalla gesprochen, um ein klares Bild davon zu erhalten, was für eine Art Spiel das neue Assassin's Creed werden soll. Alle Ergebnisse dieses Gesprächs findet ihr in unserer großen Titelstory-Preview zu Assassin's Creed Valhalla.

zu den Kommentaren (194)

Kommentare(194)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen