GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Bus Simulator 18 im Test - Geldregen am Bus- und Bettag

Fazit der Redaktion

Harald Fränkel
@GameStar_de

Was Realismus und Umfang angehen, bleibt der Omnibus Simulator 2 der Platzhirsch. Er ist quasi das Dark Souls unter den Bus-Spielen. Ich habe zum Beispiel das »Integrierte Bordinformationssystem« IBIS bis heute nicht komplett kapiert. Wahrscheinlich braucht man einen Doktor in Informatik und einen Bachelor im Studiengang Verkehrswesen, um es zu enträtseln. Schon klar: Für den OMSI 2 gibt es dafür mittlerweile 3,87 Millionen überwiegend kostenlose Addons, die beeindruckend authentisch umgesetzte Städte und vermutlich sogar kohlebetriebene, manuell schaltbare Zweizylinderbusse aus Dschibuti ins Spiel einbinden.

Was für ein Kontrast zum Bus Simulator 18. Die computergesteuerten Auto- und Lkw-Fahrer darin sind wahrlich nicht die hellsten Zündkerzen im Motorraum: Wer wann wo wie Vorfahrt hat, entscheiden sie offenbar durch Pendeln - wobei ich ausdrücklich nicht die Fahrten zwischen Zuhause und Arbeitsplatz meine. Die Folge sind immer wieder nervige Staus. Für eine erstzunehmende Simulation fehlen diverse Features, obendrein gibt's etliche Ungereimtheiten: Ich brettere in ein Haus, das Spiel mokiert aber lieber, dass ich dabei einen Randstein berührt habe. Schnee? Is' nich! Aquaplaning? Nope! Unfälle kosten Geld, aber keine Zeit, auch in puncto Beschädigungen tut sich null.

Tja, und jetzt kommt's: Mir macht der Bus Simulator 18 trotzdem mehr Spaß als der OMSI. Ich muss nicht jedes Knöpfchen im Cockpit drücken können. Wichtiger ist mir, entspannt durch eine hübsche Welt zu cruisen. Bei der Grafik des Genrekönigs versuchen meine Augäpfel ja mittlerweile sofort, sich in die Karibik abzusetzen.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (38)

Kommentare(38)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.